1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TechniStar S3 ISIO (o.ä.), Festplatten-Fragen und NAS-Funktionalität

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von AlexZap79, 11. Mai 2016.

  1. AlexZap79

    AlexZap79 Neuling

    Registriert seit:
    11. Mai 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    11
    Anzeige
    Hi!

    Ich will mir vielleicht den TechniStar S3 ISIO kaufen (u.U. auch einen anderen Technisat), inkl. externer Festplatte. Zu der Festplatten-Funktionalität hab ich ein paar Fragen, vielleicht kann mir hier jemand von euch helfen:

    - Ich will den TechniStar auch als NAS nutzen, d.h. ich will auf die externe Festplatte auch andere Daten kopieren (zB. Fotos, Filme, ...) und dann darauf via LAN zugreifen. Der TechniStar soll die TV-Aufnahmen einfach in einem eigenen Ordner auf der Festplatte ablegen, in anderen Ordnern liegen dann die Fotos usw. Funktioniert das so, wie ich mir das denke, macht das Sinn?

    - Ich habe gelesen, dass man die Festplatte auf verschiedene Arten formatiert kann, z.B. FAT32. Bei FAT32 ist die maximale Dateigröße aber 4GB. Das kann bei HD-Aufnahmen zu wenig sein. Wie löst das der TechniStar? Teilt der Aufnahmen dann automatisch? Oder wird sie abgebrochen?

    - Gibt es eine maximale Größe für die Festplatte?

    - Vielleicht kaufe ich mir auch ein eigenständiges NAS. Ich würde dann Aufnahmen (TS-Dateien) von der TechniStar-Festplatte auf das NAS verschieben. Später würde ich dann gerne diese TS-Dateien via Netzwerk(!) vom TechniStar abspielen lassen. Funktioniert das?


    Sind recht detaillierte Fragen [​IMG] Vielleicht hat jemand von euch solche Dinge schon ausprobiert, bin für Hilfe/Tipps sehr dankbar.

    Grüße,
    Alex
     
  2. Meyer2000

    Meyer2000 Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    58
    Hallo,
    ob es gut funktioniert so wie du es vorhast kann ich nicht so beurteilen, da der Receiver aber kein NAS ist die Lösung wohl nicht so das optimale. Wenn du z.B. vom Smartphone auf deine externe Festplatte am Receiver zugreifen möchtest, muss sie ja erst mal an sein und das ist sie ja nur wenn der Receiver auch an ist. Vorher hast du die Daten von der externen Festplatte ja nicht im Netzwerk.

    Die Eigenen Aufnahmen werden bei Technisat dann automatisch gesplittet, so sind auch bei FAT32 Formatierte Festplatten Länger HD Aufnahmen möglich.
    Nur wenn du deine eigenen Filme auf der FAT32 Formatierte Festplatten Kopieren möchtest und die zu groß sind geht es natürlich nicht. Aber heute kann man auch die Festplatte bei Technisat in ntfs Formatieren.

    Also würde ich ein richtigen NAS vorschlagen, dazu vielleicht auch lieber ein Vu+ Linux Receiver VU+ WIllkommen
    Man könnte sich nämlich überlegen ob man nicht gleich auf den NAS aufnimmt, was vielleicht auch mit den Technisat geht.

    Da ich aber keins der Geräte verwende, kann ich dir hier jetzt nichts genaueres darüber berichten, am besten mal die Bedienungsanleitungen anschauen und vielleicht meldet sich hier ja noch jemand anderes.
     
  3. everist

    everist Gold Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    1.790
    Zustimmungen:
    153
    Punkte für Erfolge:
    73
    Hallo,
    Der Technistar ISIO S3 ist für deine Zwecke nicht geeignet.
    Nimm den Digit ISIO S2 0000/4756

    Der hat hat die Server Funktion zum Streamen, hat die Option auf ein NAS direkt aufzunehmen.
    Ist vom Prozessor her wesentlich schneller.

    Bei einer ext. Festplatte und fat32 werden größere Aufnahmen gesplittet in 4 GB Blöcken aufgenommen, wenn diese Aufnahmen auf der Platte bleiben merkst du davon nichts.
     

Diese Seite empfehlen