1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tausch von analogem zu digitalem LNB

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von KoRn2k, 12. Juni 2008.

  1. KoRn2k

    KoRn2k Neuling

    Registriert seit:
    12. Juni 2008
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hallo allerseits!

    Wir hier im Haus haben uns dazu entschieden auf digitales Fernsehen umzurüsten. An der Satschüssel befindet sich ein LNB mit zwei Anschlüssen. Im Haus befinden sich insgesamt sieben Receiver mit sieben Endgeräten, also muss das Signal ja auch an einer speziellen Box gesplittet werden, wenn ich da richtig liege. Dass ich digitale Receiver für digitales Fernsehen brauche, ist klar. Aber was für ein digitales LNB bräuchte ich und wie würde die Umrüstung von statten gehen?
     
  2. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Bonn
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: Tausch von analogem zu digitalem LNB

    Nun, zunächst brauchst du ein Quadro-LNB und ein 5/8 Multiswitch.
    Den analogen 8-fach Verteiler kannst du abbauen, dafür den Multiswitch montieren. 4 Kabel von Quadro-LNB zu den entsprechend markierten Eingängen des Multiswitch legen, die 7 Receiverabgänge in 7 der 8 Ausgänge stecken.
    Die analogen Receiver können weiter benutzt werden und nach und nach durch digitale ersetzt werden!
     
  3. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Tausch von analogem zu digitalem LNB

    Lass mich raten, die Anlage ist schon etwas betagter, die zwei Leitungen vom LNB gehen auf einen Multischalter und von dort zu den Empfangsplätzen...

    In diesem Fall benötigst Du ein "Universal-Quattro-LNB" und einen 5/8 Multischalter. Das LNB tauschst Du lediglich in der Halterung der Schüssel aus. Du brauchst sie nicht neu zu justieren. Die Ausgänge des LNB sind beschriftet, die Eingänge am Multischalter ebenfalls. Entsprechend dieser Beschriftung müssen nun vier Koax-Verbindungen zwischen LNB und Multischalter hergestellt werden. Multischalter austauschen, die Teilnehmerleitungen anschrauben, feddich. Es können nun an allen Empfangsplätzen analoge wie digitale Signale empfangen werden, abhängig vom jeweils eingesetzten Receiver.
     
  4. KoRn2k

    KoRn2k Neuling

    Registriert seit:
    12. Juni 2008
    Beiträge:
    7
    AW: Tausch von analogem zu digitalem LNB

    Vielen Dank für Eure schnellen und umfangreichen Antworten! Ich werde diese nun beim Tausch berücksichtigen!
     
  5. KoRn2k

    KoRn2k Neuling

    Registriert seit:
    12. Juni 2008
    Beiträge:
    7
    AW: Tausch von analogem zu digitalem LNB

    Hallo alle zusammen! Da bin ich wieder ^^.
    Nun waren ein paar Techniker hier und haben sich das alles mal angesehen. Das Fazit lautet : Wir haben alle Fernseher in Reihe geschaltet; Alle Teile, die in er Garage als Verschaltung für die Schüssel hängen (Schüssel auf dem Garagendach) müssen weg und dafür neues Kabel durch das ganze Haus gezogen werden, was sich aber sehr kompliziert darstellen würde. Nun haben die netten Herren uns angeboten, im ganzen Haus neue Satbuchsen zu setzen und in er Garage eine Art Router als kleinen Server und zentrale Verschaltstelle an die Wand zu machen und diese Komponenten untereinander über (je) eine statische IP kommunizieren zu lassen. Dabei würden die Buchsen die IP bekommen und die Signale so zugeordnet bekommen, den Rest übernehmen die Top-Boxen dann. Was haltet ihr von dieser Lösung im allgemeinen?
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Tausch von analogem zu digitalem LNB

    Klingt nach einer falsch verstandenen Erklärung (oder den Versuch das laienhaft mit Begriffen aus der PC Welt zu erklären) für das Unicable System ;)
    Aber im Prinzip trifft diese Aussage den Punkt.

    Stöbere mal hier im Forum unter diesem Suchbegriff ("Unicable"). Im Prinzip ist das eine gute Lösung wenn man die Kabel nicht wechseln will/kann. Mann mus sich nur über die Nachteile (z.B. das nicht alle Receiver gehen, das die Konfiguration etwas Einarbeitung erfordert) im klaren sein.

    BTW: Ist es wirklich nur ein einziges Kabel an dem alle Receiver hängen dann kannst du mit Unicable maximal 8 Emfänger betreiben. D.h. z.B. 7 Receiver von denen einer ein Twin (ein Programm aufzeichnen währen man ein anderes schaut, hat zwei Empfänger eingebaut) sein darf.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2009
  7. KoRn2k

    KoRn2k Neuling

    Registriert seit:
    12. Juni 2008
    Beiträge:
    7
    AW: Tausch von analogem zu digitalem LNB

    Ok vielen Dank für die hilfreiche und schnelle Antwort!

    Dann werden wir uns hier im Haus auch dafür entscheiden und die genannten Nachteile stören, zumindest was das gleichzeitige Aufnehmen und Fernsehen angeht, überhaupt nicht. Analoges Fernsehen wird früher oder später sowieso sein Ende finden, deswegen haben wir uns entschlossen die Umrüstung jetzt vorzunehmen.
     
  8. donnie brasco

    donnie brasco Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    6
    AW: Tausch von analogem zu digitalem LNB

    Hallo,

    ich bin in einem sehr ähnlichen Schiff: bin in ein Mehrfailienhaus (7 Familien) umgezogen, plötzlich kein Kabel, habe einen USB Digital-Receiver für den PC gekauft, leider das Signal war Analog. Habe den Vermieter und Nachbarn gefragt, ob wir umsteigen könnten/wollten. Ich habe bissle nachgelesen, und dachte, dass wir nur ein Quattro-LNB und einen Multischalter brauchen. Leider der Vermieter möchte lieber eine Firma für den Tausch einsetzen, die folgende Angebote gegeben haben:

    Angebot A.
    Kathrein UAS 584 129 Euro (Quattro-LNB)
    Kathrein VWS 551 135 Euro (Verstärker)
    Kathrein EXR 5012 289 Euro (Multischalter 5/12)
    Tausch+Zubehör 155 Euro

    Summe 709 Euro


    Angebot B: Erweiterung für Hotbird 1
    Kathrein UAS 177 100 Euro (Single-LNB)
    Kathrein WF 23 38 Euro (Weiche)
    Montage+Zubehör 73 Euro

    Summe 211 Euro

    Meine Fragen wären:
    a) Ist das nicht zu viel?
    b) Gibt es günstigere Komponente, die ohne allzugroße Qualitätseinchränkungen einsätzbar wären, und wenn ja, dann welche?
    c) Wofür braucht man ein Verstärker?
    d) Ich bin technisch bisschen im Bild (Informatiker), es sollte schon ohne Profis gehen, oder?

    Freue mich über jede Meinung!


    Grüße,
    A.
     
  9. Course

    Course Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    3.595
    Ort:
    NL
    Technisches Equipment:
    Sat-Anlage:
    Kathrein CAS 75 mit UAS 484 und 5/8-Multischalter Switch-X 5028S

    Receiver:
    DM 800S (500GB HDD)
    DM 7025-SS (250GB HDD)
    DM 7000-S (250GB HDD)
    Nokia dbox 2
    Philips dbox 2
    Sagem dbox2
    Homecast S 5001 CI
    Technisat DigiBox Beta 2
    Strong SRT 6420

    Module:
    Alphacrypt (3.20)
    Astoncrypt 1.07 (2.18)

    Pay-TV:
    Canal Digitaal Basis-Pakket
    Freesat from Sky
    TNTSAT
    Al Jazeera Sports
    AW: Tausch von analogem zu digitalem LNB

    Das Angebot enthält ein Kathrein-LNB, es geht also um eine Kathrein-Schüssel? Für Kathrein-Schüsseln braucht man entweder Original-LNBs von Kathrein oder einen Adapter und kann dann Standard-LNBs verwenden. Ich würde dir empfehlen ein Kathrein-LNB zu nehmen, die sind zwar teuer aber der Vermieter findet es bestimmt besser wenn das LNB zur Schüssel passt und nicht mit Adapter gearbeitet wird. ;)

    Das UAS584 gibt es online für etwa 100€, anstatt des Kathrein-Multischalters kannst du den Spaun SMS 51208 NF nehmen, den gibt es online für etwa 150€.

    Ist aktuell ein Verstärker installiert? Sind die Kabelwege lang?

    Ich nehme an, dass für die analoge Anlage zwei Kabel vom LNB zu einem Multischalter gehen. Du musst also zwei zusätzliche Kabel vom LNB zum Multischalter ziehen. Der Multischalter hat eine Stromversorgung nötig, d.h. es muss eine Steckdose vorhanden sein. Wenn diese beiden Dinge kein Problem darstellen, solltest du es hinkriegen.
     
  10. donnie brasco

    donnie brasco Neuling

    Registriert seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    6
    AW: Tausch von analogem zu digitalem LNB

    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort :)

    a) Leider sieht es man von unten schwer, aber das LNB ist viereckig, dehalb denke ich, dass es ziemlich so ausieht, wie ein Kathrein-LNB, und hat keinen Adapter => sehr wahrscheinlich ist eine Kathrein-Schüssel.

    c) Ob es ein Verstärker schon installiert ist, oder nicht ist auch schwer zu sagen. Der Vermieter kennt sich nicht aus, aber er hat mir gesagt, dass im Keller etwas geben soll. Ich vermute, dass das Signal von oben (Dach, Dachgeschoss 2, Dachgeschoss 1, Obergeschoss, Erdgeschoss, Souterrain) bis unten geht, da verteilt wird, und wieder per Kabelanschluss im Wand zurückkommt. Gilt das als lang?

    Grüße,
    A.
     

Diese Seite empfehlen