1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom kämpft für Vectoring: "Glasfaserausbau geht zu langsam"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. Januar 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.360
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Weil der Glasfaserausbau aufgrund der hohen Kosten nur langsam vorrangeht, will die Deutsche Telekom die Bundesnetzagentur dazu bewegen, das so genannte Vectoring der Kupferanschlüsse zu erlauben, um diese so wesentlich leistungsfähiger zu machen. Wettbewerber befürchten jedoch, dass das Unternehmen auf diese Weise versucht, die Netze wieder vollständig unter eigene Kontrolle zu bringen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.416
    Zustimmungen:
    232
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Telekom kämpft für Vectoring: "Glasfaserausbau geht zu langsam"

    Telekom kämpft für Vectoring: "Glasfaserausbau geht zu langsam"

    Stimmt, das ist äußerst peinlich, wenn eins der ärmsten Länder Europas (Rumänien) das größte und reichste und "innovativste" Land abhängt, was Internet angeht.

    Das muss einem zu Denken geben.
     
  3. Kabel Digifreak

    Kabel Digifreak Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    9.107
    Zustimmungen:
    188
    Punkte für Erfolge:
    78
    Technisches Equipment:
    HUMAX PR-FOX C

    HUMAX PDR9700-C


    SAMSUNG UE7090 40+ 32 Zoll/ ES 7090 55 Zoll
    AW: Telekom kämpft für Vectoring: "Glasfaserausbau geht zu langsam"

    Kämpft bloß, ich möchte endlich auf V-DSL umswitchen können. Die Hardware ist startklar.
     
  4. Kabel Digifreak

    Kabel Digifreak Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    9.107
    Zustimmungen:
    188
    Punkte für Erfolge:
    78
    Technisches Equipment:
    HUMAX PR-FOX C

    HUMAX PDR9700-C


    SAMSUNG UE7090 40+ 32 Zoll/ ES 7090 55 Zoll
    AW: Telekom kämpft für Vectoring: "Glasfaserausbau geht zu langsam"

    Hier stand Mumpitz, sorry.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2013
  5. AlBarto

    AlBarto Ich bin kein Mitarbeiter dieses Forums

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.676
    Zustimmungen:
    1.171
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
    AW: Telekom kämpft für Vectoring: "Glasfaserausbau geht zu langsam"


    Eine neue Infrasturktur aufzubauen in einem Gebiet, wo es noch keine gibt, ist wesentlicher einfacher. Hier bekommst wahrscheinlich fast alle Genehmigungen, falls man soviele braucht.

    In Deutschland ist die Infrastruktur schon aufgebaut. Du brauchst für jeden Spatenstich eine Erlaubnis. Musst dich durch einen Jungel von Akten durchwühlen. Was denkst du, wieso es so langsam geht. Bis mal so etwas angefangen wird, vergehen mind. 12 Monate. Nicht nur die Telekom ist schuld an diesem Dilemma.
     
  6. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.416
    Zustimmungen:
    232
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Telekom kämpft für Vectoring: "Glasfaserausbau geht zu langsam"

    Das soll jetzt hier in Deutschland aber keine Entschuldigung sein dafür, nur weil hier schon eine "Basis" besteht? Die muss weiter entwickelt werden, entweder durch parallelen Aufbau neuer Netze, oder eben es muss das Kunststück gelingen, wie bei den Chirurgen, die am offenen Herzen operieren können.

    Nur wie man sieht ist hier nicht die Innovation das Problem oder der Bremsklotz, sondern viel mehr die Umstände von Behörden, Genehmigungen und Gesetzgebung oder ggf. der blockierenden Konkurrenz.
     
  7. PayTView

    PayTView Platin Member

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Fernseher & Bluray-Player
    AW: Telekom kämpft für Vectoring: "Glasfaserausbau geht zu langsam"

    Zum einen Das und zum Anderen:

    Rumänien hat bei Weitem nicht die deutsche Wirtschaftskraft und das nötige Geld dafür und siehe da, gerade das Land schafft es in dieser Richtung Maßstäbe zu setzen - gut, dafür klappt der Rest und die Demokratie dort nicht so 100%ig.
     
  8. AlBarto

    AlBarto Ich bin kein Mitarbeiter dieses Forums

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.676
    Zustimmungen:
    1.171
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
    AW: Telekom kämpft für Vectoring: "Glasfaserausbau geht zu langsam"

    Das wird doch mit Vectoring versucht. Solange man das Glasfaser nicht ausgebaut hat, will man 100 MBit per Kupferkabel bringen. Das Problem ist aber hierbei auch, dass die Telekom bezahlt. Und dafür lächerlichen TAL Entgelte kassieren darf. Und nun? 1&1 bietet dann für 29,90€ eine 100 Mbit Flatrate an und die Telekom für 44,90 Euro, damit es kostendeckend ist. Ich fordere von allen Resellern sich am Ausbau aktiv zu beteiligen. Sei es Behördengänge oder Sonstige Botengänge, damit die Glasfaserleitungen schneller ausgebaut werden können. Nur, wer zur Kooperation bereit ist, darf und sollte die Leitung nutzen dürfen.

    Genau das schrieb ich ja. Des Weiteren ist es wichtig eine Firma zu finden, die die Leistung auch im gewünschten Zeitraum erbringt. Es sind bei weitem noch lange nicht alle Glasfaserhaushalte in den Pilotprojekten angeschlossen. Die Firmen bauen immer noch. Wird eine Firma rausgekegelt, weil die Leistungen nicht stimmen, muss die andere Firma auf einmal das Volumen übernehmen. Da ist es natürlich unmöglich pünktlich fertig zu werden.
     
  9. Sky Beobachter

    Sky Beobachter Gold Member

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    200
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Telekom kämpft für Vectoring: "Glasfaserausbau geht zu langsam"

    Aber genau deswegen geht das ja so schnell in Rumänien und Co!;)
     
  10. HD-Fan

    HD-Fan Gold Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Telekom kämpft für Vectoring: "Glasfaserausbau geht zu langsam"

    Konkurrenz belebt das Geschäft...! Außerdem Telekom hat doch etwas mehr Beschäftigte als 1und1 zu bezahlen...
    1und1 hat gar keine Leitungen (ist auf Telekom/Vodafone/o2) angewiesen.
     

Diese Seite empfehlen