1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Telekom: "HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF ohne wesentliche Zusatzkosten"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Januar 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.282
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Die IPTV-Plattform Entertain sei von Beginn an für die Ausstrahlung von HDTV-Inhalten konzipiert worden, sagt Christian P. Illek, Bereichsvorstand T-Home Marketing. DIGITAL FERNSEHEN hat mit ihm gesprochen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. MediaMuc

    MediaMuc Senior Member

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Telekom: "HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF ohne wesentliche Zusatzkosten"

    Unser Angebot an die Privatsender, ihre HDTV-Kanäle auch über die komplett HDTV-fähige Plattform Entertain zu distribuieren, steht...
    Wir sind aber in jedem Fall sehr an einer kundenfreundlichen Lösung interessiert.

    Das heißt auf Klartext: Telekom will kein Ad-Skipping/Aufnahmesperre einbauen. Die Privatsender fordern jedoch genau dies. Somit werden sich die Verhandlungen noch in die Länge ziehen. Hoffen wir mal, dass die Telekom dabei den längeren Atem hat und die Privatsender diese restriktive Haltung aufgeben.
     
  3. topolino3

    topolino3 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Telekom: "HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF ohne wesentliche Zusatzkosten"

    Wenn selbst die Telekom, welche kein Musterknabe in Punkto "Kundenzufriedenheit" ist, die HDTV-Sender ohne Mehrkosten einspeiste, denn wird es immer offensichtlicher, dass Kabeldeutschland nur im Interesse seiner Finanzinvestoren ("Heuschrecken") handelt, auch wenn dabei das Kabelnetz zugrunde gewirtschaftet wird. Mit einer Kostenbeteiligung von ARD und ZDF für die Einspeisung der HDTV-Signale versucht man bei KDG etwas von den Rundfunkgebühren aller Haushalte, auch der ohne Kabelanschluss, abzubekommen.

    Wie immer schaut die Politik hilflos zu, auch wenn es eigentlich die Aufgabe der Volksvertrete wäre, im Sinne ihrer Wähler zu Handeln.
     
  4. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.747
    Zustimmungen:
    711
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Telekom: "HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF ohne wesentliche Zusatzkosten"

    Dass KDG hier nur Rendite erwirtschaften und den "Finanzinvestoren", die bereits Milliarden aus KDG herausgezogen haben, Geld besorgen soll, ist nicht zu übersehen.

    Die Politik kann da trotzdem rein gar nichts machen. Das Netz gehört der KDG, die KDG gehört den Investoren, Punkt. Was die damit machen, ihre Sache. Und NUR die HD-Sender nicht aufzuschalten ... wird schwer werden, da eine Monopolklage draus zu drehen. Da müsste leider schon noch mehr kommen.

    Nichtsdestotrotz sollten die Kabelanbieter endlich reguliert werden - immerhin sind es natürliche Monopolisten und Kunden haben keinerlei Wahlmöglichkeit.
     
  5. Ralf Hoffmann

    Ralf Hoffmann Senior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Telekom: "HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF ohne wesentliche Zusatzkosten"

    Das die T. die HD-Sender ohne Zusatzkosten ausstrahlt sehe ich noch nicht. Im Interview ist von "...ohne wesentliche Zusatzkosten " und "...streben wir aus heutiger Sicht keine Erhöhung ..." die Rede.
    Damit hält der Skandalladen Telekom sich genügend Spielräume offen, um (natürlich unvorhersehbar lol) die Gebühren zu erhöhen.
     
  6. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.747
    Zustimmungen:
    711
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Telekom: "HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF ohne wesentliche Zusatzkosten"

    Na wenn die RTL Group wirklich 50ct bis 1 Euro pro Kunde verlangt und sich nicht auf ein realistisches Maß herunterhandeln lässt ... bleiben nur zwei Möglichkeiten:
    Nicht aufschalten, oder ein HD-Paket anbieten.

    Die selben Möglichkeiten, wie sie die KNB auch haben. Über Sat zahlen die Kunden ja direkt. Und zwar deutlich mehr.

    Für die ÖR gilt dies natürlich nicht, die kriegen ja nix ;)
     
  7. Datenwiesel

    Datenwiesel Talk-König

    Registriert seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    5.316
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VDSL 50 EntertainTV - SelfSat H50D4 auf 28,2°Ost
    AW: Telekom: "HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF ohne wesentliche Zusatzkosten"

    -deleted-
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2010
  8. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.747
    Zustimmungen:
    711
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Telekom: "HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF ohne wesentliche Zusatzkosten"

    Ja, als PayTV-Angebote (4,16 Euro pro Monat SIND PayTV) mit den strengsten Restriktionen, die der europäische Markt bislang gesehen hat.
     
  9. topolino3

    topolino3 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Telekom: "HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF ohne wesentliche Zusatzkosten"

    Ich glaube die Ansicht ist etwas zu kurz gefasst.
    Die Politik reguliert die Telefonnetze, die Strommetze, die Nahverkehrsnetze usw.
    Selbst bei privaten Grundbesitz darf eingegriffen werden (Denkmalschutz, Brandschutz usw.)
    Also das Argument, dass Privateigentum von KDG nicht reguliert werden kann oder darf, ist falsch.
     
  10. Alfred Neubauer

    Alfred Neubauer Platin Member

    Registriert seit:
    6. August 2009
    Beiträge:
    2.646
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Technisches Equipment:
    Kabelfernsehen
    AW: Telekom: "HDTV-Einspeisung von ARD und ZDF ohne wesentliche Zusatzkosten"

    Da hat es Blackstone bei der DTAG natürlich viel einfacher. Wo, wenn nicht in einer Ex-Behörde, kann man mit einem Anteil von unter 4,4% - also gerade groß genug, um überhaupt meldepflichtig zu sein, einen ganzen Konzern faktisch kontrollieren?
     

Diese Seite empfehlen