1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

T-Home vs Unitymedia

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von djkronic, 14. März 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. djkronic

    djkronic Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Leute,

    in meiner Gegend funktioniert IPTV nur bei der Telekom (leider nur mit 16.000, also fällt HDTV erstmal flach) und bei Unitymedia. Preislich nehmen sich beide Angebote auch nicht viel. Zu welcher Technik würdet ihr eher raten?

    Technisch gesehen ist der unitymedia Anschluss doch eigentlich der Telekom überlegen. Welche Erfahrungen habt ihr mit der Zuverlässigleit des TV-Empfangs bei T-Home gemacht? Bei mir wäre max 16.000 möglich.

    Wenn man 1 Programm aufnimmt und 1 Programm schaut, wie sieht es dann mit der noch vorhandenen Bandbreite für Surfen und Telefon aus?

    Kann man Aufnahmen für mobile Geräte wie z.B. ipod exportieren?


    Danke für eure Hilfe!!
     
  2. joolz

    joolz Senior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: T-Home vs Unitymedia

    bei der Telekom brauch Telefonie keine Bandbreite, da es kein Voip is, fürs surfen bleibt bis zu 6000kbits übrig, da maximal 10mbit fürs fernsehen genutzt wird.
     
  3. andy1

    andy1 Junior Member

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    Comag SL-100HD
    Comag SL-100HD
    Samsung PS42C91HX
    Entertain
    AW: T-Home vs Unitymedia


    Nein stimmt nicht ganz ich habe eine Sync Geschwindigkeit von 14508 kbit/s im Download und wenn TV läuft Habe ich noch immer beim Download gute 1,1 mbit (11000 kbit/s ) TV,also ein sender schauen braucht zwischen 3000-5000 kbit/s

    Im gewissen sinne haste recht mit den Maximal 10000 kbit/s das ist dann aber der Fall wenn man was guckt und dazu nochwas aufzeichnet usw aber im normalfall nur gucken sinds 4000-5000 kbit/s
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2010
  4. djkronic

    djkronic Neuling

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: T-Home vs Unitymedia

    ok, danke erstmal für eure erfahrungen! wie sieht es aus mit dem export von aufnahmen also vom reciever auf ein externes medium? kann man sich ne aufnahme auf nen stick ziehen als avi/mpg?

    wer kann mir sicher vor der bestellung des pakets sagen, ob bei mir tatsächlich die volle 16+ bandbreite am ende zur verfügung steht? dem anschlusscheck auf der webseite von t-home trau ich nicht ganz :)

    DANke
     
  5. andy1

    andy1 Junior Member

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    Comag SL-100HD
    Comag SL-100HD
    Samsung PS42C91HX
    Entertain
    AW: T-Home vs Unitymedia

    Meines Wissens kann man sich da nichts irgendwo drauf machen und Gucken

    Und "sicher" kann man dir das eigentlich an der Hotline sagen.
     
  6. Jens2506

    Jens2506 Guest

    AW: T-Home vs Unitymedia

    Wenn du zumindest "etwas" HD willst dann würde ich Unitymedia bevorzugen. Auch in einem nicht ausgebauten Gebiet bekommste da ARD und ZDF HD. Das kommende HD Paket ab Mai wird so wie es aussieht aber nur in ausgebauten Gebieten angeboten. Wie Sky Sport HD eben auch.

    Im SD Bereich bietet die Unity auch mehr Auswahl an Sendern. Hier aber auch wieder nur im ausgebauten Gebiet!

    Ich nutze derzeit ne Dreambox welche meine Aufnahmen aufe eine NAS speichert sie ich dann im nachhinein am PC bearbeiten kann. Es gibt auch andere Receivermodelle die das können.
     
  7. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: T-Home vs Unitymedia

    Ich hatte vor einigen Jahren Kabelfernsehen mit Digitalsendern von Unitymedia und Internet (DSL 3000, mehr ging nicht) von der Telekom. Ich hatte einen Fernsehen, die D-Box für Digitalfernsehen und einen DVD-Recorder zum Aufnehmen und abspielen. Kosten damals: 39,95 € für Internet, 16,95 € für Kabelanschluss inklusive Digitalfernsehen. Gesamtkosten: 56,90 €. Kosten für Digitalbox, Fritzbox (Internet) und DVD-Recorder gehen extra.

    Positiv: Bildqualität sehr gut, keine Bildstörungen. Ich könnte meine Aufnahmen alle auf DVD aufnehmen und dann sammeln.

    Negativ: Digitalbox hatte keine Extras, Kabelverlegung durch das ganze Haus. Technik musste vorher gekauft werden. Nur DSL 3.000.

    Nun besitze ich Entertainment von der Telekom für 44,95 €.

    Vorteil: DSL 16.000 (bekomme ca. echte 14.000), keine Kabelverlegung durch WLAN und kann alle Geräte mieten, ist eigentlich wie auf Raten abzahlen, denn nach ca. 5 Jahren zahlt man für die Geräte nichts mehr. Kommt am Ende auf den gleichen Preis, als würde man es kaufen. Man kann die Geräte aber zur jeder Zeit auch zurück geben, oder austauschen. Wenn man gerade kein Geld hat mehrere Hundert Euro auszugeben, ist das eine gute Sache.

    Weiterer großer Verteil, statt DSL 3.000 bekomme ich nun DSL 16.000 und da ist schon ein sehr großen Unterschied beim Surfen und beim Download. Kein Vergleich zu vorher. Das Fernsehen hat fast das gleiche Angebot wie Unitymedia, also kein großer Unterschied.

    Nun der Vergleich von der Digitalbox und dem Media Receiver. Ich weiß ja nicht, was alles heute eine Digitalbox alles kann, aber ich glaube auch nicht mehr wie früher, also nur die Sender empfangen?! Der Media Receiver hat schon seine Vorteile. Alles was man schaut wird auf Stream aufgenommen, dass heißt, man kann jede laufende Sendung zurück spulen und das ist für mich der größte Pluspunkt. Wenn man das nicht kennt, dann vermisst man das nicht, aber seit ich das nun benutze, will ich es nicht mehr missen. Nennt sich übrigens Zeitversetztes Fernsehen. Der große Nachteil ist, die Aufnahmen können nicht auf ud DVD gerbannt werden. Warum der MR keinen DVD-Player eingebaut hat verstehe ich auch nicht. So muss ich noch extra einen anschließen.

    Ein persönlicher Nachteil für mich ist, ich habe seit Anfang an diese kurzen Bildhänger, die ich vom Kabelfernsehen überhaupt nicht kenne. Bei mir wurde alles versucht, man kann wohl dagegen nichts machen. Woher das kommt wissen die Fachleute nicht. Das ist für mich persönlich ein großer Nachteil, aber da das die wenigsten haben und ich bald umziehen werde, kann ich damit gut leben. Ich denke, wo anderst gibt es (hoffentlicht) diese Problem nicht.

    Mein Fazit, ich wollte unbedingt einere schnellere Leitung haben und das ging nur mit Entertainment. Da ich für nur 5 € mehr auch dann auch noch Fernsehen haben kann und meinen Kabelfernsehen dadurch kündigen konnte, spare ich sogar ca. 12 € jeden Monat. Die Vorteile vom Media Receiver will ich nicht mehr missen und ich denke, in der Zukunft wird sich Entertainment sich immer weiter entwickeln. Ob das Kabelfernsehen das machen wird weiß ich natürlich nicht.
     
  8. Jens2506

    Jens2506 Guest

    AW: T-Home vs Unitymedia

    Naja wenn es dir "nur" auf den Reciever ankommt. In dem Sinne kannste auch gescheite Kabelreceiver auf "Raten" zahlen.

    Ohne HD sehe ich keine Zukunft und wird es wohl auch nie mit DSL16+ geben....

    Richtig, das Kabel legen ist ein Nachteil und auch das man für mehr Geräte mehrere Smartcards braucht. Die Standard-DigiBox von Unitymedia kannste in die Tonne kloppen. Naja die Timeshift Funktion kann der Receiver der auch monatlich 5 Euro bei UM kostet ebenfalls. Mal sehen was die HD Box im Mai leistet die dann von Unitymedia bereitgestellt wird.... Aber da habe ich auch keine großen Erwartungen...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. März 2010
  9. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.751
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: T-Home vs Unitymedia

    Hast du meinen Beitrag überhaupt ganz gelesen? wo steht denn "nur"???

    1. Statt DSL 3.000, bekomme ich nun DSL 16.000.
    2. Statt 57 €, zahle ich nun 12 € im Monat weniger.
    3. Uniymedia gibt es (glaube ich) nur in zwei Bundesländern.
    4. Entertainment gibt es überall und wird in Zukunft auch überall empfang bar sein.
    5. Kabel/Digitalfernsehen bietet nur Fernsehen, IP-TV bekommt alles aus dem Internet.
    6. Die Geräte sind in 5 Jahren abbezahlt! Wie ist denn das bei Unitymedia? zahlt man da immer 5 € Miete?

    Es muss jeder für sich entscheiden was für ihn besser ist, aber ich sehe fast nur Vorteile. Wenn T-Home in Zukunft vielleicht am MR was ändert (was sie ja andauern macht), wie vielleicht einen DVD-Player noch einbaut, oder dass man dann auch über den MR auch am Fernsehen richtig surfen kann, E-Mails abrufen kann man ja schon, dann steht für mich ganz klar fest, was für mich besser ist.
     
  10. SmokeyDalton

    SmokeyDalton Gold Member

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    1.150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: T-Home vs Unitymedia

    niemand.
    die Verfügbarkeitsprüfung gibt nur zurück welche Anschlussprodukte möglich sind, nicht die Bandbreite.
    Wenn Du jetzt schon Dein DSL bei der Telekom hast, könntest Du es über die Technik-Hotline probieren und fragen, ob Sie Dir den Dämpfungswert Deiner Leitung mitteilen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen