1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom-Marketing-Chef: Entertain noch besser machen [Interview]

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. März 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.282
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die deutsche Telekom sieht Entertain als schnellstwachsende TV-Plattform. Chritsian P. Illek, Geschäftsführer Marketing des Telekomunikations-Unternehmens sprach im Interview mit dem Magazin DIGITALFERNSEHEN auch über die neuen HD-Sender.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Telekom-Marketing-Chef: Entertain noch besser machen [Interview]

    na mal abwarten und schauen ob entertain noch so rasant wachsen wird, wenn die buli wegfallen wird. dabei würde sich für das rosa T wieder eine nähere verhandlung mit sky anbieten, wenn das T die buli wirklich weiterhin anbieten will. man bleibt gespannt.
     
  3. j-e-n-s

    j-e-n-s Guest

    AW: Telekom-Marketing-Chef: Entertain noch besser machen [Interview]

    Die Buli wird meiner Meinung zumindest im IPTV nicht wegfallen!

    Wäre auch ein absoluter Rückschritt. Die Buli per Entertain ist wirklich ein Premiumprodukt, alleine schon mit persönlicher Konferenz usw!
     
  4. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Telekom-Marketing-Chef: Entertain noch besser machen [Interview]

    jedenfalls sieht es aber schlecht aus für das T. von allen seiten wird ihr die buli-pläne abgesprochen. da würde nur noch eine kooperation mit sky weiter die buli im iptv ermöglichen, wie es jedenfalls den anschein macht.
     
  5. didi878

    didi878 Junior Member

    Registriert seit:
    25. September 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Telekom-Marketing-Chef: Entertain noch besser machen [Interview]

    Stell dir vor, von allen Seiten wird das abgesprochen, und die Telekom sichert sich
    trotzdem die Buli Rechte :)
     
  6. southkorea

    southkorea Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    6.627
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    ATV4
    iP7 128GB
    iPad Pro 9.7 128GB LTE
    rMBP 13" Late 2016
    MB12" early 2016
    X-Box ONE
    Philips UHD 55"
    AW: Telekom-Marketing-Chef: Entertain noch besser machen [Interview]

    das Gutachten des Wettbewerbs-Professors Frank Jürgen Säcker von der FU Berlin. Demnach sei schon die bisherige Geschäftspraxis der Telekom "nicht rundfunkfähig". Gemeint ist damit die Praxis, über den Partner Constantin Medien die Bundesliga im Internet live zu zeigen. Es geht Säcker dabei vor allem um die vom Grundgesetz vorgeschriebene Staatsfreiheit des Rundfunks. Säcker ist der Auffassung, dass die Telekom ein von der Bundesrepublik abhängiges Unternehmen ist. Dass Constantin Medien zudem andere Interessen als die Telekom berücksichtigt, sei "höchst zweifelhaft und lebensfremd", heißt es in dem Gutachten. Sollten sich die Medienanstalten der Ansicht anschließen, wäre die Telekom schon bald raus aus dem Bundesliga-Rennen.

    so so wieder jemand, der Erklärt, warum denn die Telekom, nicht die Rechte bekommen darf....

    :eek:
     
  7. j-e-n-s

    j-e-n-s Guest

    AW: Telekom-Marketing-Chef: Entertain noch besser machen [Interview]

    Werden wohl gut von sky bezahlt das die solche Aussagen machen :D

    Ich denke die Telekom weiß schon was sie tut.... Da sitzen keine Amateure....
     
  8. PayTView

    PayTView Platin Member

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Fernseher & Bluray-Player
    AW: Telekom-Marketing-Chef: Entertain noch besser machen [Interview]

    Profis oder Amateure hin oder her, letztendlich bleiben wir auf die Entscheidung der DFL gespannt. Alles andere dreht sich im Kreis und ist Kaffeesatzleserei.

    *klirr* Die Tasse ist zerbrochen.
     
  9. smosch

    smosch Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Telekom-Marketing-Chef: Entertain noch besser machen [Interview]

    servus, ich glaube das die telekom einen grossen teil der aktien zurück kaufen wird, da sie in einer talfahrt sind und so günstig nie mehr an die aktien rankommen werden. da wir aktien der telekom haben sind wir auch in verschiedenen aktienhandel foren unterwegs und einige meinen das die telekom jetzt handeln sollte :)
     
  10. strotti

    strotti Platin Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    2.498
    Zustimmungen:
    218
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Telekom-Marketing-Chef: Entertain noch besser machen [Interview]

    Ich wäre schon froh, wenn die Telekom nicht ihre DSL-Anschlüsse bewusst drosseln würde, um den Leuten Entertain aufdrängen zu können. Wer kein Entertain bucht, für den ist bei 3000 Schluss, mit Entertain gibt es 16000. Eine plausible Begründung, warum nicht auch ohne Entertain 16000 geht, ist mir die Telekom bis heute schuldig.

    Strotti
     

Diese Seite empfehlen