1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom plant mehr eigene Projekte im TV-Bereich

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. August 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.298
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Niek Jan van Damme, Geschäftsführer der Telekom in Deutschland, kann sich gut vorstellen, im TV-Bereich neben neuen Partnerschaften auch wieder verstärkt eigene Projekte zu starten. Ein erster Schritt sei der Erwerb der Übertragungsrechte für die Basketball Bundesliga (BBL). Allerdings seien derartige Projekte "sehr teuer und riskant".

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    40.270
    Zustimmungen:
    2.196
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: Telekom plant mehr eigene Projekte im TV-Bereich

    Selbstverständlich ist die Rückkehr von Liga Total sehr teuer und riskant. :p
     
  3. Roadrunner113

    Roadrunner113 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2009
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    53
    Viel kann da nicht kommen, da die Telekom als teilweise Staatskonzern kein eigenes TV Programm veranstalten darf.
     
  4. Fifaheld

    Fifaheld Institution

    Registriert seit:
    26. März 2001
    Beiträge:
    16.794
    Zustimmungen:
    1.419
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Telekom plant mehr eigene Projekte im TV-Bereich

    Sie kann aber Rechte kaufen und abgeben. Siehe Liga Total oder jüngstes Beispiel Beko Basketball Bundesliga
     
  5. ben100

    ben100 Silber Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Telekom plant mehr eigene Projekte im TV-Bereich

    Wie wärs denn mit einem Sender/Portal/App namens musicvideoload... Ich weiss, der Artikel zielt wohl eher auf Sport ab. Aber wenn wirklich die ganzen MTV Spartensender verschwinden sollten (was sie wohl auch zunächst werden), wäre da mal Bedarf.
     
  6. schenk-christian

    schenk-christian Silber Member

    Registriert seit:
    3. September 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Modul Technisat
    AW: Telekom plant mehr eigene Projekte im TV-Bereich

    Ihr irrt euch gewaltig. Die Telekom gerade ist dabei, wieder großflächig ins Kabelfernsehgeschäft einzusteigen. Die Telekom kann das offiziell machen, da sie eine Lizenz als Internetfernseh- und Satelliteneinspeisungsbetreiber haben. Mich wundert ja schon lange nichts mehr in unserem Land.


    Sicher ist das genauso legal wie der 100-Millionen-Deal von Bernie Ecclestone.
     
  7. Watchman

    Watchman Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Telekom plant mehr eigene Projekte im TV-Bereich

    Mach mir doch mal Licht ans Fahrrad: was soll das denn bitteschön sein und wo bekommt man das her?
    Internetfernseh- und Satelliteneinspeisungsbetreiberlizenz
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Telekom plant mehr eigene Projekte im TV-Bereich

    Liebe Leut, was wird denn hier schon wieder für ein Humbug geschrieben!!!

    Die Telekom veranstaltet kein eigenes TV-Programm.

    Vielmehr betreibt die Telekom eine IPTV-Plattform namens Entertain. Hier werden - neben einem Basisangebot an FreeTV-Sendern - Themenpakete angeboten, die PayTV-Programme beinhalten. Keines der Programme wird hierbei selbst von der Telekom veranstaltet.

    Zudem bietet die Plattform Drittanbietern die Möglichkeit, ihre Angebote über deren IPTV-Plattform zu vermarkten (z.B. Sky, Videoload, ...) - die Telekom ist hier lediglich der Postbote, der den Inhalt gegen Erhebung einer Gebühr zum Kunden bringt.

    Da neben den Kabel- und Satellitenrechte die IP-TV-Rechte immer mehr separat vermarktet werden, sehe ich hier interessante Möglichkeiten zur Aufwertung von Entertain.

    Auch wenn die Tendenz mit VIACOM leider im Moment ins Gegenteil abdriftet...

    Wie man jetzt aber darauf kommen soll, dass die Telekom wegen einer marktbeherrschenden Stellung keine TV-Angebote anbieten soll :rolleyes:

    Immerhin gibt es mit VodafoneTV sogar eine Konkurrenz auf dem Gebiet, also wirklich alles im grünen Bereich. Es ist die Schuld von Telefonica, dass sie deren IPTV-Plattform eingestampft haben. Dafür kann die Telekom nun wirklich nix...



    Wolfgang
     
  9. Fifaheld

    Fifaheld Institution

    Registriert seit:
    26. März 2001
    Beiträge:
    16.794
    Zustimmungen:
    1.419
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Telekom plant mehr eigene Projekte im TV-Bereich

    Vodafone und Konkurrenz. Glaube diesen Satz meintest du nicht ernst oder? Die verlassen sich da voll auf Sky was PayTv angeht. Und auch Free Tv wird stiefmüttlerlich behandelt. Und was Entertain und Viacom angeht. Da liegt wohl der schwarze Peter bei Viacom wenn die sich jetzt auch von Sky trennen
     
  10. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Telekom plant mehr eigene Projekte im TV-Bereich

    Mir geht's nur darum, dass hier schon wieder gemault wird, wegen ehemaligem Staatsunternehmen. Das ist Quatsch.

    Alles was die Telekom im TV-Sektor aufgebaut hat, wurde jüngster Vergangenheit und somit klar nach der Privatisierung geschaffen. Zielnetzarchitektur für Entertain, usw.

    Die mit Steuergeldern verbuddelten Koax-Leitungen musste sie nämlich verkaufen und ein komplett neues auf IP-TV basierendes Netz erschaffen. Das hat das Privatunternehmen Telekom gemacht, hier ist 0,0 von der Deutschen Bundespost enthalten.

    Und Monopol ist sie im TV-Sektor ganz sicher nicht. Noch nicht mal Marktführer. Mit Kabel und Sat gibt es alternative Plattformen für PayTV, die sogar im Moment noch prozentual ganz klar vorne liegen.

    Mit VodafoneTV gibt es zudem Konkurenz im eigenen Sektor (IPTV). Ob es jetzt attraktiv ist, oder nicht, sei mal dahingestellt, darum geht es hier nicht.

    Es gibt somit sowohl konkurrierende Empfangswege als auch konkurrierende Anbieter im selben Segment. Darum geht es mir. Also nix mit Monopolstellung, nix mit Bundespost-Vorteil.

    Diejenigen, die Entertain nutzen, tun das, weil es sich von anderen Angeboten abhebt und einen Mehrwert bietet. Nicht weil sie noch aus Bundespost-Zeiten einen Bestandsvertrag haben, wie vielfach bei KDG, KabelBW oder Unitymedia!

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen