1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Technistar S1 quälend langsam bei Wiedergabestart von HD-Filmen

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Dr. Seltsam, 25. Juni 2013.

  1. Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    meine Mutter hat seit etwas über 2 Jahren einen Technistar S1. Seit kurzem bemängelt sie, dass es ewig lange dauert, wenn man in der Auflistung der aufgenommenen Filme auf einen Film geht und die Wiedergabe starten will. Es fängt schon damit an, dass der Film beim Aufrufen der Aufnahmeliste zunächst ohne Vorschaubild dargestellt wird. Es sind zunächst auch keine Statusinformationen zu dem Film verfügbar. Drückt man die gelbe Taste, baut sich die Seite zwar sofort auf, hat aber zunächst in den einzelnen Feldern keinen Inhalt.
    Mitunter dauert es eine Minute, bis nach dem Wiedergabestart Bild und Ton kommen. Solange bleibt alles dunkel und stumm.

    Ich habe das Gefühl, dass es damit zu tun haben könnte, dass ich vor einiger Zeit die öffentlich-rechtlichen SD-Sender rausgeworfen und durch die HD-Sender ersetzt habe. Trotzdem ist das träge Verhalten sehr ungewöhnlich - mit ARD und ZDF, die von Anfang an in HD waren, gab es das anfangs nicht.

    Sind bei diesem Gerät solche Fehler bekannt? Verabschiedet sich da die Hardware allmählich?

    Die angeschlossene Festplatte habe ich übrigens gepüft. Die Technisat Software findet keine Fehler im Dateisystem und hält die Platte nach Geschwindigkeitsmessung auch für geeignet.

    Ich habe bereits ein update auf die neue im März 2013 veröffentlichte Firmware gemacht, aber es hat sich dadurch nichts geändert.
     
  2. bms

    bms Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Technistar S1 quälend langsam bei Wiedergabestart von HD-Filmen

    Zu wie viel Prozent ist die Platte denn gefüllt? Mit zunehmendem Inhalt wird der Zugriff träger. Möglicherweise könnte auch eine Defragmentierung der Platte am PC helfen. Wenn dies alles nichts hilft wenn möglich mal die Festplatte am Gerät formatieren. Vielleicht hat die Festplatte auch eine Macke?
     
  3. Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Technistar S1 quälend langsam bei Wiedergabestart von HD-Filmen

    die Platte war halbvoll, aber es ist nach dem Löschen etlicher Filme auch bei einem Füllstand von 20% nicht besser geworden.

    Die Platte ist im Technisat-Dateiformat formiert worden, da kann ich am PC nichts defragmentieren. Gerade weil ich eine Defragmentierung bei FAT32 befürchtete, habe ich mich für meine Mutter (die sowieso nichts runterrippt) für das Technisat-Dateiformat entschieden.

    Ich kann aber ja bei meinem nächsten Besuch mal eine eine frisch formatierte FAT32-Platte zum Vergleich dranhängen
     
  4. bms

    bms Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Technistar S1 quälend langsam bei Wiedergabestart von HD-Filmen

    Ich würde an Deiner Stelle auch erst einmal eine andere Festplatte ausprobieren. Wenn der Fehler dann nicht mehr auftritt, wäre ja geklärt, dass es an der Festplatte liegt und nur eine Formatierung oder ein Austausch hilft...
     
  5. Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Technistar S1 quälend langsam bei Wiedergabestart von HD-Filmen

    ich bin jetzt auch tüchtig ins Grübeln gekommen, ob ich wirklich in TDS formatiert hatte oder nicht vielleicht doch in FAT32. Ist die Defragmentierung in einem Windows-PC ungefährlich, d.h. erkennt der Technisat die Platte danach noch?
    Kann man eigentlich auch Filme von einer FAT32-Platte auf eine andere FAT32-Platte kopieren, so dass der Technisat sie dort findet?
     
  6. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.252
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Technistar S1 quälend langsam bei Wiedergabestart von HD-Filmen

    Dann überprüfe das mal. Ich hatte nämlich auch große Probleme mit meiner Platte und dem S1 wegen FAT32. Es wurde auch immer langsamer, das durchzappen durch die einzelnen Aufnahmen war übel, starten von Aufnahmen hat lange gedauert, auch bis man auf die Platte zugreifen konnte, hat eiwg gedauert und ab ca. 42% Füllstand, ist der Receiver sogar abgestürzt. Erst als ich in TSD formatiert habe, bleibt die Platte immer schnell, egal wie voll diese auch ist.
     
  7. Dr. Seltsam

    Dr. Seltsam Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Technistar S1 quälend langsam bei Wiedergabestart von HD-Filmen

    Ich war gestern bei meinen Eltern und habe zunächst eine andere leere FAT32-Platte ausprobiert. Die hatte allerdings ein USB 3.0 Gehäuse und hat den Tauglichkeitstest der Box nicht bestanden. Die alte Platte war tatsächlich in FAT32, und das soll wegen der Möglichkeit von Datensicherungen zunächst auch so bleiben. Laut meinem Win7-Netbook war die Platte zu sage und schreibe 92% fragmentiert. Das defragmentieren hätte ewig gedauert. Zum Glück war für meine Mutter nur eine Aufnahme wichtig, und die habe ich dann auf eine andere Platte gesichert. Dann die Platte des Technisat am Receiver neu formatiert (wieso kann Win7 eigentlich kein FAT32 erzeugen?) und anschließend die Dateien des Films zurückkopiert. (Wie kann man außer am Dateidatum eigentlich erkennen, welche der nur mit Ziffern benannten kleinen Dateien zu den ts-Dateien dazugehört?)
    Jetzt funktioniert erstmal wieder alles wie früher und Mutti ist glücklich.
    Werde also künftig alle paar Monate mal defragmentieren oder es so machen wie beschrieben.
     
  8. Azumi

    Azumi Senior Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Technistar S1 quälend langsam bei Wiedergabestart von HD-Filmen

    Am Technisat S1, S2 ( evtl auch andere ) genutzte FAT 32 Platten fragmentieren unglaublich schnell was zu dem Problem führt das du hast.
    Da hilft kurzzeitig nur formatieren. Evtl hats du auch verlorene Ketten drauf.

    Prüfe die Platte mal am PC mit einem Scandisk ( Ohne intensivscan der Sektoren).

    Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den neuen Platinum Mydrive 500 GB Platten gemacht ( Die der letzten zwei Monate ) .
    Die haben irgendwas am Zugriff per USB verändert denn aktuell sind diese dauerhaft sehr sehr schnell auch im FAT32 Betrieb.
    Und das ohne zusätzlichem Stromanschluss Y Kabel.

    Meine "1 Jahr" alten Platinum Mydrive Platten an Receiver 1 und 2 ( von 4 ) sind kein Vergleich, hier dauert der Zugriff sehr viel länger.

    Evtl ist es wirklich besser, sofern keine neue Platte gekauft werden soll, im TSD Format zu formatieren. Da ich die Platten aber immer am PC zum schneiden nutze, fällt das für mich aus.Es gibt ein Tool zum auslesen der TSD Platten aber das ist mir zu aufwändig.

    Man kann Aufnahmen von Platte zu Platte kopieren.

    1:1 ( alle Aufnahmen auf eine leere Platte ) ist kein Problem aber bei einzelnen Aufnahmen muss man einiges beachten.

    Wichtig ist dass der Receiver aus ist bevor man die Platte abstöpselt und auch der Receiver, an den man die Platte wieder nutzen will bevor man die Platte wieder einschaltet.

    Der Aufnahmenidex einer einzelnen Aufnahme muss hierbei ungerade sein und die TS Dateien gerade.
    Ganz wichtig: Die Aufnahme, die man auf eine Platte mit schon bestehenden Aufnahmen ergänzen will, muss von der Nummerierung her die größte sein.

    Ist die letzte Aufnahme

    92.000.Aufnahme ( Beispiel )
    92.001.Aufnahme
    92.002.Aufnahme
    93 < Index

    muss die zu ergänzende Aufnahme mindestens

    94.000.Aufnahme ( Beispiel)
    94.001.Aufnahme
    94.002.Aufnahme
    95 < Index

    benannt werden


    Nach dem anstöpseln und ersten Start wird der Aufnahmen Index neu geschrieben und um die neue Aufnahme ergänzt.
    Das kann etwas dauern.

    Laut Technisat geht sowas garnicht ( Aufnahmen unterschiedlicher Technisat S1 oder S2 zu ergänzen ) aber so klappt es wunderbar ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2013
  9. PC Booster

    PC Booster Wasserfall

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    8.943
    Zustimmungen:
    145
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TechniSat DIGIT ISIO S2
    SAMSUNG UE40D6500
    AW: Technistar S1 quälend langsam bei Wiedergabestart von HD-Filmen

    Was ist denn überhaupt der Unterschied zwischen dem Fat und dem TechniSat Format?
     
  10. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.438
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Technistar S1 quälend langsam bei Wiedergabestart von HD-Filmen

    Das TSD-Format ist ein speziell von TS entwickeltes Format.
    Wahrscheinlich hinsichtlich des Dateisystems auf das Schreiben von TS-Streams hin optimiert.
    Was es ganz genau ist, habe ich noch nirgens gefunden, TS scheint sich da sehr bedeckt zu halten!
     

Diese Seite empfehlen