1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom prüft Übernahmen im TV-Kabel-Markt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. August 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.677
    Zustimmungen:
    368
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bei der Deutschen Telekom denkt man derzeit über die Möglichkeit nach, erneut TV-Kabelnetze zu übernehmen. Laut Deutschlandchef Niek Jan van Damme halte man sich entsprechende Kaufoptionen offen. Die TV-Kabelnetze haben sich insbesondere bei der Versorgung mit Breitband-Internet als deutlich leistungsfähiger erwiesen als die Telefonnetze der Telekom.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Es hatte seinen Grund, dass die Telekom seinerzeit ihr Kabelnetz abgeben musste. Ist der Grund entfallen oder ist der Grund nur der Telekom entfallen? Die haben doch ihr Compentece Center Wohnungswirtschaft als Kabelanbieter inzwischen. Das reicht doch.
     
  3. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Telekom prüft Übernahmen im TV-Kabel-Markt

    Es hatte seinen Grund, dass die Telekom seinerzeit ihr Kabelnetz abgeben musste. Ist der Grund entfallen oder ist der Grund nur der Telekom entfallen? Die haben doch ihr Compentece Center Wohnungswirtschaft als Kabelanbieter inzwischen. Das reicht doch.
     
  4. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Telekom prüft Übernahmen im TV-Kabel-Markt

    Der Grund lag darin, dass die Telekom als Nachfolger der Deutschen Bundespost sowohl die mit Steuergeldern verbuddelten Telefonkabel als auch die von unserem ehemaligen Postminister zur Förderung des Privatfernsehens - ebenfalls mit Steuergeldern - verbuddelten Koax-Kabeln in ihrem Bestand hatte.

    Zu viel, wie die Wettbewerbshüter meinten.

    Deshalb musste sich die Telekom von Ihrem Breitbandkabelnetz trennen. Dies bedeutete leider das Ende von Attraktiven Rundfunkangeboten im Kabel und die Ausrichtung auf eine reine Infrastruktur für Telefon und Internet. Aber das ist eine andere Geschichte.

    Fakt ist: Da nun der größte Konkurrent "Vodafone" den größten Kabelnetzbetreiber "Kabel Deutschland" gekauft hat, liegt es nur nahe, dass sich auch die Telekom nach Kabelnetzbetreibern umschaut.

    Das hat ja nun nichts mehr mit Altlasten zu tun, sondern mit freier Marktwirtschaft. Und das Kartellamt gibt es ja immer noch, falls da mal jemand Größenwahnsinnig werden sollte.

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen