1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Teamworx plant TV-Film über Justizskandal um Harry Wörz

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Juli 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.359
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Einen der größten Justizskandale der Nachkriegszeit will die Produktionsfirma Teamworx ("Hindenburg", "Die Flucht") zur Grundlage für einen abendfüllenden Fernsehfilm machen. Eine ARD-Anstalt hat bereits Interesse an dem Stoff signalisiert.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    1.635
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Teamworx plant TV-Film über Justizskandal um Harry Wörz

    Eine ausführliche Doku gab es ja schon -also was soll das? Die wissen wirklich nicht wohin mit dem Geld. :wüt:
     
  3. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Teamworx plant TV-Film über Justizskandal um Harry Wörz

    Eine Doku ist aber kein Film...

    Ein Film soll unterhalten. Genauso wie es Hindenburg etc. gemacht haben. Und nicht unbedingt die Geschichte trocken nacherzählen.

    Und ob sich der ÖRR oder das privatTV nun eine fiktive Geschichte einkauft und ausstrahlt, oder eine die einen wahren Inhalt hat, ist doch letzendlich egal.
     
  4. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    1.635
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Teamworx plant TV-Film über Justizskandal um Harry Wörz

    ...dann hätte man sich die Doku vorher aber auch sparen können;)


    P.S. Wenn die nach jeder Doku noch ein Fernsehfilm produzieren dann sind Dokus keine Dokus mehr sondern Pilotfilme. :D
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Teamworx plant TV-Film über Justizskandal um Harry Wörz

    die Doku war spannender als die meisten Filme. Ich fürchte im Film wird man wohl wieder an diversen Stellen nachhelfen.
     
  6. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Teamworx plant TV-Film über Justizskandal um Harry Wörz

    Dann könnte man viele dokus oder filme einstampfen. :rolleyes:.

    Gibt doch den einen bekannten Film über "hitler". Warum dann noch Hitler dokus? usw.


    Ein Film hat nunmal nichts mit dem doku genre zu tun und sollte man somit auch nicht gleichsetzen.
     
  7. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    1.635
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Teamworx plant TV-Film über Justizskandal um Harry Wörz

    Also erstens ist Harry Wörz nicht Hitler daß man über ihn noch Filme dreht. Zweitens ist die Ausgangssituation genau umgekehrt - zuerst war die Doku da und nun soll ein Film folgen. Und Drittens sehe ich durch einen Film überhaupt keinen Mehrwert für den Zuschauer im Bezug auf die bereits geschilderten Tatsachen.


    P.S. Es gibt durchaus auch andere spektakuläre Fälle. So wurde z.B. ein Mann mittleren Alters von seiner damals minderjährigen Nichte (aus Spaß) des sexuellen Missbrauchs bezichtigt und auch verurteilt. Familie, Haus, Job und Freunde -alles weg. Nach vielen Jahren im Gefängnis meldet sich erneut seine nun erwachsene Nichte und beichtet: Alles nur gelogen! Der Mann kommt frei und steht mit ca. 60 J (glaube ich) vor den Trümmern seines Lebens, aber der Hammer kommt noch: Da er mehrere tausend Euro als Haftentschädigung bekommen hat, wurden ihm die Kosten für die "Verpflegung" während der Haftzeit abgezogen....
     

Diese Seite empfehlen