1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Technisat TV TechniMedia UHD+ Ruckeln

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von Wuffi, 28. Februar 2017.

  1. Wuffi

    Wuffi Senior Member

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo,

    mal eine Frage, egal um welchen Kanal oder aus welcher Quelle wie z.B. BD etc... - mir fällt immer wieder Ruckeln auf, v.a. bei schneller Bildbewegung. Wenn die Kamera von links nach rechts schwenkt, gehen die Bewegungen nicht flüssig oder butterweich vorbei! Ist das normal?
    Z.B. bei Tatort ARD in HD 50 fps! Ich meine bei 50 fps darf doch kein Ruckeln zu sehen sein, oder?

    Gruß
    Wuffi
     
  2. pomnitz26

    pomnitz26 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Multytenne Twin und Antennengemeinschaft am TechniCorder ISIO STC
    TechniSat Digipal ISIO HD für DVB-T2
    Diverse DAB+ Radios
    Wenn die Programme auch diese 50 fps verwenden würden bzw. die Sendungen auch so aufnehmen würden wäre das sicher besser.

    Daran kann der Receiver aber nichts ändern. Deswegen steige ich auch von HD nicht auf 4K um. Es lohnt sich einfach nicht.
     
  3. Joseph Loeffel

    Joseph Loeffel Junior Member

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Das hat aber mit HD oder 4k nichts zu tun, sondern damit, dass auf Bewegungskompensation mit Zwischenbildberechnung weniger Wert gelegt
    wird als noch vor einigen Jahren.

    Ich bin über einen Techniline pro 32 ebenfalls enttäuscht. Die Bewegungskompensation gibt es nur noch in der Bedienungsanleitung, wo sie ausführlich erläutert wird. Aber in den erweiterten Bildeinstellungen: Fehlanzeige. Keine Einstellmöglichkeit. Das grenzt an Betrug. Die Folgen sind wie oben beschrieben.

    Übrigens hängt das Ruckeln stark vom Aufnahmeeformat ab. Filme sind häufig mit 24 oder 25 Bildern pro Sekunde aufgenommen, auch der Tatort. Ein Bild wird einfach dupliziert, wenn es mit 50 fps übertragen wird. Sportaufnahmen, Live-Sendungen und neuere Serien werden mit 50 fps aufgenommen und ruckeln nicht.
     
  4. Wuffi

    Wuffi Senior Member

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    Danke Joseph, ich wusste den Fachbegriff nicht, jetzt habe ich mal nachgesehen, bei mir im Bedienerhandbuch wurde ich fündig, aber auch in der Einstellung des TVs ist noch bei mir vorhandne, unter -> Einstellung -> Bildeinstellung -> Erweiterte Einstellung!
    Die Bewegungskompensation war bei mir auf "an" gestellt.
    Meinst du neue aktuelle Tatort oder Spielfilme werden heute noch in 25 fps aufgenommen? Ich glaube kaum, dass der nagelneuen Tatort vom letzten Sonntag in 25 fps gedreht, dann in 50 fps ausgestrahlt wurde, oder?
     
  5. Joseph Loeffel

    Joseph Loeffel Junior Member

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Doch, das ist so. Bei älteren Technisat-TV hätte es aber nicht geruckelt. Als Nebenwirkung hätte es Schleier an schnellbewegten Bildbestandteilen gegeben. Anscheinend möchte man das vermeiden und nimmt dann lieber das Ruckeln in Kauf. Vielleicht sind auch die alten Bildprozessoren nicht mehr erhältlich.

    Ich kenne das Problem auch vom (höherwertigen) LG-Fernseher meiner Schwester, der sich trotz fein abgestufter Einstellmöglichkeiten nicht ruckelfrei machen läßt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2017
    Velociraptor gefällt das.
  6. Wuffi

    Wuffi Senior Member

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ok, dann scheint es normal zu sein und muss damit leben. Bei meinem alten Philips-Röhren-TV welcher schon fast 20 Jahre alt war, war nahezu ruckelfrei, man sah nur für max. 1 Sek. ruckeln, dann wurde die Bewegung butterweich. Ich bin davon ausgegangen, dass die Zwischenbildberechnung heutzutage nahtlos übergeht, was leider nicht der Fall ist :(
     
    Velociraptor gefällt das.
  7. Velociraptor

    Velociraptor Junior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
  8. Velociraptor

    Velociraptor Junior Member

    Registriert seit:
    7. Dezember 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
  9. pomnitz26

    pomnitz26 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2009
    Beiträge:
    1.900
    Zustimmungen:
    74
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Multytenne Twin und Antennengemeinschaft am TechniCorder ISIO STC
    TechniSat Digipal ISIO HD für DVB-T2
    Diverse DAB+ Radios
    Alternativ wäre das Bild in seiner Schärfe deutlich abzuschwächen. Stelle das Bild doch mal auf die Scart Auflösung 576i.

    Ich gehe in Deutschland davon aus das sich bis zur endgültigen Abschaltung der SD Programme erstmal nichts ändert.

    Wer mal zu anderen Satelliten Positionen schaut wird feststellen wie gut wird es in Deutschland haben.
     

Diese Seite empfehlen