1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom plant Datenvolumen für Festnetz-Anschlüsse

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. März 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.058
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bei der Deutschen Telekom werden aktuell Pläne diskutiert, auch bei Internet-Anschlüssen über das Festnetz ein Datenvolumen einzuführen. Das könnte zu großen Einschnitten für die Nutzer führen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Max Orlok

    Max Orlok Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Juni 2012
    Beiträge:
    7.227
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Telekom plant Datenvolumen für Festnetz-Anschlüsse

    Bei Call&Surf Tarifen gehts dann nach 75GB Verbrauch auf 384kbit/s? Dann ist DSL so langsam, dass es nahezu unbrauchbar ist.

    Man darf gespannt sein, wie die Telekom Kunden auf diese "Maßnahmen" reagieren werden, sollten sie so umgesetzt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2013
  3. w_roy

    w_roy Senior Member

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Telekom plant Datenvolumen für Festnetz-Anschlüsse

    Tja, die Märkte sind faktisch aufgeteilt, Neukunden kaum noch zu gewinnen.

    Also setzten wir uns mal zusammen und überlegen, wie wir noch mehr Geld aus den Bestandskunden quetschen können.

    Wozu dann aber noch Internet?

    rOy
     
  4. Datenwiesel

    Datenwiesel Talk-König

    Registriert seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    5.330
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VDSL 50 EntertainTV - SelfSat H50D4 auf 28,2°Ost
    AW: Telekom plant Datenvolumen für Festnetz-Anschlüsse

    Im Wettbewerb zu alternativen Internet-Zugangsformen ist die Telekom mit ihrem DSL-Produkt immer weiter zurückgefallen. Breitbandkabelnetze bieten mittlerweile bis zu 150 MBit/s-Download und könnten, falls die Telekom nachzöge, auch noch weiter zulegen. Die Wettbewerber werden besser, die Telekom baut nicht aus, Vectoring ist blockiert - es herrscht nur noch Stillstand.

    Verbliebener Selling Point der Telekom-Anschlüsse ist der Upload: Zuverlässige 10 MBit/s Upload beim VDSL50-Anschluss ist für die Konkurrenz im Kabelbereich technisch noch nicht realisierbar.

    Somit ist das VDSL-Produkt besonders attraktiv für Nutzer mit cloudbasiertem Arbeiten, das hohe Datenvolumina generiert. Die Einführung einer Drosselung macht solche Anschlüsse faktisch unzuverlässig und bei Eintritt der Drosselung unbrauchbar.

    Warum man sich freiwillig aus dem Wachstumsthema Cloud-Computing verabschieden und den letzten Selling Point gegenüber den Breitbandkabelnetzen zerstören möchte ist mir daher ein Rätsel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2013
  5. satman702

    satman702 Wasserfall

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    8.505
    Zustimmungen:
    340
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Telekom plant Datenvolumen für Festnetz-Anschlüsse

    Wenn das wirklich so kommt, dann dürfte das größte Problem wohl sein, dass die anderen Anbieter da recht schnell nachziehen dürften. Aber die dda diskutierten Bandbreiten sind doch wirklich lachhaft. Sollen nicht irgendwann mal überall 2 Mbit überall verfügbar sein. Nen VDSL 50 Anschluss, nach ner Woche auf die Bandbreite zu drossen kann es ja auch nicht sein. Alles irgendwelche bescheurten Versuche um die Netzneutralität herum zu bauen. Aber solange die Telekom auch Entertain macht kann ich mir nicht vorstellen das es so geht, ohne das auch andere Anbeiter wie Lovefilm, SkyGO Bandbreitenfreien Zugang zum Netz hätten.
     
  6. mavscounter

    mavscounter Platin Member

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    2.225
    Zustimmungen:
    256
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Panasonic:TX-L55WT50E
    Samsung UE32K5679SU
    Samsung :BD-F8900
    Samsung :LT27A950
    Samsung :LT27A750
    Entertain :MR303B,MR102+
    UM :HD Recorder
    AppleTV
    BlurayPlayer:Samsung BD-F8900
    AW: Telekom plant Datenvolumen für Festnetz-Anschlüsse

    Super,und wie will man dann NBA und NHL live Streams gucken.Reicht ja beim Smartphone bei 500 MB gerade für 15min.
    Dann ist das Volumen verbraucht.
     
  7. Kapitaen52

    Kapitaen52 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.955
    Zustimmungen:
    1.094
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Telekom plant Datenvolumen für Festnetz-Anschlüsse

    Was bin ich froh nur noch eine endliche Zeit bei der Telekom sein zu müssen. Gottseidank gibt es Firmen die auf Glasfasernetze bauen.
    Da sieht die Welt dann ganz anders aus.
     
  8. BarbarenDave

    BarbarenDave Board Ikone

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.651
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Telekom plant Datenvolumen für Festnetz-Anschlüsse

    Das erinnert mich an 1&1 vor etwa 10 Jahren. Da bekam man einen netten Brief, wenn man zu viel Transfer verursachte und wurde freundlich gebeten, seinen Anschluss zu kündigen.
    :winken:
     
  9. RollinCHK

    RollinCHK Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Telekom plant Datenvolumen für Festnetz-Anschlüsse

    75 GB bei Call&Surf Produkten sind ein Witz. Das muss man klar sagen. In Zeiten von HD Videos sind 75 GB schnell erreicht. Man nehme mal eine Familie mit 2 Kindern. Das 1. Balg zockt online. Das 2. Balg guckt ein Musikvideo nach dem anderen und Vater möchte unten am Fernseher sein bezahltes HD-Maxdome-Filmchen gucken... Da kommt man schnell an die Grenze des Datenvolumens... und Mutter war noch nicht bei Ebay gucken...

    Spaß bei Seite, aber wenn man einmal wirklich das Ganze sachlich betrachtet, dann sind solche Anschlüsse in Zukunft für WGs u. Familien unbrauchbar, zumindest ab dem 20. des Monats :) VDSL mag vielleicht ein höheres Datenvolumen erlauben, aber es ist weiß Gott nicht überall ne Glasfaserlösung verfügbar...
     
  10. RollinCHK

    RollinCHK Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Telekom plant Datenvolumen für Festnetz-Anschlüsse

    Bei 1&1 bekam man so einen Brief aber immerhin erst bei einem verursachten Traffic von 100 GB... Die Jungs waren also damals schon weiter... und HD war noch Zukunftsmusik... :)
     

Diese Seite empfehlen