1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

(Teil-)Umrüstung bestehender 4er-Anlage...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von -Chefkoch-, 25. April 2007.

  1. -Chefkoch-

    -Chefkoch- Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Tach zusammen,

    ich hätte da mal eine kleine Frage. Vorab: So richtig kenn' ich mich (noch) nicht aus, da ich mein Leben lang ein "Kabel-Kind" war. Generell krieg' ich aber so Sachen hin, und umgerüstet hab' ich zumindest ne Zweier-Anlage auch schon. Also nicht meckern, wenn ich irgendwas sprachlich nicht so drauf hab... Werde versuchen, mich verständlich auszudrücken.

    Folgendes Szenario:
    Ich hänge mit meinen Vermietern (und deren Eltern) zusammen an einer Schüssel und alle empfangen derzeit noch analog. Die Schüssel sollte, so nach Schätzung, mindestens einen 60er Durchmesser haben, wenn nicht gar einen 75er. Daran hängt ein LNB mit einem Anschluß, das dort fortgehende Kabel wird in unmittelbarer Nähe unserer Wohnung von einem 4-er "Verteiler", Brücke (oder wie auch immer) dann zu den einzelnen Receivern umgeleitet.

    So, nun würde ich ja gerne, so der Aufwand nicht zu groß wird, demnächst Digital schauen, damit ich mir auch ernsthafte Gedanken über Arena machen kann. Mein Vermieter hingegen möchte das nicht, und ist mit seinem analogen Anschluß äußerst zufrieden.

    Würde folgende Lösung funktionieren, oder habe ich da einen Denkfehler:
    1. ) Ich tausche den LNB aus und hänge da einen Universal-2er LNB dran
    2.) Ich schließe an den LNB dann einmal das bereits liegende Kabel, dass zum vierer Verteiler geht, und weiterhin ein analoges Signal an (dann nur noch) zwei Empfänger weitergibt
    3.) Ich lege ein zweites Kabel vom LNB in meine Wohnung und hänge daran dann einen Digital-Receiver.

    Würde das so gehen? Und, wenn ja, was hätte ich zu beachten? Kommen da irgendwelche Spätfolgen auf mich zu, etwa Frequenzabweichungen bei den Analog-Empfängern (ich meine, ich hätte mal sowas gelesen). Oder geht das gar nicht?

    Ich danke schonmal im Voraus für Eure Antworten, auch wenn ich mich über knappe Pro und Contra-Angaben freuen würde, reicht mir auch schon fast ein kurzes: Ja geht, oder Nein, keine Chance. Das sind für Leute, die sich auskennen, weniger Worte als "Lies die FAQ". Da hab ich nämlich auffe schnelle nix gefunden... :D


    Beste Grüße


    chefkoch
     
  2. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: (Teil-)Umrüstung bestehender 4er-Anlage...

    Jep, in deiner Konstruktion sind einige Denkfehler. Aber zunächst das: Ich kann nicht glauben, dass vom LNB zum Multischalter (Verteiler) nur ein Kabel geht - das müssten eigentlich zwei sein, nämlich eins für horizontale und eins für vertikale Polarisation. Sonst haben nicht alle Receiver gleichzeitig die volle Programmauswahl.

    Für den Digitalempfang auszutauschen sind lediglich das LNB und der Multischalter, die offensichtlich beide noch nicht digitaltauglich sind. Vom neuen Quattro-LNB führen dann zum Multischalter ier Kabel für die vier Sat-Ebenen (horizontal high, vertikal high, horizonzal low und vertikal low, bitte am MS richtig rum anschließen). Der Multischalter verzweigt dann wie bisher zu den Receivern.
     
  3. -Chefkoch-

    -Chefkoch- Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    5
    AW: (Teil-)Umrüstung bestehender 4er-Anlage...

    Schonmal Danke für die Antwort!

    Mit dem zweiten Kabel kann durchaus sein. Ich war halt noch nicht auf dem Dach, und ich meine am Multischalter nur eins gesehen zu haben. Kann mich aber auch täuschen.

    Also verstehe ich das wie folgt:
    Quadro-LNB an die Schüssel, dann von dort vier Kabel zum neuen Multischalter, der, wenn digitaltauglich, dann sowohl analog- als auch digital-Receiver versorgen kann. Also würde dann bei meinen Vermietern alles gleich bleiben, und ich könnte meine Dose dann "digital" versorgen?

    Ich hatte bisher nur davon gehört, das Universal-LNBs sowohl digital als auch analog beliefern können. Also scheinen Universal-Multischalter das auch zu können, richtig? Ich hatte befürchtet, man müsse sich auf ein System festlegen, wenn man hinter dem LNB weiterverteilen möchte....
     
  4. Hardy22

    Hardy22 Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    1.048
    AW: (Teil-)Umrüstung bestehender 4er-Anlage...

    Genau so.

    Wobei du beim LNB auf die Begrifflichkeit achten musst:
    - Quattro-LNB: gibt die vier Sat-Ebenen an den Multischalter weiter.
    - Quad-LNB: enthält bereits den Multischalter und leitet die Signale direkt an die bis zu vier Receiver weiter.
    - "Quadro-LNB" (deine Wortschöpfung) ist nicht definiert. Besonders beim LNB-Typ spielt die Rechtschreibung also eine große Rolle. ;)

    Genau, sowohl LNB als auch Multischalter müssen "universal" bzw. "digitaltauglich" sein. Das merkt man beim LNB daran, dass da zwei LO-Frequenzen angegeben sind (9,75 und 10,6 GHz) und beim Multischalter einfach an den 4 (bzw. 5) Eingängen pro Satellitenposition.

    In der Verteilung von digitalen und analogen Sat-Signalen gibt es vom LNB bis zum Eingang des Receivers übrigens keinen Unterschied. Erst der Receiver kann entweder das eine oder das andere. Für deine analog versorgten Mitbewohner wird sich also rein gar nichts ändern.

    Zu Analog-Sat-Zeiten gab es im Ku-Band nur eine Frequenzbreite von 10,7 bis 11,7 GHz (heute: unteres oder Low-Band), auf der die (damals alle analogen) Transponder lagen. Mit Einführung des Digitalempfangs wurde eine weitere Bandbreite von 11,7 bis 12,75 GHz (oberes oder High-Band) in Betrieb genommen. In diesem wurden aber von Anfang an nur Digital-Transponder ausgestrahlt. Das heißt aber nicht, dass das untere Band analog und das obere digital ist, denn von der Art der Ausstrahlung und des Empfangs her sind sie beide gleich. Mit der Zeit werden auch im unteren Band immer mehr Transponder von analog auf digital umgestellt, um zusätzlich Bandbreite zu schaffen. Und da sind wir in Deutschland mit unserer Astra 19,2°-Position noch richtig rückschrittlich, denn auf Hotbird 13° Ost gibt es gerade mal noch 3 analoge Transponder...
     
  5. -Chefkoch-

    -Chefkoch- Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    5
    AW: (Teil-)Umrüstung bestehender 4er-Anlage...

    Ok, vielen Dank für die Hilfe! Damit kann ich schonmal was anfangen! Ich werde dann mal aufs Dach kraxeln und mir den ganzen Spaß ansehen, insbesondere ob der Aufwand für die Verlegung der zwei zusätzlichen Kabel schaffbar ist!
     

Diese Seite empfehlen