1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie beigelegt

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Sheva79, 19. Mai 2012.

  1. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    AW: Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie beigelegt

    Ja, du merkst es nicht wenn die aufstocken müssen.
    Der Boss wäre ja blöd wenn er alles an den Kunden weiter geben würde.
    Es gibt auch Berufe wo es bekannt ist das die als Facharbeiter kaum was verdienen.
     
  2. Theo.Lingen

    Theo.Lingen Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    780
    AW: Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie beigelegt

    Der Chef scheint aber ein geistiger Tiefflieger zu sein.

    Oder einer dieser Schmarotzer, die darauf bauen, dass der Staat mit ALG II aufstockt und so den schmarotzenden Unternehmer sponsort.
     
  3. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    17.565
    Ort:
    Reutlingen
    Technisches Equipment:
    Samsung UE40ES8090
    Samsung BD-E6300
    Sky+ Receiver
    S HD PVR 101 mit
    externer 2TB Festplatte
    Unitymedia 3play
    Samsung Galaxy S6 Edge
    Samsung Galaxy Note 10.1
    AW: Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie beigelegt

    3,97% wenn ich mich nicht täusche. Den 1. Monat (April Nullmonat) gibts nämlich nix.
    Aber 4,3% klingt besser als 3,97% - und jeder geht als Sieger vom Verhandlungstisch.
     
  4. Martyn

    Martyn Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    9.997
    Ort:
    Nordostbayern
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie beigelegt

    Naja, aber wenn der Tarifvertrag ausläuft, wird man kaum wieder zu den alten Löhnen zurückkehren, sondern dann dienen die neuen Löhne als Verhandlungsbasis. Insofern bringen die 4,3% schon etwas.
     
  5. meisi

    meisi Senior Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    320
    AW: Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie beigelegt

    Also ganz ehrlich,das glaube ich nicht!!

    Wenn der junge Mann 1400 € Netto verdient sind das bei Steuerkl. 1 mindestens 2100 € brutto.

    [​IMG]

    Und wenn der schon 1 Jahr bei dieser Tiefkühlfirma ist dann wissen die da was sie an die Zeitarbeitsbude für den jungen Mann überweisen müssen.

    Oder er arbeitet für 1400 € Netto ca.300 Std. im Monat, also quasi halbe Tage!:D und der Tiefkühlchef hat ihm den Lohn für 160 Std. genannt was übrigens auch ein Witz wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2012
  6. R2-D2

    R2-D2 Silber Member

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Berlin
    AW: Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie beigelegt

    Das ist aber so ,der Chef wollte ihm einen FESTVERTRAG zu seinen Bedingungen aufschwatzen ! Dieses wurde sofort abgelehnt . Der Chef hat sich jetzt Bedenkzeit erbeten . Nunja als richtiger Kapitalist kann er es ja mal versuchen . Mal sehen was dabei raus kommt.
    Ach ja , er arbeitet Vollzeit im 3 Schichtsystem .
     
  7. Martyn

    Martyn Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    9.997
    Ort:
    Nordostbayern
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie beigelegt

    Der Chef muss schon ein lustiger Typ sein. Sein Lohnangebot wäre ja in etwa die Hälfte von dem was er jetzt bei der Zeitarbeitsfirma verdient. Das das niemand akzeptieren würde muss doch jedem klar sein. Ebenso muss ihm klar sein das die Vergütung der Zeitarbeitsfirma nun die allerunterste Grenze ist.

    Realistisch wäre imho Brutto der Zeitarbeitsfirma + 5 % bei sonst gleichen Bedingungen (Sonderzahlungen, Urlaubsanspruch, ...)
     
  8. Schnellfuß

    Schnellfuß Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    BZA
    AW: Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie beigelegt

    Welche z.B.?
     
  9. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    7.068
    Ort:
    City 17
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie beigelegt

    Wenn der Chef so tut als bezahlt er ,so tut man so als arbeitet man.
    Oder ;wer nur mit Bananen zahlt bekommt nur Affen.

    Im Zusammenhang mit Zeitklitschen wohin Arbeitslose unter Nötigung vom JC geschickt werden,sind diese Sprüche zu sehen.

    Hier sollte jeder (niedrig entlohnter) Arbeitnehmer ein wenig mehr Eier in der Hose haben.
     
  10. Martyn

    Martyn Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    9.997
    Ort:
    Nordostbayern
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie beigelegt

    Trotzdem war die Abwrackprämie reine Verschwendung.

    Ein Großteil der Abwrackprämie ging nämlich an Japaner und Koreaner, ein anderer Teil an den ohnehin hochprofitablen VW Konzern. Nur ein kleiner Teil ging an die betroffenen GM Unternehmen.

    Saab ist jetzt trotzdem insolvent, und Opel wurde mehr durch Zufall als die Abwrackprämie gerettet.
     

Diese Seite empfehlen