1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Tatort"-Titelmelodie macht Komponist Doldinger nicht reich

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. Juni 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.050
    Zustimmungen:
    379
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Klaus Doldinger (75), Jazz-Legende und Komponist der prägnanten "Tatort"-Titelmelodie, muss sich bei jeder neuen Folge des ARD-Krimi-Klassikers mit einer mageren Tantieme von 50 Euro zufrieden geben.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.462
    Zustimmungen:
    338
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: "Tatort"-Titelmelodie macht Komponist Doldinger nicht reich

    ... och, der arme Kerl.
    Bis jetzt sind 803 neue Tatort-Folgen gelaufen. Heute Abend kommt der 804. Pro neue Folge bekommt er 50 €, macht insgesamt schonmal 40.200 €.
    Dazu kommen noch die ganzen Wiederholung. Es vergeht kaum ein Tag ohne Tatort-Wiederholung.

    Sonntags wird die neue Tatort-Folge 2mal auf einsfestival wiederholt, Montags läuft auf NDR ein Tatort und hin und wieder auf rbb, Dienstags auf SWR und hin und wieder auf BR, Mittwochs senden meist MDR und WDR je einen Tatort, Donnerstags WDR und hin und wieder rbb, Freitags läuft noch eine Wiederholung auf 'Das Erste" und Samstags auf NDR und HR; hin und wieder auch auf rbb.
    Dazu kommen dann noch die Wiederholungen von ORF, SF und 13th Street.
    Doldinger dürfte im Monat gut 150 € für die Wiederholungen erhalten.
    Den Aufwand, den Doldinger für die Komposition der Titelmelodie, dürfte mehr als ausreichend beglichen sein. Sei Jahrzehnten fliesst das Geld, ohne dass er dafür auch nur einen Finger rühren muss.
     
  3. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.762
    Zustimmungen:
    2.792
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: "Tatort"-Titelmelodie macht Komponist Doldinger nicht reich

    Mit Tantiemen wird ja auch nicht der Aufwand vergütet (dafür wird er ein einmaliges Honorar bekommen haben), sondern die die wiederholte Nutzung der Komposition. Das ist sozusagen eine Erfolgsbeteiligung.

    Die 40.000 Euro für die Erstausstrahlungen verteilen sich ja auch immerhin auf 40 Jahre. Insofern finde ich das weder zu viel noch zu wenig, sondern angemessen.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.981
    Zustimmungen:
    3.912
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: "Tatort"-Titelmelodie macht Komponist Doldinger nicht reich

    Die aber nur ganz gering vergütet werden.

    "Reich" wird man davon ganz sicher nicht! Das ist zwar sicherlich mehr wie andere Filmkomponisten bekommen aber eben leben kann man davon keinesfalls alleine.
     
  5. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.252
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: "Tatort"-Titelmelodie macht Komponist Doldinger nicht reich

    Soll er mal nicht heulen, die Augen und Beine wurden ja auch nicht reich. :D
     

Diese Seite empfehlen