1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Technische Frage Quad LNB + Kauf-B.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Frankenheimer, 24. Juli 2008.

  1. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.396
    Anzeige
    Hiho,

    Bei uns hat es irgendwie den LNB zerlegt. Von einer Sekunde auf die andere wurde das Bild schwarz und Signalstärke und Qualität sanken auf 0%. An beiden angeschlossenen Receivern.

    Das Ganze kommt mehr oder weniger wie gerufen, denn just in diesem Monat bauen wir den Dachboden aus und legen die Kabel komplett neu.

    Bislang war ein ganz normales noname Twin-LNB (digital) angeschlossen. Es gab überhaupt keine Probleme. (keine Verstärkung oder Switch dazwischen).

    Jetzt soll aber mitte des nächsten Jahres ein dritter Teilnehmer dazukommen, deshalb möchte ich jetzt direkt ein Quad-LNB kaufen und hätte dann sogar zukünftig noch ein Reserve (unwahrscheinlich dass es die nächsten 5 Jahre genutzt würde, vielleicht als Ausfallreserve).

    Ich bräuchte ein gute Quad-Lösung im Bereich bis 70€

    in die engere Auswahl habe ich bislang das BSTE4 von Alps aufgenommen, würde aber gerne noch ein paar Alternativen / Empfehlungen einholen.

    Ein Punkt der mir bislang etwas merkwürdig erscheint ist die allgemeine Ablehnung gegenüber QuadLNB Lösungen im Gegensatz zu Quattro LNB + Multiswitch.

    Da ich mir der zukünftigen Planung durchaus bewusst bin und genau weiss das keine weiteren Teilnehmer hinzukommen sehe ich keinen Nachteil dieser Lösung. Ich selbst bin von einer Multiswitch Lösung nicht wirklich angetan. Zum einen verbraucht Sie ständig Strom (der auf der Garage wo die Sat-Anlage befestigt ist, ohnehin nicht vorhanden ist) und zum anderen sehe ich darin mom. unnütze Mehrkosten.

    Richtig stutzig gemacht hat mich die Aussage eines Händlers:

    15m wäre bei mir äußerst kritisch.

    Teilnehmer 1:

    ca. 20m (altes festliegendes Satkabel)

    Teilnehmer 2:
    ca. 25m wird neu verlegt vermutlich Kathrein LCD 111

    Teilnehmer 3:
    ebenfalls 25m aber eine F-Kupplung auf halber Strecke.

    Ich meine das hört sich jetzt viel an, aber aktuell liegen zumindest bei Teilnehmer 2 noch wesentlich ältere, schlecht abgeschirmtere Koax Kabel und selbst hier hatte ich mit dem bisherigen Twin LNB ohne zusätzliche Verstärkung keinerlei Probleme (Signalstärke 84%, Qualität 99)

    Achja, ist ein 40er Feed mit 110er Schüssel
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.554
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Technische Frage Quad LNB + Kauf-B.

    Ist schon so wie in Deinem Zitat.
    Da könnte es zu Umschalt Problemen kommen.
    Wegen mangelnder Spannung.

    Betonung auf Könnte.
     
  3. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.396
    AW: Technische Frage Quad LNB + Kauf-B.

    wie groß würdest du die wahrscheinlichkeit einstufen? eher gering? versucht sich der händler damit nur vor dem gröbsten abzusichern oder ist das problem sehr verbreitet?

    hätte es beim twin lnb nicht auch diese probleme geben müssen? da ist doch nix anderes drin oder?

    achja vielleicht aus technischer sicht noch interessant, ka ob das wichtig ist... die wahrscheinlichkeit dass mehr als 2 teilnehmer parallel schauen ist praktisch verschwindend gering.
     
  4. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.186
    AW: Technische Frage Quad LNB + Kauf-B.

    Letztlich eine Frage, wieviel Sicherheit du benötigst und was du dafür investieren willst (es käme ja offenbar noch ein neuer Stromanschluss dazu). Mein Quad (Inverto) läuft mit vergleichbaren Kabellängen schon lange problemlos. Das ist statistisch natürlich nicht relevant, aber ich denke, deine Chancen mit dieser einfachen Lösung sind prima, und du riskierst bei den aktuellen LNB-Preisen ja auch kein Vermögen. Kritisch ist meiner Erfahrung nach der Betrieb von stromhungrigen Quads mit DISEqC-Schaltern, aber das betrifft dich ja nicht.

    Gruß
    th60
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    13.476
    AW: Technische Frage Quad LNB + Kauf-B.

    Ich selbst habe von einem Nachteil der grösseren Störempfindlichkeit von einem Quad-LNB noch nichts gehört.
    Für größere Kabellängen gibt es aber LNB´s mit mehr Verstärkung, als Zugabe ist beim nachfolgenden Produkt auch noch ein terrestrischer Eingang vorhanden.
    INVERTO IDLP 40QDTER : http://www.xmediasat.com/shop/artikel/QUAD-LNB-INVERTO-PRO-Universal-Quad-IDLP-40QDTER-xm27593.htm

    (Eine Bewertung kann ich allerdings nicht abgeben, ich habe den Quad-LNB nicht getestet)
     
  6. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Technische Frage Quad LNB + Kauf-B.

    eher gross! quad-lnb sind meiner meinung nach notlösungen, aber jeder muss selber wissen was er verbaut!!!:rolleyes:
     
  7. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.396
    AW: Technische Frage Quad LNB + Kauf-B.

    dann werde ich den weg des geringsten risikos gehen und das lnb bei einem onlinehändler bestellen. dann habe ich 14tägiges rückgaberecht. sollte ja langen um die funktionalität zu überprüfen.

    sehe ich das richtig das ich mit dem alps zumindest was quad lnbs angeht recht gut liege.
     
  8. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: Technische Frage Quad LNB + Kauf-B.

    FWIW, mir schmeckt an diesen "Kabel-nach-draussen" Lösungen nicht, dass man elektrische Leitungen vom Hausinneren direkt nach draussen legt, ohne einen "Trenner" dazwischen. Wenn z.B. der Blitz einschlägt, hast Du so womöglich gleich drei Bandherde im Haus...

    Der Multiswitch trennt schön "Aussenleitung" und "Innenleitungen", wie es auch z.B. der HÜP beim Kabelnetz oder der APL bem Telefonnetz tut. Das erscheint mir sicherer. Was den Stromverbrauch angeht - da gibt's schon lange Multischalter mit "Standby-Modus", die automatisch den/die LNB abschalten wenn kein Receiver ein Signal verlangt. FWIW, Spaun gibt z.B. für seinen SMS 5402NF an, dass der im Standby 2,5W verbrät. Ok, das ist nicht so wenig wie man es gerne hätte, aber immerhin deutlich weniger als beim Sat-Empfang (22,5W).
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Technische Frage Quad LNB + Kauf-B.

    Das System wird aber auch gerne mal von Receivern kaputtgemacht die im Standby auch die LNB Versorgungsspanung ausgeben.

    @Frankenheime: Quad-LNB geht schon, wenns ein ordendliches ist. Mache dir da mal nicht zu viele Gedanken. Auch an längeren Kabelwegen und an DVB TV Karten gehen sie wenn der Stromverbrauch des LNBs nicht zu hoch ist.
    Und das Alps wird hier ja immer gelobt.

    cu
    usul
     
  10. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.396
    AW: Technische Frage Quad LNB + Kauf-B.

    ich glaube ich verstehe deine bedenken, allerdings habe ich mal bei einem guten bekannten die folgen eines blitzschlags gesehen, da hats die gesamten leitungen unterm putz glatt verglüht. und da entstehen lichtbögen von mehreren cm. ich bezweifle dass so ein kleines kästchen da wirklich eine trennung gewährleistet wenn im worst case wirklich mal ein blitz in die leitung ballert.

    das mit dem standby ist mir neu, aber gut zu wissen. aber ich sage mal... der verbrauch wäre nur EIN punkt gewesen. ich bin kein fanatischer öko, wenn mich so ein ding dann wirklich im jahr 10 euro an strom kostet könnte ich da ebenfalls mit legen, das hauptproblem wäre eher das nichtvorhandensein des stromanschlusses gewesen.

    ich denke ich werde einfach mal stumpf diese quad lnb lösung ausprobieren... entweder ich habe glück und es klappt, dann hoffe ich , dass es 4-5 jahre hält (spiegel ist leicht zugänglich, also kein problem) oder ich habe pech und muss das ding zurückschicken und greife auf die multiswitchlösung zurück.

    ich hätte auch noch die möglichkeit günstig an ein LNB von FUBA (DEK 414) zu kommen. hat jemand erfahrungen damit? ich sag mal letzten endes wäre es mir egal ob jetzt alps oder fuba.... mir ist zumindest der name von damals noch ein begriff.
     

Diese Seite empfehlen