1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom könnte für mehr Wettbewerb am Kabelmarkt sorgen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. August 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.245
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nachdem sich die Kabelnetzbetreiber in der jüngeren Vergangenheit erfolgreich auf dem Telekommunikations- und Internet-Markt etabliert haben, rüstet sich die Deutsche Telekom nun offenbar zum Gegenschlag. Für den deutschen Kabelmarkt könnte dies mehr Wettbewerb bedeuten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Telekom könnte für mehr Wettbewerb am Kabelmarkt sorgen

    ... auch die Kabelnetzbetreiber müssen in den Bereichen, in denen sie über eine vorherrschende Marktmacht verfügen, auch anderen Anbietern den Netzzugang ermöglichen. In Sachen Internet und Telefonie verfügen die Kabelnetzbetreiber genausowenig über eine vorherrschende Marktmacht, wie die Telekom im TV-Bereich über eine vorherrschende Marktmacht verfügt ...
    ... wie kommt man in der DF-Redaktion zu dieser Erkenntnis ? Internet über die Telefondose kann unabhängig vom Kabelnetzbetreiber genutzt werden.
    Dass die Telekom jetzt wieder in Kabel-TV-Geschäft einsteigt, ist nahe liegend. Zum Einem weil aus Kabel- und Telefonnetz Telekommunikationsnetze wurden und zum Anderen weil die Telekom die Konkurrenz durch die Kabelnetzbetreiber eindämmt.

    Ein weiterer Vorteil für die Telekom: sie verfügt im Gegensatz zu Kabelnetzbetreiber über ein bundesweites Telekommunikationsnetz.
    Für die beiden große Kabelnetzbetreiber wächst da ein mächtiger Konkurrent heran. Wenn die Telekom Erfolg hat, dürfte einer Fusion von UMKBW und KDG zu einem bundesweiten Kabelnetzbetreiber nichts mehr im Wege stehen ...
     
  3. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Telekom könnte für mehr Wettbewerb am Kabelmarkt sorgen

    Da die Meldung ausschließlich im Kontext zum Kabelanschluss steht, stimmt die Aussage diesmal versehentlich. ;)

    Ansonsten ist das keine Strategie der neuen Medien, sondern der erneute Versuch, verpennte Entwicklungen im Multimediabereich nachzuholen. DSL mittlerweile im Vergleich zum Kabel lahm und störanfällig. VDSL nahezu eine Totgeburt, das Glasfasernetz in Gebieten, wo schon teilweise bis zu 2 Konkurrenz Glasfasernetze liegen und mehr als 90% der Wohnungseigentümer langfristige Verträge mit den Konkurrenten haben. Möcht mal wissen was die Strategen bei der Telekom so im Monat verdienen. Und nun also wieder Rolle rückwärts und rein ins Kabel, was man damals wegen angeblicher Unrentabilität und den großen Milliarden für Flopgeschäfte abgestoßen hat.
     
  4. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    1.029
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    AW: Telekom könnte für mehr Wettbewerb am Kabelmarkt sorgen

    So selbstverständlich ist das nun auch wieder nicht, hier hatte man das Feld kampflos KD überlassen, schaue ich jetzt in den Verfügbarkeitscheck, dann wird mir von den Telekomikern inzwischen eine Datenverbindung mit bis zu 6 kBit/s angeboten, "Entertain" wird mir nur via Sat angeboten und das in einem Gebiet, wo man keine Schüssel anbringen darf. ;)
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Telekom könnte für mehr Wettbewerb am Kabelmarkt sorgen

    ... naja, bislang tritt die Telekom nicht slebst als Kabelnetzbetreiber auf, sondern erbringt lediglich Dienstleistungen für NE4-Netzbetreiber. Bei der Kooperation zwischen Telekom und Deutsche Annington ist der Kabelnetzbetreiber die im November 2011 gegründete Deutsche Multimedia Service GmbH.
    Der Kabelnetzbetreiber gehört zu 100% der Deutsche Annington und führt auch alle Gewinne an die Muttergesellschaft ab.

    Auch bei der neuerlich bekannt gewordenen Kooperation mit der Antec Servicepool GmbH ist die Telekom nur technischer Dienstleister.
    Da die Telekom auch das KabelKiosk-Angebot zuführt, kann die Antec Servicepool ihr Produktangebot den Netzen mit eigener Kopfstation angleichen ...
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Telekom könnte für mehr Wettbewerb am Kabelmarkt sorgen

    Telekom ist Signallieferant, richtig. Aber man ist wieder im Kabel drin und die Vorleistung wird ja auch vergütet. Und es schwelt ja noch die angebliche Übernahme der Primacom und dann ist die Telekom wieder richtig KNB.
     
  7. rs-lennep

    rs-lennep Gold Member

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Telekom könnte für mehr Wettbewerb am Kabelmarkt sorgen

    Dahinter setzte ich aber ein sehr, sehr großes Fragezeichen! Das Bonner Unternehmen ist nicht gerade als Musterknabe in Sachen Wettbewerb und Kundenfreundlichkeit bekannt.

    Weshalb sollen Unitymedia und die anderen KNB ihre Netze für dieses Unternehmen öffnen?
    Seit Jahren investieren alle Kabelnetzbetreiber hohe Millionenbeträge, um ihre Netze zu modernisieren. Inzwischen haben sie einen Ausbaustand erreicht, der es ihnen u.a. ermöglicht, sehr schnelle Internetverbindungen fast flächendeckend anzubieten (UM bis zu 150 MBit/s).
    In welchen ländlichen Regionen hat die Telekom flächendeckend schnelle bis sehr schnelle Leitungen aufgebaut? Nur wenige Kilometer von meinem Wohnort entfernt, ist dieses Unternehmen nicht willens (!, Auskunft an einen Freund), schnellere Leitungen als 2 MBit/s anzubieten, weil es sich angeblich nicht lohnt. Inzwischen wecheltee er frustiert zu Unitymedia und ist sehr zufrieden.
    In den größten Städten baut die DTK immer schnellere Netze auf. Dass das Unternehmen dadurch zunehmend Konkurrenz nicht nur in den unterversorgte(re)n Regionen bekommt, ist wohl nachvollziehbar. Sehr gute Performance, konkurrenzlos günstiger Preis.

    Und dann noch eine Öffnung der Kabelnetze zu fordern, ist das Sahnehäubchen der Frechheit! Warum investiert es in x-Ländern Millionen und Milliardenbeträge für den Erwerb dortiger TK-Unternehmen? Um endlich als Möchtegern-"global player" anerkannt zu werden?
    Dass es in den USA "nicht so ganz gut läuft", ist sich das Unternehmen selber Schuld!

    Die DTK sollte sich hierzulande auf ihre primären Unternehmensbereiche konzentrieren (Telefon, Internet) und endlich eigene schnelle Netze - flächendeckend - aufbauen, statt in anderen Netzen schmarotzern zu wollen!

    Ich bin mir dabei im Klaren, dass es nicht nur beim "rosa Riesen", sondern auch den KNB nicht- oder unterversorgte Gebiete gibt.
     
  8. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Telekom könnte für mehr Wettbewerb am Kabelmarkt sorgen

    @rs-lennep

    die DTK hat nichts mit der DeutscheTelekom zu tun ...
     
  9. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Telekom könnte für mehr Wettbewerb am Kabelmarkt sorgen

    "Tripple-Play"

    Ist das eine neue Sexualpraktik, die die Verbreitung von Geschlechtskrankheiten fördert?
    :D:D:D
     
  10. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Telekom könnte für mehr Wettbewerb am Kabelmarkt sorgen

    *Pruuuuuuuuuuuustttt*

    Wo haben die jetzigen Kabelnetzbetreiber seit der Übernahme des Netzes denn überhaupt neue Gebiete erschlossen, insbesondere im ländlichen Raum????

    Und "Flächendeckend" ist ein Witz, wenn ungefähr in 90 % der Gemeinden überhaupt kein Kabelnetz liegt....
     

Diese Seite empfehlen