1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TechniSAT HD Vision PVR Export

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von rolle-rolle, 12. Dezember 2013.

  1. rolle-rolle

    rolle-rolle Neuling

    Registriert seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe schon gelegentlich bei Fragestellungen hier im Forum erfolgreich Hilfe nach Betätigen der Suchfunktion gefunden.
    Nun habe ich allerdings eine Frage, zu der ich leider keine Antwort finden konnte. Ich habe schon den TechniSAT Support angeschrieben, doch dort möchte man mir keine weitere Unterstützung geben...

    Zitat Anfang
    "leider können wir Ihnen keinen weiteren Support zu den exportierten PVR Daten des HD-Vision geben."
    Zitat Ende

    Ich möchte gerne meine auf die Fernseherfestplatte (HD Vision 32 PVR) aufgenommenen Filme exportieren und auf einer externen Festplatte archivieren, um sie dann über einen Medienplayer (WD TV live) abspielen zu können.

    Nachdem mir ein USB Stick bei der Aktion zerschossen wurde (evtl. hatte der aber schon vorher eine Macke), konnte ich Dateien vom TV auf den Stick exportieren.
    Ich habe z.B. eine vid, eine aud, eine aux1, eine aux2 und eine vtx Datei erhalten.
    Auf dem Fernseher lag die Audiospur 3 (also aux2) als 5.1 vor, also mit 6 Kanälen. Nach dem Export und Analyse mittels Mediainfo gibt es aber nur noch 2 Kanäle! Das Weiterverarbeiten mittels ProjectX erzeugt 2 MPEG und eine AC3 Audiodateien. Aber alle nur mit zwei Kanälen.
    Weiß jemand, ob ich etwas falsch mache oder werden die Kanäle beim Export absichtlich entfernt?

    Ich habe noch eine Frage. Wenn ich von meinem DVD Rekorder (Panasonic DMR EH945?) eine DVD mit 5.1 Ton abspiele und via HDMI Kabel (sicher über 1.3) an den Fernseher schicke, dann hätte ich es gerne, dass das Signal via Toslink weiter an meinen AV Receiver gegeben wird. Leider gehen auch hier scheinbar 4 Kanäle verloren, so dass ich nur Stereo habe. Der TechniSAT Support schreibt da immer um den Brei. Wenn ich direkt danach frage, ob alle Kanäle weitergeleitet werden, bekomme ich nur als Antwort:
    Zitat Anfang
    "Der HD Vision gibt den eingehenden Ton automatisch an die entsprechenden Audio Ausgänge weiter. Eine Einstellung ist dafür nicht notwendig."
    Zitat Ende
    Danach würde ich annehmen, dass der Ton mit allen Kanälen weitergeleitet werden müsste.
    Demnach müsste irgendetwas bei mir nicht funktionieren.
    1.) DVD Rekorder gibt kein 5.1 Signal über HDMI aus (laut Anleitung sollte er es aber) -> HDMI Ausgang DVD Rekorder defekt.
    2.) HDMI Kabel doch kleiner als 1.3. Kann man das irgendwie prüfen? Ich habe zwei Kabel beide würden dann nicht funktionieren. Wobei ich bei dem einen tatsächlich nicht weiß, ob es schon 1.3 ist. Ich hatte es 2007 gekauft.
    3.) HDMI Eingänge vom TV sind defekt (ich hatte beide ausprobiert)
    4.) Signal wird nur in reduzierter Qualität weitergeleitet -> TechniSAT Support hat mich falsch verstanden, um es mal freundlich zu formulieren.
    Kann mir hier jemand bei meinem Problem bitte helfen, was ich falsch mache oder nicht verstanden habe?

    Und noch eine Frage:
    Gelegentlich kommt es vor, dass selbst wenn ich Filme von der TV Festplatte abspiele, die Medienspur nicht richtig wiedergegeben wird. Schaue ich mir die Tonspuren dann an, dann sind sie tatsächlich reduziert. Aus Stereo wurde z.B. Mono. Schalte ich dann z.B. auf Fernsehen und dann wieder auf die Festplatte um, dann gibt es wieder alle Kanäle. Kann es evtl. auch sein, dass sich da etwas so langsam verabschiedet? Kennt jemand ähnliche Fälle? Ich hatte z.B. neulich auch wieder Filme auf der Platte, die ich schon längst gelöscht hatte!

    Danke für Eure Hilfe und Geduld alles durchzulesen.
    Rolle
     
  2. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.160
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: TechniSAT HD Vision PVR Export

    Das wird so nicht funktionieren, da Aufnahmen des TV-Gerätes nur verschlüsselt auf den Festplatten abgelegt werden (ist nicht nur bei TechniSat so, sondern bei der überwiegenden Zahl der Hersteller). Damit wird eine Forderung seitens der Rechteeigentümer gewahrt. Vor allem Hollywood forderte das so. Das führt inzwischen soweit, dass selbst Aufnahmen eines tauglichen TV-Gerätes auf einem baugleichen anderen Gerät nicht abgespielt werden können.

    Abhilfe schafft hier nur die Verwendung eines externen Receivers möglichst ohne irgendeine Plattform-Zertifizierung (z.B. 'sky', 'HD+', etc.) oder 'CI+'-Unterstützungen, da bei diesen im Stream mitgesendete digitale Bits wiederum das Exportieren oder gar das Aufnehmen verbieten können.
    Auch das wird leider nicht funktionieren. Die TV-Geräte nehmen zwar den 5.1-Ton über HDMI entgegen, können diesen aber nicht auf Toslink wandeln. Das Durchschleifen eines 5.1-Tones ist bei fast allen Herstellern nicht vorgesehen. Du solltest also den Digitalton direkt vom DVD-Player zur Audio-Anlage leiten. Sollte der DVD-Player keinen optischen Ausgang besitzen, sondern nur einen koaxialen, dann müsstest Du Dir einen kostengünstigen Wandler besorgen (z.B. den hier: http://www.amazon.de/Coax-Toslink-S...konverter+wandler+digital+toslink+und+koaxial).

    Nachtrag zu Punkt 4:
    TechniSat hat Dich sicher falsch verstanden. Der Ton des internen Receivers wird natürlich unverändert an einen AV-Receiver weitergeleitet. Aber 5.1-Ton eines angeschlossenen Gerätes (egal, ob nun Dein DVD-Recorder oder ein Blu ray-Player, etc.) wird in der Regel nur in Stereo oder 2.0) weitergeleitet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2013
  3. rolle-rolle

    rolle-rolle Neuling

    Registriert seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: TechniSAT HD Vision PVR Export

    Hallo Globalsky,

    vielen Dank für Deine klare Antwort. Warum kann das denn nicht der TechniSat Support?

    Ich habe eine direkte Verbindung via Toslink vom DVD Rekorder zum AV Receiver. Würde man das Signal aber über HDMI an TV und von dort weiter an AV Receiver leiten, dann könnte man sich halt ein Kabel sparen. Gleiches gilt dann für Medienplayer und zweiten SAT Receiver. Da kommen schon drei potentiell überflüssige Kabel zusammen, die ja auch einen Eingang am Receiver brauchen.

    Trotzdem nochmal vielen Dank und beste Grüße
     
  4. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.160
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: TechniSAT HD Vision PVR Export

    Die Hersteller drücken sich um klare Aussagen zum Rechtemanagement gerne herum; würde man dem Kunden klipp und klar sagen, dass gewisse Funktionen nicht so möglich sind, wie das die Kunden eigentlich erwarten, würden viele vom Kauf absehen und sich gleich andere Geräte zulegen. Deshalb schreiben z.B. die Hersteller von 'HD+'-Receivern die Restriktionen bei Aufnahme und Wiedergabe (keine Vorspulmöglichkeit bei Werbung, teilweises komplettes Aufnahmeverbot, Ablaufdatum für das Recht des Ansehens einer Aufnahme) sowie das Unterbinden des Exportes von Aufzeichnungen auf PCs und die Einschränkungen bei der Bearbeitung einer eigenen Programmliste nur ins Kleingedruckte bzw. gar erst in irgendeinem hinteren Kapitel der Bedienungsanleitung. Und auch die Hersteller von TV-Geräten schreiben die Einschränkungen bei Aufnahmen an einem USB-Port des Gerätes oft nicht so direkt in die Anleitungen; die Support-Hotlines sind hier komplett überfordert.
     
  5. rolle-rolle

    rolle-rolle Neuling

    Registriert seit:
    11. Dezember 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: TechniSAT HD Vision PVR Export

    Hallo an alle,

    der Vollständigkeit halber möchte ich nun ergänzen:

    Ich habe jetzt alles so, wie ich es wünsche! Mit Ton (5.1) und allem drum und dran.

    Also zusammenfassend hier mein Weg:
    1.) Export der Dateien vom HD Vision auf USB Stick FAT32 formatiert
    2.) Ich erhalte Dateien mit der Endung vid, aud, aux1, aux2, ..., vtx
    3.) Kopie auf PC Festplatte
    4.) Laden der exportierten Dateien in gleicher Reihenfolge wie unter 2.) aufgelistet in das Programm ProjectX
    5.) Aktuell verändere ich keine Parameter und starte die Konvertierung direkt
    6.) Ich erhalte Dateien mit der Endung m2v, mp2, ac3, 01-mp2, 02-mp2 und Dateien mit den Endungen, mit denen ich aktuell nichts anfangen kann. In der log Datei steht drin, welche Audiospur in das ac3 Format konvertiert wurde. Bei den ZDF Aufnahmen war es bei mir immer die zweite Audiospur, also aux1.
    7.) Ich lade die Dateien in gleicher Reihenfolge wie unter 6.) genannt in das Programm MKVMerge (aus dem Paket MKVToolNix).
    8.) Es gibt einen Hinweis, der evtl. zu beachten ist. Unter dem Punkt Zusatzoptionen muss unter Kompression: > keine < eingestellt werden. Voreingestellt ist das Feld leer. Dies gilt wohl vor allem bei Verwendung eines WD TV. Bei WD TV live ist eine zlib Kompression scheinbar möglich.

    Grüße und nochmals vielen Dank für die Hilfe
    Rolle
     
  6. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.160
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: TechniSAT HD Vision PVR Export

    Gratulation, dass es dann doch mit dem TechniSat funktioniert.

    Ich erhielt zum meist nicht funktionierenden Export von direkt über TV-Geräte aufgezeichneten Sendungen schon sehr oft Anfragen, warum man diese Dateien nicht am PC bearbeiten kann und meist war das eben der in meinem ersten Beitrag dazu beschriebene Kopierschutz. Dass TechniSat nun da eine Ausnahme macht, ist durchaus lobenswert.
     

Diese Seite empfehlen