1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Technik / Geräte für AFN Analog-TV

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Discone, 18. Juli 2008.

  1. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    13.476
    Anzeige
    Zum folgenden Thema hat bisher niemand vom Forum geantwortet:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=189870

    Anscheinend gibt es keine USB-Lösung oder PCMCIA-Card zum analogen Empfang von AFN, deshalb dieses neue Thema.
    Hier solltet Ihr Eure eingesetzte Technik nennen, z. B. TV-Geräte mit geeignetem Multi-Norm-Tuner, mobil einsetzbare Geräte und PC-Lösungen.

    Dann fang ich mal an, Empfang von AFN am PC:

    Analog-TV, DVB-T und UKW mit PC-Karte Leadtek WinFast DTV1800H
    Besonderheiten / Einschränkungen:
    Extra Audio Verbindung zur Soundkarte, nur für Analog-TV und UKW erforderlich.
    Analog-TV muß auf US-Norm umgestellt werden (NTSC), gemischte Kanalbelegung mit PAL nicht möglich.
    Die Frequenzen für DVB-T müssen manuell eigegeben werden (dann werden auch alle örtlich empfangbaren Programme gespeichert), der Suchlauf mittels regionaler / länderspezifischer Kanaltabellen ist nicht aktuell.
    Bei UKW kann ein erweiterter Frequenzbereich aktiviert werden.

    Bewertung: Die Empfangsempfindlichkeit ist gut, Festplattenaufnahmen funktionieren auch gut,
    ich bin eigentlich zufrieden, aber die Technik ist leider nicht mobil einsetzbar.

    Mal sehen, wie sich das Thema entwickelt / wie die Beteiligung sein wird.

    Gruß
    Discone
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2008
  2. March

    March Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2005
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bamberg
    AW: Technik / Geräte für AFN Analog-TV

    Na dann melde ich mich auch mal zu Wort!

    Zum stationären AFN-TV Empfang verwende ich einen 20 Zoll Hitachi TV (C21-F880 SNT Full-Multisystem) welcher an einer 91-Ele. UHF Yagi von Hirschmann betrieben wird.

    Zum mobilen AFN TV Empfang verwede ich den tragbaren Analog/DVB-T Kombiempfänger "DK1801 Multisystem" von der Firma Dexatek
     
  3. bambergforever

    bambergforever Lexikon

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    22.477
    Ort:
    Bamberg
    AW: Technik / Geräte für AFN Analog-TV

    Zum Analogen AFN-Empfang benutze ich einen US-Videorekorder, mit NTSC - Pal Converter dazu eine kleine Stabantenne, die ich in der Nähe meiner Satschüssel angebracht hab, Bild ist in Ordnung ,wohn aber auch nicht so weit von der Kaserne weg, wenn die HOchhäuser noch weg kommen würden, dann hätte ich sogar frei sicht drauf.

    Antenne ist vielleicht 1,5 km von mir weg, jedoch exakt auf mich gerichtet :)

    Die Leute in der Gartenstadt haben es da schon schwerer.

    Für den AFN Digital Empfang benute ich den normalen AFN Receiver, Videoausgangsformat ist NTSC, was ich bald auch über einen NTSC - Pal Converter umwandeln werde. 1 ist Sports, 7 der Programmkanal, 6 AFNxtra usw. So wie es halt vorprogrammiert ist (weiß garnet ob man den umstellen kann).

    Den Receiver an sich kann ich nicht empfehlen, totales Schrottteil, die Bildqualität kan ich auch nicht empfehlen, NTSC shit eben. Jedoch die Inhalte (für mich als Serien und Sportfan) sind spitzenklasse, z. B. am Samstag und Sonntag zwischen 3 MLB-Livespielen auswahl gehabt.:love: :love: :love: Achja, die Fernbedienung ist auch schrott, EPG funzt bei mir leider nicht, aber dafür gibt's ja die Programmkanäle, wo man immer schnell hinzappen kann und dann weiß, wo was kommt, richtig schön der Kanal

    Über Laptop benutz ich eine normale AverMedia TV-karte, die NTSC-M unterstützt, per Zimmerantenne ist noch ein brauchbares Bild, mehr nicht ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2008
  4. Jelges

    Jelges Junior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    85
    AW: Technik / Geräte für AFN Analog-TV

    Hallo, ich empfange AFN Prime Atlantic Hessen von Wiesbaden auf E29.
    Ich bin im Dieburger Raum zu Hause, also rund 45 km weg, habe eine WISI EB 66 Band V (E38-E69) sehr weit oben am Mast hängen (ca. 5m hoch) und habe trotz der jetzt eigentlich notwendigen Band IV oder Band IV-V Antenne manchmal fast ein ganz scharfes Bild. Es gibt wenige Tage, an denen das Signal sehr abgeschwächt wird, dann ist das Signal so schwach, dass das Bild fast vom Empfänger (Loewe Calida Multinorm) auf Blaubild weggefiltert wird.
    Meistens habe ich aber das sehr gute Bild. Ein Antennentausch ist geplant.
    Ich verwende dann eine WISI EB 66 Band IV/V (E21-E69) Antenne mit Dipolverstärker WISI VS 65. Der Dipolverstärker ist jetz auch schon in Betrieb.
    Nach dem Wechsel von E42 auf E29 ist im durchschnitt der Empfang viel besser trotz der falschen Antenne und der Leistungsreduzierung auf 1 kW.
    Ein weiterer Empfänger ist ein Loewe Concept Plus (mit analog Sat Tuner).

    Meint Ihr, es würde mir viel bringen, eine 91 Elemente Yagi zu verwenden?
    Wie ist da die Windlast und der Gewinn. Die EB 66 haben horizontal montiert 33 N Windlast, also sehr wenig. Daran muss man ja heute auch denken. Der Gewinn liegt im Maximum bei 16,5 dB, fällt aber stellenweise um rund 3 dB ab.
    Grüße Jelges
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2008
  5. Jelges

    Jelges Junior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2007
    Beiträge:
    85
    AW: Technik / Geräte für AFN Analog-TV

    @ bambergforever:
    Wie kommt man denn an einen AFN Digitalreceiver, den Du, wie Du ja sagst besitzt.
    Ich ineressierte mich durchaus auch dafür.
     
  6. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    13.476
    AW: Technik / Geräte für AFN Analog-TV

    Die AOS 32 von Kathrein dürfte für K29 den besten Gewinn haben, ca. 17 dB:
    Antennendiagramme:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=130686&page=16 (#236)
    Aber die Windlast ist mit 209 N bei 5 m Antennenmast schon problematisch, am besten noch eine Berechnung durchführen, auf der Kathrein-Homepage gibt es dafür eine Anleitung, vielleicht verkraftet das der Mast.

    Eventuell bringt ein auf Kanal 29 abgestimmter Verstärker von Heimann auch die gewünschte Verbesserung?

    Gruß
    Discone
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2008
  7. Kay B.

    Kay B. Junior Member

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    63
    AW: Technik / Geräte für AFN Analog-TV

    Ich habe eine alte WinTV USB für die Norm M umgebaut. Das seltsame dabei ist, daß der Tuner durch den Austausch des SFE 5.5 gegen den SFE 4.5 bedeutend empfindlicher geworden ist.

    Vorher quasie nur zum Glotzen von Kabel TV geeignet, kann man jetzt mit dem Teil ganz brauchbare DX-Screenshots machen, obwohl der Austausch des Filters für den Tonträger keinerlei Einfluß auf die Empfangsempfindlichkeit des Tuners haben sollte.

    Der Nachteil ist jedoch, da das Teil noch für USB 1 gebaut wurde, geht damit nur VCD-Auflösung.
     
  8. Kay B.

    Kay B. Junior Member

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    63
    AW: Technik / Geräte für AFN Analog-TV

    @ bambergforever

    > Den Receiver an sich kann ich nicht empfehlen, totales Schrottteil, die
    > Bildqualität kan ich auch nicht empfehlen, NTSC shit eben. Jedoch die
    > Inhalte (für mich als Serien und Sportfan) sind spitzenklasse, z. B. am
    > Samstag und Sonntag zwischen 3 MLB-Livespielen auswahl gehabt.:love: :love:

    Um in PowerVu verschlüsselte Programme sehen zu können braucht's aber einen Receiver von Scientific Atlanta. Da kommt man nicht drumherum. Kannst du mal was mitschneiden und posten, wie die Bildqualität von deinem Scientific Atlanta ist?



    > Achja, die Fernbedienung ist auch schrott, EPG funzt bei mir leider nicht,
    > aber dafür gibt's ja die Programmkanäle, wo man immer schnell hinzappen
    > kann und dann weiß, wo was kommt, richtig schön der Kanal


    Ja, EPG ist bei AFN absolut nicht üblich. Meistens werden die Default-Werte der Encoder im EPG mitgesendet. Bei einem normalen Receiver steht dann "DummyEventName" in der EPG-Liste.
     
  9. bambergforever

    bambergforever Lexikon

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    22.477
    Ort:
    Bamberg
    AW: Technik / Geräte für AFN Analog-TV

    --> www.sbtv.de.vu <--
    Dafür gibt es ja zum Glück diese EPG-Kanäle, wo im Hintergrund ein Radiosender läuft und auf'm Monitor man das Programm für sämtliche Kanäle sieht
     
  10. Kay B.

    Kay B. Junior Member

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    63
    AW: Technik / Geräte für AFN Analog-TV

    @ bambergforever

    Konvertierst du die NTSC-Signale in PAL? Zumindest die Screenshots auf deiner Seite, die mit 720x576 Pixel erstellt wurden, lassen das vermuten. Dann ist es natürlich klar, wieso dir die Bildqualität nicht so gefällt. Durch die Interpolation der 480 auf 576 Zeilen wird das Bild natürlich etwas unscharf. Das liegt also nicht an NTSC sondern an der Konvertierung.



    Und noch 'ne andere Frage. Kannst du eigentlich auf diesem Programmvorschau-Kanal frei navigieren? Oder ist das nur ein normaler TV-Kanal. Wenn letzteres der Fall wäre, dann bekäme man ja auch nur Now & Next angezeigt.
     

Diese Seite empfehlen