1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Technisat und Technotrend entwickeln MHP-Box...vom 07.06.04

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von petro2000, 16. November 2004.

  1. petro2000

    petro2000 Silber Member

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Nähe Magdeburg
  2. josquin

    josquin Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    450
    AW: Technisat und Technotrend entwickeln MHP-Box...vom 07.06.04

    Hallo petro,
    vergiß es, alles abgeblasen, uHTML und MHP. TS und TT sind innovative Firmen mit einem Riecher für das, was der Kunde will.
    Die werden einen Teufel tun und sich lizenzbehaftete Software ans Bein binden. Und MHP kostet die Boxen-Hersteller Lizenzgebühren, trotz aller Beteuerungen bei ZDF und ARD, es handle sich um ein offenes System. Offenes System bedeutet mitnichten Open Source. Da hält u.a. ein kluger Professor sein gieriges Händchen für auf.

    MHP ist tot(geboren). Das haben sie bei ARD/ZDF bloß noch nicht gemerkt, aber wenn bei denen ein Festangestellter am Schreibtisch stirbt, fällt das auch erst auf, wenn die Leiche müffelt. Und das tut sie bei MHP, wenn der Bundesrechnungshof mal dahinterkommt, wieviel Geld da in den Sand gesetzt wurde.
     
  3. petro2000

    petro2000 Silber Member

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Nähe Magdeburg
    AW: Technisat und Technotrend entwickeln MHP-Box...vom 07.06.04

    josquin...ja meinst Du das es echt so ist. Ich hatte ja eigentlich gute Vorstellungen von dem was ich so auf Trailern gesehen habe.
    Und wenn man so die Medien (auch RTL-Info) sieht, immer mehr Anwendungen kommen doch dazu in MHP.

    Ich würde mir jedenfals auch mal testweise so eine Kabel-MHP-Receiver holen um es mal selbst zu sehen und praktisch zu testen.

    Ja lassen wir uns überraschen wie es denn weiter geht mit MHP, gibts eigentlich eine Alternative zu dem was MHP kann ? Ich meine immer bezogen auf OHNE PC !!!, also nur mit einem Digitalen Receiver und einem TV, und ohne welche Modem (Online) Verbindungen. Es sollen ja alle daten direkt vom TV-Sender kommen, nicht das noch zusätzliche Onlinegebühren für irgendwelche Dienste anfallen, da kann ich ja gleich meinen PC benutzen.
     
  4. josquin

    josquin Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    450
    AW: Technisat und Technotrend entwickeln MHP-Box...vom 07.06.04

    Hallo petro,

    Ja, die Demos und die Trailer, alles nur unter optimalen Bedingungen möglich. Tatsache ist, daß sich die wenigen MHP-Freaks seit Beginn von MHP-Ausstrahlungen nur darüber unterhalten, ob sie eine Applikation laden konnten ohne Absturz der Box, ob die Bilder auch nicht sichtbar waren, ob man die Fragen gesehen hat usw. Es ist wie in den Anfangszeiten des Internet, als Seiten entweder auf Netscape oder IE liefen. Nur sind es bei MHP nicht 2 Geräte, sondern etwa 5, und keines funktioniert wie das andere, was MHP angeht. Und da es so wenige User gibt, entwickelt keine Firma mehr weiter, vielleicht Humax und Nokia ausgenommen, da weiß ich es nicht. Bei den anderen ist MHP gestorben, warum warten denn die Nutzer der 5600-Box seit einem Jahr auf ein Update? Warum gibt es keine MHP-DVB-T Box außer bei Nokia, warum keine mit Festplatte?
    Daß iTV in anderen Ländern funktioniert (GB, Spanien, übrigens OpenTV und *nicht* MHP) liegt daran, daß dort Kabelgesellschaften ihre Boxen mehr oder weniger verschenkten. MHP stünde anders da, wenn Premiere keinen Rückzieher gemacht hätte, da hat Joachim Wahl schon recht.
    So aber ist nach einem Jahr regulären Betriebes der Zug abgefahren, im Internet hat gerade die ARD noch einigermaßen gepflegte Seiten zu MHP

    Das nächste Problem: Bisher siehst du nur einen besseren Videotext, eben mit Bildern, viel mehr Infos gibt es nicht, alles auch im Internet zu finden. Und bei Kopfball mitraten, na ja, das macht das ZDF bei 123 mit Videotext auch möglich, wenn ich richtig informiert bin.
    Ich habe mal meinen PC mit TT Premium DVB-C-Karte mit mhp4free gestartet. Nachdem endlich was zu sehen war, war ich aber sehr enttäuscht, das gab es unter OpenTV auch.
    Richtig, der eigentliche Inhalt kommt über den Sendeweg und ist umsonst.

    Du zahlst für MHP aber indirekt:

    1. Ist die Entwicklung teurer, das will der Hersteller bezahlt haben.
    2. Bezahlt der Hersteller für den MHP-Aufkleber auf dem Gehäuse (eine indirekte Lizenz), soviel zu dem Mißverständnis, MHP ist umsonst, offenes System und so.
    3. Wenn denn der Rückkanal mal funktioniert (manche Boxen haben ein v90-Modem, mit ISDN oder DSL gibt es m.W. keine), dann kostet natürlich dein Anruf, wie gehabt bei Superstar-Abstimmungen und dergleichen.

    Tja, und Alternativen: EPG hat sogar jede billige Box. Im Videotext (hat auch jede) finde ich Börsenkurse, Wetter, Bundesliga-Tabellen, Kartenbestelltelefon-Nr. und Kochrezepte. Alles ein alter Hut. Und umsonst, kann jeder Fernseher. Mach beim gegenwärtigen MHP-Angebot mal jemandem klar, daß er trotzdem MHP braucht. Zu dem Thema noch ein Link auf einen anderen Beitrag von mir:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=59655

    Kannst du dir jetzt vorstellen, was in anderen Sendungen begleitend ausgestrahlt wird? Möchtest du das wirklich sehen?

    In einem Jahr werden über 20% der Haushalte einen Digital-Receiver haben, ich bezweifle, daß MHP jemals eine Markdurchdringung wie bei OpenTV von 160.000 Geräten erreichen wird, aber selbst das waren nicht mal 0.5% der Haushalte. Und das kannst du mir glauben: Von denen setzt keiner mehr auf den neuen Gaul. Vielleicht auf den Übernächsten.
    MHP ist so tot, daß sich bald der Bundesrechnungshof dafür interessieren dürfte.

    PS: Wenn du mal wieder in einem Mediamarkt o.ä. bist, tu mir den Gefallen, und frage mal den Verkäufer, ob sie eine MHP-Box da haben und wieviele sie dieses Jahr verkauft haben. Und ob er dir zum Kauf rät.
    Die Antworten, die ich bekommen habe: 0, 2, nein.
     
  5. petro2000

    petro2000 Silber Member

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Nähe Magdeburg
    AW: Technisat und Technotrend entwickeln MHP-Box...vom 07.06.04

    Danke josquin für deine ausführliche Info hier.

    Das mit dem fragen nach einer Kabel-MHP-Box mache ich in fast 14 Tägigem Rythmus in mehreren Media-Geschäften. Wie Du schon sagts, fast immer die selbe Antwort..."bestellen wir nicht, da kein interesse an diesen Produkten...".

    Ja dann kann man es wohl doch abhaken...schade hatte so grosse Hoffnung darin gesetzt.
     
  6. Kalle_Wirsch

    Kalle_Wirsch Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    290
    AW: Technisat und Technotrend entwickeln MHP-Box...vom 07.06.04

    Jep, Wenn ich Technisat wäre würde ich zum jetzigen Zeitpunkt einen MHP-Boxen-Prototyp entwickeln, ohne Lizenzierung, Zertifizierung und MHP-Test. Auf möglichst niedrigem Level. Um:

    - Know-How in Richtung Inteaktivem TV aufzubauen (Vielleicht kommt den Entwicklern beim rumspielen, ja die ein oder andere Idee für ein Patent)
    - Die Möglichkeit zu haben ein Produkt innerhalb 6 Monaten fertig zu entwickeln, falls das Thema heiss werden sollte (vielleicht kommt die Killer-Applikation ja noch)

    Ansonsten würde ich auch strategisch wichtigere Projekte anfassen
     
  7. josquin

    josquin Senior Member

    Registriert seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    450
    AW: Technisat und Technotrend entwickeln MHP-Box...vom 07.06.04

    Panasonic hatte für die eigene MHP-Implementation wohl an die 15 Leute 2-3 Jahre beschäftigt, keine Middleware zugekauft. Diese Größenordnung erscheint mir auch plausibel. Grob 1,5Mio. Euro Kosten, vorsichtig geschätzt. Für vielleicht 1000 verkaufte Boxen. Das weiß auch Technisat. Und jetzt landen wir wieder beim Henne-Ei-Problem: Keine gescheiten MHP-Aplikationen--> keine STB-Boxen dafür. Keine Zuschauer--> Keine Applikation.
    MHP1.02 ist so lückenhaft in der Spezifikation, daß jede Middleware anders ausfällt und auch der Code jedes Authoring-Tools. Wie soll denn das jemals zufriedenstellend laufen? Das MHP-Consortium möchte eigentlich schon lange MHP1.03 einführen, weil da einige Lücken geschlossen sind. Das hieße aber, daß die wenigen verbliebenen Hersteller schon wieder Entwicklungsaufwand betreiben müßten. Philips hat seit 1 Jahr nicht mal ein Update ihrer 5600er Box geschafft. Panasonic hat wohl keine Entwickler mehr. mhp3free ruht seit September (mind.) und wird auch weiter ruhen. Das ZDF schafft es nicht einmal mehr, ihre Internetseiten mhp betreffend zu pflegen. Man kann da immer noch von "Menschen 2003" lesen, daß eine MHP-Applikation für "Menschen 2004" ausgestrahlt wurde, erfährt man hier im Forum.

    Das erinnert mich ein bißchen an die deutsche Geschichte: Man redet immer vom Durchbruch, der kommen soll (= Endsieg) und hofft parallel auf die Killerapplikation (= Wunderwaffe). Nicht falsch verstehen: Kein Nazi-Vergleich, bloß im Sinne des nicht wahrhabenwollens der Realität. Der Zug für MHP ist abgefahren, so wie der WK2 eigentlich 1942 verloren war. Das ging dann aber noch 3 Jahre bis zum Zusammenbruch mit Durchhalteparolen u.ä., und so wird es bei MHP auch sein.
    Vergiß es, Techniker sind nicht kreativ im Bezug auf Content, und umgekehrt. Content-Leute denken immer in den alten Bahnen. Das ZDF ist eine Behörde, da denkt überhaupt keiner. RTL ist Kommerz, die denken nur ans Geld. Auf welch kreative neue Ideen die ARD bezüglich MHP kommt, kannst du hier nachlesen:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=59655
    5Mio. Haushalte mit mind. einer STB, 5000 MHP-Receiver: Sollte sich tatsächlich MHP irgendwann besser verkaufen, hat ein Hesteller mind. 2 Jahre Zeit.
    Als da wären: Kinderkrankheiten ausmerzen, DVB-T, HDTV, das im Gegensatz zu MHP tatsächlich eine spürbare Qualitätssteigerung bringt. MHP ist ein schlechter Videotext, dafür bunter und mit Bildchen.

    Dann kommt noch ein Problem hinzu: Das was du als "Killerapplikation" bezeichnest, ist für einen Sender nicht unbedingt eine:

    RTL hätte gern, daß du mit einem einzigen Tastendruck an einer Abstimmung teilnimmst, die 1.20 Euro kostet (Rückkanal per Modem). Beispiel: Wer von den 5.-klassigen Promis soll jetzt sein Genital in die Kamera halten? Oder soll Kandiadatin A mit Kandidat(in) F einen Blowjob machen? Soll Kandidatin C lebende Mäuse fressen oder die Pisse von Kandidat B trinken?

    9Live hätte vielleicht gern, daß man sich per Rückkanal ein Nacktfoto der Moderatorin auf die Box laden kann, für 1.84 Euro (Oberkörper), 3.64 Euro (Unterkörper, breitbeinig präsentiert).

    Otto Versand hätte gern, daß du mit ein paar Tastendrücken eine Lederjacke für 250 Euro bestellst. Idealerweise ist der ganze Katalog mir Bildchen per MHP verfügbar, das "Umblättern" dauert < 1 Sec. --> illusorisch, wenn die per MHP einen größeren Umsatz machen als meine Pommes-Bude um die Ecke, freß ich einen Besen.

    Du stellst dir vielleicht eine Sendung vor, in der Hans Eichel und Jörg Pilawa im Sudio sitzen und Skat spielen, alle MHP-Zuschauer sind der 3. Spieler. Du möchtest abstimmen, daß jetzt der Kreuz-Bube gespielt werden soll, kurzer Anruf per Rückkanal (über CallbyCall ca. 1ct.), erledigt. Oder noch besser über deine Flatrate, die du sowieso hast. Vergiß deine Träume. Ohne MHP1.03 geht Rückkanal per DSL/Internet usw. gar nicht, momentan nur mit Analog-Modem. Das ist übrigens in Finnland ein echtes Problem: Finnland hat in den Haushalten mit Digitalreceiver eine MHP-Quote von 5% (Stand April 04), das ist Spitzenreiter in Europa nach Italien, in Finnland werden aber die Haushalte mit Analog-Telefon langsam knapp.

    Man hat bei MHP zwei gravierende Fehler gemacht:

    1. Viel Lärm um Nichts. Stelle dir eine Kneipe vor, die mit viel TamTam die Neueröffnung ankündigt. Du fragst einen, der bei der Eröffnung dabei war: es gab kein Pils, Cola war aus, statt Carpaccio gab es Hawai-Toast (das Brot war angeschimmelt), die Hintergrundmusik spielt immer nur ein paar Takte dann war wieder Pause, nach einem Jahr sind die Wände noch immer nicht fertiggestrichen, es herrscht immer gähnende Leere, auf der Speisekarte finden sich ein paar Gerichte, in der Küche haben haben sie Spaghetti alla Mare gemacht aber vergessen, das auf die Speisekarte zu schreiben, würdest du da hingehen?

    2. Davor gab es OpenTV, alles was jetzt auf MHP läuft, lief schon auf OpenTV /FUN. OpenTV hatte die gleichen Probleme: Unterschiedliche Implementation der Middleware in den Boxen-->Abstürze, Fehlfunktionen usw.
    Die Unterschiede waren z.T gravierend, so hat z.B. die Galaxis-Box einer OpenTV-Applikation nur 64Kbyte zusätzlich zu reservierenden Speichers eingeräumt, das hat gerade mal für ein paar Texte gereicht, geschweige denn für einen kurzen Sound. Die Farbtiefe für Grafiken war von Box zu Box unterschiedlich, jede Box hatte Bugs in der Implementation, die nie gefixt wurden usw. Man hatte das nach einigen Jahren gerade so leidlich im Griff, da kam MHP.
    Warum soll das jetzt plötzlich anders laufen? Das Spiel geht von vorne los, aber die innovationsfreudige Klientel ist gewarnt, wie sich zeigt, zu recht.

    Ich bin kein Gegner von iTV, ganz im Gegenteil, aber so dilettantisch, wie das angegangen wurde, ohne sichtbaren Erkenntnisgewinn aus den Erfahrungen mit OpenTV, blind vertrauend auf eine lärmende Marketing-Kampagne, das konnte einfach nichts werden, da habe ich nur noch Häme für übrig, man möge mir das verzeihen.

    Das Einzige, wozu die Sender in der Lage sind, ist, auf bestehende Formate eine MHP-Applikation draufzupfropfeln. Es gibt nicht eine einzige Sendung, die für MHP konzipiert wurde, immer nur umgekehrt: wie bastle ich noch etwas MHP zu der Sendung. Mein Gott, das könnte doch nicht so schwer sein: Simultanschach von Helmut Pfleger gegen 32 MHP-Bretter, Monopoly von 8 Promis gegen 8 MHP-Gruppen, Gewinn geht an SOS-Kinderdörfer, was weiß ich. Man könnte auch einzelne MHP-Mitspieler live ins Studio holen, ja wenn, und das ist wieder ein Minuspunkt der MHP-Spez., wenn die Boxen irgendwie personalisiert werden könnten. Geht nicht (Forum www.mhp.org), Prof. R. hat seine Hausaufgaben nicht gemacht.

    Eine einzige Chance sehe ich noch für iTV im weitesten Sinne: Irgendwann müssen STBs so vielfältige Funktionen wahrnehmen (aufnehmen, Time-Shift, schneiden, brennen, verwalten, Netzwerkanbindung, downloaden usw.), daß sie mit sinnvollem Entwicklungsaufwand nur entweder unter einem Linux- oder einem Windows-Derivat zum Laufen zu bringen sind. Und dann braucht es (im Idealfall) genau 2 MHP-Software-Decoder. Und das dürfte gerade zu schaffen sein, daß die zwei stabil laufen, und die zugehörigen MHP-Applikationen auch. Bis das aber so weit ist, gibt es was anderes als MHP, bis dahin hat Professor XY was revolutionär Neues entwickelt, die Politik und die Sender heißgemacht und hält dann sein gieriges Händchen auf.

    War 'ne lange Antwort, aber das Thema läßt sich leider nicht in 2 Sätzen abhandeln. Wie gesagt, ich bin ein Fan von intelligentem und eigentlcih auch von interaktivem TV, rutsche aber gerade resignierend ins Radio ab, was da an Info in 55 Min. rüberkommt, schafft bestes TV nicht einmal in einer 6-teiligen Doku, es ist frustrierend für mich als alten Freund der Bilder.
     
  8. Kalle_Wirsch

    Kalle_Wirsch Senior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2002
    Beiträge:
    290
    AW: Technisat und Technotrend entwickeln MHP-Box...vom 07.06.04

    Ui, danke für deine ausführliche Antwort.

    Naja die 3 Zahlen allein sagen schon alles:
    5Tausend MHP-Boxen bei 5 Mio STB = 0,1%
    1,5 Mio Entwicklung / 5000 MHP-Boxen = 300,-€ pro Box
    (in dem Fall das alles proprietär von einem Hersteller käme, ist ja nicht so wie Du eindrucksvoll dargestellt hast.)

    Also ein totgerittenes Pferd! Ich glaube die Masse der Konsumenten zahlen maximal 10,-€ für so ein Feature, dass Sie nicht verstehen und keinen echten Mehrwert bringt.

    Als Konsument heisst das für mich ganz simple: Nicht drauf warten bis das was wird!

    Aber noch mal zurück zum letzten Punkt: Wenn MHP nur auf Linux und Windows-Boxen eine Chance hat. Dann hat es gar keine.
    Dann kann man genauso gut Internet nutzen und bei interaktiven Shows Flash-Pugins oder ähnliches einblenden. Den Rückkanal braucht man ja sowieso und ausserdem gibt es auch bestehende Infrastrukturen zum Abkassieren von Kunden (Firstgate, T-Pay, infin, PayPal und wie Sie alle heissen). Otto kann dann z.B. eine Verkaufsshow über TV mit seinem Online-Katalog integrieren. Oder sendet die Verkaufsshow gleich komplett über DSL.

    Das Techniker nicht unbedingt kreativ sind, kann ich auch bestätigen. Das liegt aber nicht daran, dass die zu blöd sind, sondern dass Sie in der Ausbildung kaum Kreativitätstechniken und strategisches Denken beigebracht bekommen. Viele Unternehmen werden trotz flacher Hierarchien auch strikt Top-Down geführt. Die Firmenstrategie kommt oft direkt von Gott zum Vorstand, unterstützt von Beratern die Ihren Segen beisteuern dürfen. Der Rest muss nur umsetzten. Da zahlt sich Kreativität nicht aus.

    Apropos Kreativität: Wieso baut keiner eine VoIP fähige STB mit eingebauter Freisprechanlage und Web-Cam, die man nur an DSL anschliessen muss um damit Videotelefonieren zu können?
    Wenn man mit der Kiste anrufen kann hat man ja auch 95% des bisherigen iTV abgedeckt. Ausserdem könnte man bei Otto über 0190 einen persöhnlichen Berater beim Klamottenkauf Face-to-Face sprechen.

    TV/Phone ist aus meiner Sicht auch ein viel besseres Paar als TV/Internet.
    Schon weil sich das Internet viel schneller entwickelt als das TV. Ich glaub keiner will seine STB alle zwei Jahre neu kaufen oder jede Woche seine Plugins/Virensoftware/Playersoftware updaten nur um Fernsehen zu können. Ich glaub auch nicht, dass ich meine HiFi-Anlage in die Ecke werfe nur weil meine STB plötzlich verlustreich-komprimierte MP3s abdudeln kann. Zudem beissen sich Fernbedienung und Keybord/Mouse doch komplett. Das Leanback/Leanforward Paradigma bleibt noch sehr lange gültig. Nur weil man Medien technisch integrieren ändern die Menschen nicht ihre Gewohnheiten. Aus meiner Sicht wirds z.B. extrem schwer dem Konsumenten Knete für TV-Zusatzdienste aus den Rippen zu schneiden. Da muss erst mal eine jahrelange Umerziehungs-Gehirnwäsche mit Werbung angesetzt werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2004

Diese Seite empfehlen