1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

T-home entertainment im Parallelbetrieb

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von 1894, 9. September 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 1894

    1894 Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    als zufriedener T-home DSL+Tel-Flat-Nutzer überlege ich seit geraumer Zeit auf T-home Entertainment umzusteigen und Kabel-BW zu kündigen. Die Wiedergabe scheint ja inzwischen ruckelfrei (bei uns ist DSL 16000 und VDSL verfügbar) zu laufen. An einem Punkt bin ich aber noch unsicher:

    Kann ich mit Zweit- und Drittbox im Haus auch gleichzeitig drei verschiedene Programme ansehen (die Kids haben halt ihre eigenen Interessen) oder geht mir dann die Leistung in Keller?

    Ich würde dann einfach aus dem Hausanschlussraum in alle Zimmer verkabeln.

    Danke für Eure Rückmeldung
     
  2. pop

    pop Senior Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DSL 16+, Speedtofritz (noch^^), MR301, 10 Milliarden angezeigte FEC Fehler, keine Pixel
    AW: T-home entertainment im Parallelbetrieb

    Bei 3 verschiedenen Programmen würde ich mind. VSL25 bestellen, ansonsten kein Problem.
    Verkabeln meinst Du aber mit LAN Kabel vom Router aus !?! Oder machs per Develo über Steckdosen.
     
  3. Zahlfuernix

    Zahlfuernix Senior Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Satellit
    Sony KD65X9005
    Sky
    Sky
    AW: T-home entertainment im Parallelbetrieb

    Hallo 1894!

    Sicher kannst Du 3 verschiedene Programme gleichzeitig ansehen.
    Mindestens benötigst Du dann allerdings VDSL25:

    DSL 16 plus Anschluss: 2 SD-Streams
    VDSL 25 Anschluss: 3 SD-Streams / 1 SD-Stream und 1 HD-Stream
    VDSL 50 Anschluss: 4 SD-Streams / 3 SD-Streams und 1 HD-Stream / 2 HD-Streams

    Für jeden Anschluß brauchst Du natürlich einen seperaten Mediareceiver.
     
  4. 1894

    1894 Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: T-home entertainment im Parallelbetrieb

    Bin jetzt nicht so der Fachmann, denke aber ja, würde über LAN-Kabel laufen. Evtl. kann ich dafür die vorhandene Netzwerk nutzen.

    Das mit dem zusätzlichen Receivern ist mir bewußt. Würde dann aber wohl VDSL 25 benötigen. Muss ich eigentlich das Surfen am PC bei der Leistung auch berücksichtigen?

    Beweggrund für meine Wechselabsicht ist nicht, dass ich mit Kabel BW unzufrieden wäre. Klappt bislang alles supper. Aber T-home Entertainment kostet mich ja kaum mehr als ich heute schon für die Doppelflat bezahle und Liga total wäre auch günstiger als Kabel+Buli.
     
  5. Zahlfuernix

    Zahlfuernix Senior Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Satellit
    Sony KD65X9005
    Sky
    Sky
    AW: T-home entertainment im Parallelbetrieb

    Du bekommst einen Router. Dieser wird am Splitter angeschlossen. Vom Router gehen dann 4 LAN-Ausgänge weg. Jeder Receiver wird dann mit einem Ausgang durch ein LAN-Kabel verbunden. Deine alte Verkabelung wird damit vielleicht nicht kompatibel sein.

    Das Surfen am PC, sowie das Telefonieren ist mit einberechnet. Sicherlich hast Du während dem Betrieb von 3 Programmen nicht mehr die volle Bandbreite, aber das System funktioniert recht gut.

    Je nachdem, was Du so alles über Internet vor hast, kannst Du natürlich mit VDSL50 die sichere Variante wählen. Sind nur 5 Euro unterschied, aber dann sollte es wirklich keine Probleme geben.
     
  6. 1894

    1894 Neuling

    Registriert seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: T-home entertainment im Parallelbetrieb

    @Zahlfuernix
    danke für Deine geduldige Aufklärung.

    Ja länger ich hier nachdenke, desto mehr überlege ich, ob ich nicht einfach von der Doppelflat auf die EntertainComfort wechlse, das im Wohnzimmer (Ligatotal) nutze und für den rest vom Haus den Kabelvertag weiter laufen lasse. Mehrkosten wären nur die 14,95 bei Liga total (immer noch billiger wie SKY).
    Damit könnte ich Entertainment in Ruhe testen und benötige keinen Zusatzreceiver. Und wenn Kabel BW auf digital (=Receiver) umstellt kann ich mir wieder Gedanken machen.

    Da mein guter alter Röhren-Loewe ohnehin nicht HD-fähig ist, würden mir diese Zusatzfeatures bei VDSL ohnehin nichts nutzen.
     
  7. Zahlfuernix

    Zahlfuernix Senior Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Satellit
    Sony KD65X9005
    Sky
    Sky
    AW: T-home entertainment im Parallelbetrieb

    Dazu muß ich allerdings sagen, daß Kabel BW wohl der beste Kabelanbieter ist. Wenn man die Angebote vergleicht, ist T-Home auch nicht wirklich billiger. Kommt natürlich immer auf die jeweiligen Bedürfnisse an.

    Der klare Vorteil von T-Home in Deinem Fall ist natürlich die Tatsache, daß man mit einem Anschluß auch wirklich 4 Receiver gleichzeitig mit vollem Programm betreiben kann.
     
  8. Zahlfuernix

    Zahlfuernix Senior Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Satellit
    Sony KD65X9005
    Sky
    Sky
    AW: T-home entertainment im Parallelbetrieb

    Achso, Du hast noch gar keinen Digitalempfang?

    Entertain Comfort mit LigaTotal! würde Dich über einen 16000+ Anschluß 59,90 Euro pro Monat kosten.
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: T-home entertainment im Parallelbetrieb

    Erstmal hast du recht, irgendwelche Billigswitches sollte man da nicht mit reinbringen. Receiver und PC sollten besser über seperate Verbindungen getrennt zum Router gehen.

    Aber man kann über ein 8-Adriges Netzwerkkabel zwei unabhängige Netzwerkverbindungen laufen lassen (100 MBit/s braucht nur 4 Adern), dafür gibts Adapter die die Leitung an beiden Enden aufsplitten.

    So kan man IPTV und Internet über die selben Leitungen unabhängig voneinander zu den Zielorten bringen (über die vorhandenen Kabel).

    Natürlich kann man die PCs über einen Switch an den Router anbinden (da werden ja dann schnell die Ports knapp ;) ).

    Wobei man den Nachteil nicht vergesen sollte: Nur einer dieser Receiver kann aufzeichnen.

    cu
    usul
     
  10. Zahlfuernix

    Zahlfuernix Senior Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2009
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Satellit
    Sony KD65X9005
    Sky
    Sky
    AW: T-home entertainment im Parallelbetrieb

    Hallo usul!

    Danke für den Hinweiß! :winken:

    Ich habe mir eben gedacht, daß ich das ganze jetzt mal möglichst einfach erkläre, aufgrund dieses Satzes von 1894:

    Bin jetzt nicht so der Fachmann, denke aber ja, würde über LAN-Kabel laufen. Evtl. kann ich dafür die vorhandene Netzwerk nutzen.

    Sicherlich gibts unwahrscheinlich viele Möglichkeiten, wie switches, WLan usw., aber ich glaube, das braucht er gar nicht. ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen