1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

TechniSat DVB-C Receiver - Unterschiede?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von cyberchris, 24. August 2006.

  1. cyberchris

    cyberchris Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    61
    Anzeige
    Hallo,
    ich möchte mir ein TechniSat Kabelreceiver kaufen. Die abgerundete Modellreihe.
    Nur erkenne ich als Amateur die Unterschiede zwischen folgenden 3 Receiver nicht:

    DIGIT Kabel NCI
    http://www.technisat.de/de/produkte/produkteview.php?kid=76,74&pid=1611

    DIGIT MF4-K
    http://www.technisat.de/de/produkte/produkteview.php?kid=76,74&pid=1489

    DIGIT XPK
    http://www.technisat.de/de/produkte/produkteview.php?kid=76,74&pid=1552

    Den DIGITAL PR-K schliesse ich mal aus, da er aussieht, wie eine der ersten DVB-C Tuner.

    Hat jemand Erfahrung über diese Receiver und kann mir die Unterschiede nennen?

    Vielen Dank
    mfg chris
     
  2. kc85

    kc85 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    965
    Ort:
    Erfurt / Thüringen
    AW: TechniSat DVB-C Receiver - Unterschiede?

    Steht doch alles in den Beschreibungen der Geräte:

    Der NCI und der XPK sind Premiere-zertifiziert. Das bedeutet Jugenschutz und Einschränkungen bei der Programmliste.

    Der XPK kann vorne Conax (z.B. für den Kabelkiosk) und an der Seite kann ein CI-Modul rein (z.B. für Premiere, Kabel D, ish, iesy, arena, ...).

    Der NCI kann direkt vorn eine Premiere-Nagra-Karte (oder die eines anderen Anbieters der Nagra verwendet) aufnehmen und seitlich ein weiteres CI-Modul (z.B. für ein Conax-Modul, wieder z.B. für den Kabelkiosk).

    Beide können also im Endeffekt das gleiche.

    Der MF4-K ist nicht zertifiziert und hat deshalb nicht die Nachteile der anderen Geräte. Er kann ebenfalls vor im Slot Conax. Mit einem Alphacrypt ausgerüstet spielt er aber ebenfalls sämtliche anderen Kabel-Anbieter.

    Man muß aber beachten, das manche Anbieter nur bestimmte (zertifizierte) Receiver akzeptieren.

    Sollte Premiere auf reines Nagra umsteigen ist der NCI derzeit am zukunftssichersten.

    Nun ist es an Dir, das passende Gerät rauszusuchen. Ich würde den MF4-K wählen. Komfort ohne Jugendschutz geht über alles.

    kc85
     
  3. jospa

    jospa Junior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Ahrensburg (SH)
    AW: TechniSat DVB-C Receiver - Unterschiede?

    moin moin
    kann dir alle 4 geräte empfehlen, sie arben alle mit dem sfi-system.
    das ist eine programmzeitung die der receiver dir zusätzlich bietet. der nf4k ist nicht für premiere geeignet. wird auch von premiere nicht freigegeben werden. wenn du irgendwann einmal premiere haben willst, wirds mit dem nicht gehen.
    selber habe ich einen technisat pk dekoder,(gabs vor ca 4 jahren) ich bin von diesem teil aufs höchste begeister.
    :)
     
  4. cyberchris

    cyberchris Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    61
    AW: TechniSat DVB-C Receiver - Unterschiede?

    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten.
    Also im Klartext kann der MF4-K alles von NCI und XPK außer Premiere.
    NCI und XPK können alles von MF4-K und zusätzlich Premiere.

    Schon seltsam, muss ich schon sagen.
    Premiere werden ich auf keinen Fall brauchen, solange es noch frei empfangbare Sender gibt. Mir ist es wichtig, falls die "normalen" Sender gegen eine geringe Gebühr verschlüsselt werden (wie RTL, Pro7,...), diese Empfangen zu können.

    Kann ich dann den MF4-K nehmen und ist dieser der geeigneste für meine Bedürfnisse?

    mfg chris
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.736
    Ort:
    Magdeburg
    AW: TechniSat DVB-C Receiver - Unterschiede?

    Nur mal eine Hinweis: Auch die Privaten werden im Kabel mit dem gleichem Verschlüssellungssystem verschlüsselt wie Premiere, daher ist offiziell der "geeignet für Premiere" - Receiver vorgesehen.
     
  6. krideg

    krideg Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    119
    AW: TechniSat DVB-C Receiver - Unterschiede?

    also mir geht es irgendwie wie cyberchris.
    ich suche auch schon seit längerem einen dvb-c receiver (nach den kabeldeutschland gebühren hat es sich mom mal erledigt).
    premiere oder arena interessieren mich auch nicht.
    ich denke, der TS-pr-k ist ein toller receiver und den gibt's bei ebay so ab 50 euro neu(wertig).
    ich habe mom eine dbox dastehen, aber ohne linux. und die ist schrecklich.
     
  7. EWL

    EWL Silber Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    519
    Ort:
    Berlin
    AW: TechniSat DVB-C Receiver - Unterschiede?

    Leider kommt es noch schlimmer.
    Des öfteren werden jetzt von Providern SmartCards ausgegeben, die wirklich nur mit deren eigenen Receivern funktionieren.
     
  8. cyberchris

    cyberchris Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    61
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2006
  9. cyberchris

    cyberchris Junior Member

    Registriert seit:
    16. August 2006
    Beiträge:
    61
    AW: TechniSat DVB-C Receiver - Unterschiede?

    Habe nochmal eine Frage:
    Was hat es eigentlich mit dem Jugenschutz und den Einschränkungen bei der Programmliste auf sich?

    Kann man dies nicht deaktivieren?

    danke
    mfg chris
     
  10. geWAPpnet

    geWAPpnet Senior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    372
    AW: TechniSat DVB-C Receiver - Unterschiede?

    Nein, kann man nicht, wie eine schnelle Suche hier im Forum auch ergeben hätte. Der Jugendschutz ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben, anderfalls dürften Sendungen ab 16 bzw. ab 18 nicht vor 22:00 bzw. 23:00 Uhr gezeigt werden. Deshalb bekommt man auch offiziell keinen Pay-TV-Vertrag mit Kabel Deutschland, wenn man nicht die Receivernummer eines Receivers angibt, der einen solchen Jugendschutz nicht-deaktivierbar hat. Leider schummeln sich viele hier im Forum mit anderen Receivern durch, was irgendwann dazu führen kann, dass solche Filme wieder nur noch im Nachtprogramm laufen.
     

Diese Seite empfehlen