1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

T90 erden / welche LNB?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mr9, 17. Januar 2011.

  1. mr9

    mr9 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    bekomme bald meine T90.

    Erste Frage:
    Hat diese einen Erdungsanschluss? Der Mast ist ja irgendwie lackiert, so dass da keine leitende Verbindung zustande kommen würde mit Erdungsschellen.

    Zweite Frage:
    Ich will Inverto Black Ultra LNBs verwenden. Kann ich diese auch bei der Kombination von 9° und 13° nutzen? Oder ist da der Abstand auf der Schiene so klein, dass ich unbedingt Raketenfeeds für diese Satelliten brauche?

    Vielen Dank!
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: T90 erden / welche LNB?

    Nein, außer den seligen HIRSCHMANN Fesat 850 und fuba DAS 850 kenne ich keine Satellitenantennen mit Erdungsanschluss. Lackierter Mast? Was es nicht alles für Probleme gibt. Schon mal daran gedacht etwas Lack für die Erdschelle abzukratzen?
    High-Gain-LNB sind bei Medium-Power-Satelliteampfang wie HotBird optimal geeignet um die 100 Meter Entfernung zwischen der Antenne und dem Empfänger auszugleichen.

    Bei kurzen Kabeln müssen gegenüber normalen 55 dB LNB-Verstärkung leider krasse Überschreitungen des Norm-Höchstpegels von 77 dB(µV) und evtl. Übersteuerungen von Multischaltern oder Receivern hingenommen werden (Abhilfe durch Dämpfungsglieder möglich, die aber leider das C/N verschlechtern).

    Wie lang ist deine Zuleitung?:winken:

    PS: Die Kabel müssen auch nach EN 60728-11 in einen Potenzialausgleich einbezogen werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2011
  3. mr9

    mr9 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: T90 erden / welche LNB?

    Hallo und Danke für die Antwort.

    Ich brauche bei meinem Kathrein bereits bei meinem Smart Titanium einen Dämpfungsregler. Bei der dBox brauche ich den nicht.
    Ich dachte nur an Raketenfeeds weil die Satelliten sehr nah beieinander sind und die LNBs deshalb natürlich auch. Der Rechner sagt Hotbird auf R6,2 und Eurobird auf R10,6. Geht das dann mit den Inverto LNBs ohne Probleme?
    Selbstverständlich ist auch ein normgerechter Potentialausgleich vorgesehen. Allerdings bin ich mir mit dem lackierten Mast noch nicht sicher. Ein Entfernen des Lacks ist irgendwie kontraproduktiv hinsichtlich Korrosionsschutz. Evtl. könnte man den Mast aber hinterher wieder so lackieren, dass es auch da keine Probleme gibt.

    mfg
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    288
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: T90 erden / welche LNB?

    Was hat "Raketenfeed" mit "High Gain" ("Ultras") zu tun ? Das sind 2 vollkommen andere Sachen.
     
  5. mr9

    mr9 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: T90 erden / welche LNB?

    Ich habe auch nie etwas anderes behauptet. Ich wollte nur wissen ob ich sie von den Abmessungen her platzmäßig nebeneinander bekomme.
     
  6. fn1107

    fn1107 Senior Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2004
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: T90 erden / welche LNB?

    Ja ist problemlos möglich. 3 Grad Abstand sind bei normalen LNBs notwendig. Ich habe z.B. auch 19,2°, 16° und 13° nebeneinander. Der Flaschenhals liegt übrigens bei den LNB-Halterungen, nicht bei den LNBs selbst. Diese stoßen bei zu geringem Abstand zuerst aneinander. Da hilft auch kein Raketenfeed. Für extrem kleine Abstände (z.B. 28,2° und 26°) helfen dann nur noch Raketenfeeds zusammen mit alternativen Multifeedhaltern.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.106
    Zustimmungen:
    288
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: T90 erden / welche LNB?

    Da hat es noch jemand falsch verstanden ! :love:

    T90 + Standard-LNBs für 3 Grad Abstand = OK !
     
  8. mr9

    mr9 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: T90 erden / welche LNB?

    Vielen Dank :winken:
     

Diese Seite empfehlen