1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

T-Home Entertain und VPN

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von Sirmed, 16. November 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sirmed

    Sirmed Neuling

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo leute,

    ich habe folgendes Problem und kann es über die Sufu nicht lösen!
    Ich habe seid kurzem T-Home Entertain mit 16+ bin auch super zufrieden!
    Allerdings mault nun mein chef weil ich es mit dem Speedport 504 nicht schaffe eine VPN Verbindung auf unsere Standorte herzustellen!

    Vorher hatte ich nen Netgear Router + extra Netgear Modem, lief einwandfrei. Allerdings habe ich mit dem Netgear das Entertain nicht zum laufen bekommen.

    Gibt es eine möglichkeit ( auch evtl. Hardware neukauf ) 5 VPN Verbindungen UND Entertain zum laufen zu bringen?
    Ich bin gerne berreit neue Hardware zu kaufen wenn es sein muss, allerdings wäre es mir lieber z.b. ein Entertain fähiges Modem zu nutzen und meinen vorhanden Netgear Router. Oder kann es auch am Netgear Router gelegen haben? Das ist nen FVS 318

    Vielen Dank im vorraus für die Hilfe

    Gruß
     
  2. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: T-Home Entertain und VPN

    Zitat aus dem Entertain Forum

    Auf die sich dadurch aufdrängende Frage, wie dies ginge, kann in dieser
    Form nicht sinnvoll geantwortet werden:

    "VPN-fähig" ist keine Eigenschaft, die über ein Produkt irgendetwas
    Spezifisches aussagt. Denn VPN ist weder eine bestimmte Software noch
    ein bestimmtes Protokoll, es ist einfach nur das Konzept, Verbindungen
    eines privaten Netzes (LAN) durch ein öffentliches Netz (WAN) zu leiten.
    Dieses Konzept lässt sich auf Hunderte verschiedener Arten realisieren.
    Zwingend notwendig ist dafür erst einmal nur die Fähigkeit, über ein
    öffentliches Netz eine bidirektionale Punkt-zu-Punkt-Verbindung
    aufzubauen. Die Antwort würde also lauten müssen - ganz egal
    wie das Gerät heißt - wenn es "internetfähig" ist, ist es auch "VPN-
    fähig".

    Heute versteht man darunter eigentlich auch immer die SICHERE
    Durchleitung privater Verbindungen durch unsichere Netze, d.h. der
    Schutz vor Mithörern ist integraler Bestandteil der Produkte, die
    heutzutage unter "VPN" firmieren.

    Grundsätzlich gilt, dass unsere Speedports keine speziellen Funktionen
    für VPNs unterstützen, da aber eine Portweiterleitung dafür im Prinzip
    ausreicht, wenn der verwendete Software-Client oder - Server nur
    leistungsfähig genug ist, hängt es von dieser ab was geht und was nicht
    geht.

    Die Speedports W 303V Typ A und Typ B unterstützen keinerlei besonderen
    Protokolle, das heißt, die VPN-Implementierung darf dann nur noch davon
    abhängen, dass man bestenfalls eine Port-Weiterleitung oder -Umleitung
    (UDP und TCP) einrichten kann.

    Wenn die von Ihnen verwendeten VPN-Implementation eine Unterstützung der
    Protokolle GRE und/oder ESP erfordert, so findet sich diese Möglichkeit
    bei unseren Speedport-Modellen Speedport W 503V, Speedport W 722V und
    Speedport W 920V jeweils unter ...

    Netzwerk / NAT & Portregeln / Regel Definition

    Damit erweitert sich der Kreis der VPN-Anwendungen, die genutzt werden
    können. Detailfragen dazu kann Ihnen allerdings ausschließlich der
    Administrator des VPNs beantworten. Nur dieser weiß, welche
    Voraussetzungen seine VPN-Lösung benötigt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr T-Home-Team
     
  3. southkorea

    southkorea Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    6.653
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    ATV4
    iP7 128GB
    iPad Pro 9.7 128GB LTE
    rMBP 13" Late 2016
    MB12" early 2016
    X-Box ONE
    Philips UHD 55"
    AW: T-Home Entertain und VPN


    Also ich habe bis vor kurzem Greenbow VPN genutzt, bevor mein Arbeitgeber auf OpenVPN umgestiegen ist.

    Router war ein W920V....

    Natürlich benötigst du die Daten für VPN von deinen Arbeitgeber, sonst kommste ja net auf den Server...
     
  4. hellojed

    hellojed Junior Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: T-Home Entertain und VPN

    Meine Universität benutzt auch VPN, damit wir IP-beschränkte kostenpflichtige Angebote nutzen können. Damit (Cisco VPN Client) hatte ich bei Entertain noch nie Probleme. Ich weiß nicht ob dir das weiterhilft..
     
  5. Yeti82

    Yeti82 Gold Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    1.463
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Amazon Fire TV Stick & Google Chromecast, alles läuft über IPTV :-)
    AW: T-Home Entertain und VPN

    Unsere Firma nutzt Stino-VPN (stinknormales), also das was über Windows-Netzwerkverbindungen läuft. Das klappt einwandfrei. Auch Cisco-VPN klappt (Uni wie bei hellojed).
     
  6. rolanddilsch

    rolanddilsch Neuling

    Registriert seit:
    8. Januar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: T-Home Entertain und VPN

    Hallo,


    danke AXELDIGITV zunächt einmal für die ausführliche Beschreibung.

    Ich habe ein Speedport W 503 V (Ausführung C) und brauche das GRE um von außen auf einen VPN Server zuzugreifen.

    Leider finde ich unter dem Punkt Netzwerke -> NAT & Portregeln -> Regeldefinition nirgends die Möglichkeit GRE zu routen. Dort sind TCP und UDP fest vorgegeben und es können nur Weiterleitungen für diese Protokolle eingegeben werden.

    Wie komme ich auf GRE?

    Einen schönen Tag.

    Roland
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen