1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TechniStar S1-Aufnehmen mit externer Festplatte

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von ossideutschland, 30. Juli 2010.

  1. ossideutschland

    ossideutschland Neuling

    Registriert seit:
    30. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    vielleicht kann mir jemand zu meiner Frage weiterhelfen.
    Ich werde mir demnächst einen Panasonic TX-P42V20E kaufen. Gleichzeitig kaufe für meinen Jungen einen TechniStar S1 fürs Kinderzimmer. Da beide Geräte die PVR Funktion unterstüzen, möchte ich mit einer externen Festplatte auf den Technisat aufzeichnen und die Aufnahmen auch am Panasonic ( USB ) abspielen. Wie ich gelesen habe, wird ja die Festplatte vorher am Technisat formatiert,geht das überhaupt ?

    Gruß
     
  2. Technisat

    Technisat Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    Gibertini 85cm
    Chess Motor HH 120
    Technisat STR 1 und
    Festplatte WD 500 GB
    AW: TechniStar S1-Aufnehmen mit externer Festplatte

    Hallo @ossideutschland...

    Die Verbindung TechniStar S1 zum TV mit dem beigelegten HDMI-Kabel.
    Nicht jede Festplatte funktioniert mit dem S1.
    Im Menü des S1 unter Aufnahmemedium Kann das
    Dateisystem mit FAT32 der Festplatte formatiert werden.

    Gruß Klaus Kinsky@aol.com
     
  3. borntorun

    borntorun Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: TechniStar S1-Aufnehmen mit externer Festplatte

    Bei mir läuft eine Seagate Expansion 320 GB 2,5 Zoll tadellos an meinem Technistar S1
    Siehe auch mein Bericht im Festplatten-Thread zum S1.
    Für's Kinderzimmer finde ich den S 1 übrigens viel zu schade. Da habe ich einen Xoro HRS 8500. Der tut's für weniger Geld genauso gut und kann über USB noch einige Formate mehr abspielen, als der Technistar. Aber das nur am Rande.
     
  4. ossideutschland

    ossideutschland Neuling

    Registriert seit:
    30. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: TechniStar S1-Aufnehmen mit externer Festplatte

    Vielen Dank für die Antworten.Leider weiß ich aber immer noch nicht,ob die Festplatte dann auch von einen Fernsehgerät mit USB Anschluss erkannt b.z.w. abgespielt werden kann.

    Gruß
     
  5. Azumi

    Azumi Senior Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: TechniStar S1-Aufnehmen mit externer Festplatte

    Die Aufnahmen liegen im .TS Format ( nicht verwechseln mit dem Technisat eigenen alternativ wählbaren TS Formatierungssystem ) vor und ein Spielfilm z.B ist in mehrere Teile gesplittet.

    Deshalb denke ich nicht , dass ein normaler LCD/LED Fernseher mit USB Anschluss die Dateien zusammengefügt abspielen kann ..
    Mein LG kann das mit mit den TS Standarddateien nicht.
    Die USB TVS sind mehr zum abspielen von z.b MKV Dateien, AVI , MPG ,Quicktime etc ...je nach eingebauter Software / Hardware.

    In der Produktbeschreibung deines Wunsch Tvs steht ja "Die Kompatibilität wurde maßgeblich erweitert, so dass jetzt neben MPEG2-, DivX -und JPEG-Daten auch DivX HD-, AVCHD-, H.264-Videos sowie MP3-, AAC- und LPCM-Musikdateien über das Netzwerk empfangen und abgespielt"

    Zumal den TS Dateien auch immer noch Videotext und beim Technistar wunderbarerweise auch die INFO Texte und Quickjump Markierungen ( sowas wie Kapitelinfos ) beigefügt sind, die du erhältst, wenn du bei einer laufenden Sendung die Info Taste drückst z.B eine Inhaltsangabe des Films / Dokumentation etc...das ist ganz grosses Kino beim TS S1 und hatte noch kein anderer Receiver den ich hatte. Wenn du z.b einfach mal 10 Stunden am Stück aufnimmst erhältst du dann nach Druck der Optionstaste eine genaue Übersicht aller in den 10 Stunden aufgenommenen Sendungen inklusive Titel und Infotexte und kannst jede Sendung direkt anwählen die innerhalb deiner 10 Stunden aufgenommen wurden udn kannst dir auch zu jeder Sendung die Inhaltsangaben ansehen.

    Bestenfalls kaufst du dir 2 Technistar S1 Receiver, kosten ja im Moment ca 150 Euro und dann hast du, was das aufnehmen und Raumübergreifend kompatibel abspielen anbelangt, zwei TOP Geräte neben dem super TV in jedem Raum und dein Sohn kommt mit dem TS S1 bestimmt sehr gut zurecht wie du dann auch.
    Ich nutze um die Anschlüsse am Receiver zu schonen 2x 1m schwarze USB Verlängerungen von Amazon a 6 Euro ungefähr um die Platte , oder Stick anzustöpseln.

    Ich kann dir, wie in meinem Bericht im anderen TS Thread die aktuelle Platinum MYdrive 2,5 Zoll absolut empfehlen. Auch wenn die so putzig klein ist hat sie power genug ohne extra Strom um sogar HD zu schauen und gleichzeitig HD aufzunehmen und das absolut fehlerfrei.

    Du kannst die direkt am Receiver auf FAT 32 formatieren das hat 10 Sekunden gedauert ..

    Natürlich ist das nicht die 100% Lösung denn du hättest ja dann zwei Receiver im Einsatz die aufnehmen und nicht alles über den TV , wenn du 100% willst um die TV Aufnahmefunktionen über USB zu nutzen solltest du deinem Jungen
    einfach den selben TV kaufen wie dir selbst und auf die zwei Receiver verzichten :)

    Da wär ich gerne Sohn ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2010
  6. ossideutschland

    ossideutschland Neuling

    Registriert seit:
    30. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: TechniStar S1-Aufnehmen mit externer Festplatte

    Hallo Azumi,
    für den wirklich umfangreichen Beitrag ein ganz dickes Lob.Im stillen hatte ich es mir schon gedacht,dass es nicht gehen wird.Nun muss ich mir überlegen,an welchem Gerät ich die Festplatte anschließen werde.
    Eine Festplatte hatte ich mir jetzt schon bestellt.Borntorun hatte mir die Seagate Expansion 320 GB 2,5 Zoll empfohlen.Bei den Bewertungen hat die Platte meistens gute Kritiken bekommen.

    Eine Frage hätte ich noch.Können die Daten von dem Receiver am PC ausgelesen werden und notfals auf eine DVD-RW gebrannt werden?

    Gruß
     
  7. Azumi

    Azumi Senior Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: TechniStar S1-Aufnehmen mit externer Festplatte

    Es empfiehlt sich hierzu die Festplatte in FAT 32 und nicht im Technisat eigenen Format im Receiver zu formatieren.
    Dann kannst du die Platte einfach an den PC hängen und die Daten werden problemlos erkannt.

    Zum erstellen von DVDs gibt es vielfältige Programme z.B ProjectX, als Freeware, oder auch kostenpflichtige wie z.b das sehr einfach zu bedienende Videoredo TVSuite 4.


    Beispiel Videoredo:

    Alles was du eigentlich machen musst, da die Daten ja schon konform vorliegen, diese
    der Reihenfolge nach zusammen öffnen (combine wählen), bestenfalls Scene Mode als Standard nehmen und dann markieren was bleiben soll und als DVD Output abspeichern. In Videoredo empfiehlt sich hierzu "Accept non compilant DVD Settings" im DVD Author Menü anzuhaken, dann wird die DVD ohne neu zu encoden, so wie die Daten gespeichert wurden in bester Qualität als DVD erstellt.
    Das dauert dann so ca 15 minuten ..muss ja nix neu berechnet werden und nur deine Auswahl als DVD Folder erstellt werden (Video_TS)
    Sollten die Daten einmal zu groß sein um auf eine DVD5 zu passen z.b ab und an bei ARD / ZDF / SWR, die ja mit sehr hohen Bandbreiten senden und der Film hat dann z.b 5,x GB,
    dann kannst du das freewaretool dvdshrink nehmen , die erstellte dvd laden und auf 4,7 GB in wenigen Minuten transcoden, ohne merkliche Bildverluste.
    Oder du brennst halt eine DVD9 wenn es dir egal ist :)
    Solange es innerhalb der 5bis 6GB bleibt kann man ruhig DVDShrink nehmen und das einmal kurz
    transcoden und den DVD9 Rohling sparen..

    Sind nur Beispiele, aber ich hoffe es hilft dir ein bischen um bequemst zum Erfolg zu kommen.

    Videoredo TVSuite 4 Demo + Screenshot
    VideoReDo - Video software and downloads - VideoHelp.com

    DVDSHrink Freeware:
    http://www.google.de/search?q=dvdshrink+freeware
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2010
  8. ossideutschland

    ossideutschland Neuling

    Registriert seit:
    30. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: TechniStar S1-Aufnehmen mit externer Festplatte

    Hallo Azumi,
    hier wird man ja wirklich schnell geholfen.Wenn es soweit ist,werde ich Deine Vorschläge mal Testen.Wir sind nämlich gerade in den Umzugsvorbereitungen.

    Eine letzte Frage hätte ich aber noch.Kann ich die Dateien auch so umwandeln,dass ich sie auch auf einen Stick kopieren und dann über den USB Anschluss meines Fernsehers abspielen kann?
    Ich hoffe dass das Laiengefrage nicht allzu nervt.

    Gruß
     
  9. Azumi

    Azumi Senior Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2009
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: TechniStar S1-Aufnehmen mit externer Festplatte

    Also du hättest da mehrere Möglichkeiten

    1. Du erstellst anstelle einer DVD einfach ein grosses MPG File ( Save as Mpg2 )
    Auch das Mpg File ist Qualitätsmässig unangetastet.
    Und das speichern geht auch sehr schnell ca 2 Minuten für 1 Film.
    Die Datei ist ja auch das was letztendlich dann für eine DVD benutzt wird nur dass die halt keine Kapitel enthält und nicht in 1,2 GB happen gesplittet ist (VOB)

    Vorgehensweise:

    Wie oben schon beschrieben alle Dateien in einem Rutsch zusammen laden.
    Combine wählen.
    Das was bleiben soll markieren, dann "Save as.." MPG wählen , fertig.

    Mein LG TV kann Mpg Files einwandfrei abspielen, egal ob FAT32 oder NTFS Format USB Stick.

    Das sollte deiner auch können..

    2. Du encodest als H264 MKV oder mp4 , auch dies sollte gehen , dauert aber sehr viel länger bis zu 5 Stunden +- je nach rechner...
    Dafür sind die Dateien dann auch sehr viel kleiner und auch nahezu verlustfrei in der qualität. Der h264 Codec ist sehr effizient..
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2010
  10. ossideutschland

    ossideutschland Neuling

    Registriert seit:
    30. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: TechniStar S1-Aufnehmen mit externer Festplatte

    Hallo,
    ich denke, dass ich jetzt ausreichend von Euch informiert worden bin. Für die Bemühungen nochmals ein großes Dankeschön.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen