1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Technisat S3 ISIO Aufnahmen schneiden und Medien taggen

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von technisatfan22, 10. Februar 2019.

  1. technisatfan22

    technisatfan22 Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    ich bin neu hier und habe das Forum zwar durchsucht, aber nichts gefunden bzw. überlesen. Darum meine Frage: ich such nach einer Möglichkeit, Aufnahmen von meinem S3 ISIO auf dem PC zu schneiden, und zwar so, dass ich sie danach zurückschieben kann auf die Festplatte und der S3 die Aufnahme weiterhin als solche erkennt, incl. der Filminhalte und aller Metadaten. Das einzige Tool was das kann ist wohl Haenlein DVR Studio UHD, da das dann die von Technisat verwendeten Zusatzdateien erstellt bzw anpasst. Doch da ich über dessen Lizenz gestolpert bin(man benötigt ständig eine I-Netverbindung, und selbst wenn man diese hat startet das Programm nicht immer, wenn mal einer von deren Lizenzservern nicht erreichbar ist usw.),wollte ich mal fragen ob jemand eine Alternative kennt. Schneiden kann ich zum Beispiel auch mit Tools wie TS Doctor sehr prima, und der S3 spielt das auch klaglos ab, nur.... trotz dass ich alle vorhandenen Streams drinlasse, incl. SUB-Titel, Teletext etc, erkennt der S3 danach keinerlei Zusatzinformationen mehr wie Filminhalt etc, und genau das ist aber mein Ziel. Darum auch meine nächste Frage: der S3 spielt ja so ziemlich alles ab, also auch mp4. Dieses Format kann ich mit Infos taggen und ergänzen, die dann auf dem PC auslesbar sind, VLC etc. kann drauf zugreifen. Gibt es eine Möglichkeit, eine mp4, ts , mkv.....etc. so mit Infos, wie Inhaltsangaben, zu ergänzen, dass diese Zusatzinfos auch vom S3 interpretiert werden können? Oder geht das tatsächlich nur mit Haenlein Software, die diese Steuerdateien erzeugen und bearbeiten kann oder kann der S3 doch irgendwelche Infos direkt aus dem Stream bzw. einer mp4 Datei lesen?
     
  2. ekl69

    ekl69 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Februar 2009
    Beiträge:
    1.506
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Technicorder STC ISIO
    Technisat Digit ISIO
    LG 50LB650V
    Warum schneidest du die Aufnahmen nicht direkt am Receiver?
    Du kannst über den Receiver doch auch Aufnahmen teilen, Teile der Aufnahme löschen etc.

    Gruß
     
  3. technisatfan22

    technisatfan22 Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Weil der Receiver warum auch immer das beim NTFS nicht macht. Warum, weiß auch keiner.Hatte mich anfangs gewundert, bis ich mal im Handbuch geblättert habe...... Ich möchte aber wegen der 4GB Grenze kein Fat32. Und schon gar nicht das Format von Technisat. Schade.
    Trotzdem danke.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    118.881
    Zustimmungen:
    7.224
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Wegen dem Dateisystem. Du musst dann schon das Dateisystem des Receivers nutzen! NTFS ist keine gute Idee bei Linux Receivern! ;)
     
  5. flinki

    flinki Senior Member

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    @technisatfan22
    Damit befasse ich mich schon seit Jahren mit verschiedenen TS-Receivern, ohne Erfolg. Das funktioniert tatsächlich nur mit Haenlein Softwarte. Allerdings startet das Programm bei mir bisher immer ohne Probleme. Den einzigen Nachteil den ich sehe ist das man die Reihenfolge der Aufnahmen später nicht mehr verändern kann.

    Gruß, flinki
     
  6. technisatfan22

    technisatfan22 Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Du hast ja vom Grundsatz recht, nur wenn das Gerät schon auf ein NTFS Medium aufzeichnet und dafür auch die Schreibrechte nun schon mal hat, kann es ja nur pure Absicht sein das nicht auch bei der Schnittfunktion umzusetzen, quasi mit Absicht beschnitten. Egal, es geht eben leider nicht.


    @flinki

    Schade, aber dachte ich mir schon. Komisch, dass man die Reihenfolge nicht ändern kann. Aber ich denke, dass wäre für mich das kleinere Übel. Jedenfalls geb ich langsam auf, es scheint keinen alternativen Weg zu geben.

    Mal was ganz Anderes und OT: Irgendwo wollten mal einige wissen welche Festplatten vom S3 ISIO genommen werden: Bei mir werden klaglos 2TB 2,5Zoll von Seagate und Maxtor, dass ja nun auch Seagate ist, akzeptiert(M3 portable bzw. Seagate Expansion). Der weitere Vorteil, man kann bei diesen Platten mit den "Seagate Drive Tools" einstellen, nach welcher Zeit die Platten in Standby gehen, auch wenn im Receiver der Schnellstart gesetzt und damit Dauerstrom auf USB liegt. Sehr praktisch, vielleicht kann jemand das im passenden Forum verlinken, wenn Bedarf besteht.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    118.881
    Zustimmungen:
    7.224
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das liegt aber eben am Dateisystem das für Linux nur schlecht als recht zu gebrauchen ist. Bei meinem Receiver ist das auch nicht anders, mit NTFS gibts da beim Schneiden auch massiv Probleme, deswegen lässt man es besser sein da es leicht zu Dateiverlusten kommt.
     
  8. everist

    everist Platin Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    266
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich habe eine 1,5 TB mit 2 Partitionen, 1TB mit Fat32.
    Klappt problemlos. Wenn du mit dem REC. Schneidest.
    Du kannst dann wenn es unbedingt sein muss ja später die Aufnahme auf die NTFS Partition verschieben.
     
  9. technisatfan22

    technisatfan22 Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    1
    Bleiben nach dem Verschieben auch alle Infos zur Sendung erhalten?
     
  10. everist

    everist Platin Member

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    266
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich probier es heute Abend.
     

Diese Seite empfehlen