1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Technische Frage zu schlechtem Signal (Verstärker)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Runaway-Fan, 2. Januar 2006.

  1. Runaway-Fan

    Runaway-Fan Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    141
    Anzeige
    Hallo,
    ich wohne in einem Mietblock und habe bei mir nur durchschnittlichen Empfang. Bei den Premieresendern zeigt mein Technisat Digit XPK-Receiver meist 100% Signalqualität bei 45-50% Signalstärke an. Nun habe ich mir im Internet einen Verstärker gekauft (technsche Details unten). Mit dem ist die Signalstärke auf ca. 70 angestiegen bei weiterhin 100% bei den Premiere-Programmen. Nun habe ich seit kurzem die neuen freien Programme von Kabel Deutschland. Doch diese sind allesamt mit Signalstärke um die 60 nur mit einer Signalqualität von 20-40. Wenn ich den Verstärker wieder rausnehme, dann haben sie zwar eine Signalqualität von 95-100 aber nur eine Signalstärke von 40-45. Da die "neuen" Kanäle alle im Frequenzbereich ab 450 MHz liegen, dachte ich zunächst, der Verstärker kann damit nicht umgehen, aber laut Beschreibung soll er von 40 bis 862MHz unterstützen. Was kann ich noch tun? Gibt es andere Verstärker, die vielleicht besser geeignet sind?


    Technische Daten des Verstärkers:
    Bandbreite: 40-862MHz
    Verstärkung: 25dB
    Rauschmaß: 7dB
    Max. Output 2x 80dBµV
    Widerstand Eingang: 75 ohm
    Widerstand Ausgang: 75 ohm

    Danke für hilfreiche Antworten :)

    MfG
    Runaway-Fan
     
  2. Opp

    Opp Silber Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hamburg
    AW: Technische Frage zu schlechtem Signal (Verstärker)

    Ach du meine Güte!
    Dein Nachverstärker kann am Ausgang max. 80 dB liefern.
    Demnach liegt der max. Eingangspegel bei (80dB minus 25 dB) 55 dB.
    Das ist unterhalb der Rauschgrenze!
    Du hast also immer nur die Wahl, entweder den Eingang unter die Rauschgrenze zu drücken, oder die Kiste zu übersteuern.
    Wenn du schon einen Nachverstärker brauchst, sollten ca. 10 dB ausreichen, sonst stimmt grundsätzlich was in der Hausverteilung nicht (Schräglage?). Wenn du für deinen Anschluss Geld bezahlst (Nebenkostenabrechnung) hast du auch Anspruch auf ein brauchbares Signal ohne technische Klimmzüge.

    Ein VOS 11 von Kathrein z.B. rauscht mit 5 dB und kann 90 dB am Ausgang machen, bei einem EVP von 49,- €, wahrscheinlich kriegst du ihn bei Geizhals.de für weniger als ich im Einkauf zahle.
     
  3. Runaway-Fan

    Runaway-Fan Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    141
    AW: Technische Frage zu schlechtem Signal (Verstärker)

    Danke für die informative Antwort.

    Wäre dieses Teil auch eine guter Alternative oder eher weniger empfehlenswert?
    Schwaiger Nachverstärker BN 2315

    MfG
    Runaway-Fan
     
  4. Opp

    Opp Silber Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hamburg
    AW: Technische Frage zu schlechtem Signal (Verstärker)

    Der ist noch weniger geeignet, weil er 28 dB verstärkt und sich das Problem damit noch verschärft. Lass bloß die Finger davon.
     
  5. Runaway-Fan

    Runaway-Fan Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    141
    AW: Technische Frage zu schlechtem Signal (Verstärker)

    Aber der hat eine Ausgangsleistung von 114 dBµV
    Ich dachte dann wären es 114 - 28 = 86 Eingangspegel. Oder hab ich Deine Rechnung falsch verstanden?
    Bin nicht so wirklich fit im Bereich Signalverstärkung. :eek:

    MfG
    Runaway-Fan
     
  6. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Technische Frage zu schlechtem Signal (Verstärker)

    Hi,

    wenn du eine Signalqualität von 100% hast ist es doch gut, mehr geht eh nicht. Die Signalstärke ist unerheblich, solange sie nicht so schwach ist, dass sie den Empfang verhindert. Ein Verstärker ist immer eine Verschlimmbesserung. Bei uns läuft ein Humax Fox PR-C, der hat auf einigen Kanälen (S39 und S40) sogar nur 8% Signalstärke, aber 100% Signalqualität. Der Empfang ist trotzdem völlig störungsfrei!

    mfg hcwuschel
     
  7. Opp

    Opp Silber Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hamburg
    AW: Technische Frage zu schlechtem Signal (Verstärker)

    114 dB bezieht sich auf den höchst zulässigen Betriebspegel bei 2 Sendern.
    Der zulässige Ausgangspegel sinkt mit der Breitbandigkeit des Signals. Bei Kabel mit 35 Analogsendern sind's nur noch 91 dB (steht einige Zeilen weiter unten). Das nützt dir nichts.

    Wie honoris causa wuschel richtig bemerkte: wenn keine Störungen auftreten, kümmere dich nicht um die Level- Anzeige des Receivers.
     
  8. Opp

    Opp Silber Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hamburg
    AW: Technische Frage zu schlechtem Signal (Verstärker)

    Noch eins: mit 90 dB legt sich jeder Receiver die Karten, weil ihn das Signal voll über den Haufen rennt. Nimm 8-10 dB, oder lass es ganz sein.
     
  9. Runaway-Fan

    Runaway-Fan Junior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2005
    Beiträge:
    141
    AW: Technische Frage zu schlechtem Signal (Verstärker)

    Danke für die Informationen.


    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, bringt mir dieser 11dB Verstärker von Kathrein genausoviel oder vielleicht sogar etwas mehr als mein jetziges Gerät. Richtig?

    Die besagten Sender (KD Free), bei denen ich "Probleme" mit meinem jetzigen Verstärker habe, liegen im Kanal S41 (also Frequenzen 450 MHz und darüber).
    Wäre es denkbar, dass der Hausverstärker nur bis 450 MHz geht? Oder gibt's das nicht? Wäre dadurch der Unterschied des Signals zu erklären? (Also ohne Extra-Verstärker hab ich überall 100% Signalqualität bei 45-55 Signalstärke; nur bei den genannten Sendern bleibt die Signalstärke gleich, dafür sinkt die Signalqualität auf 55-60%. Oder würde das Signal komplett einbrechen, wenn es im Keller nicht verstärkt werden würde?)

    Schonmal vielen Dank für die Antworten eines Unwissenden :rolleyes:

    MfG
    Runaway-Fan
     
  10. Opp

    Opp Silber Member

    Registriert seit:
    25. November 2004
    Beiträge:
    651
    Ort:
    Hamburg
    AW: Technische Frage zu schlechtem Signal (Verstärker)

    Jeder 11dB Verstärker würde mehr bringen als jeder 25 dB Verstärker. Am meisten bringt gar kein Verstärker.

    Die Ursachen kann man aus der Ferne nicht diagnostizieren. Das Signal kann schon am HÜP schlecht sein, der Hausanschlussverstärker könnte zu alt sein, eine Steckverbindung oder Kabelstrecke kann fehlerhaft sein, ein Verteiler, eine Dose, ein Planungsfehler... bis hin zu deinem Anschlusskabel ist alles möglich. Frag mal den Hausmeister, er soll mal den Antennenfritzen holen. Wahrscheinlich die beste und billigste Lösung.
     

Diese Seite empfehlen