1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

T-Com Media Receiver + Samsung UE40D6200

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von sven321, 10. Oktober 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sven321

    sven321 Junior Member

    Registriert seit:
    14. September 2011
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Samsung TV UE46F6640
    Samsung BD D 8200
    Panasonic EX84C
    PVR extern 2 x 2TB WD
    Yamaha AV Receiver RX V 667
    WD Mediensteuerung
    Canton Movie 125
    MR 400
    VDSL 50
    Anzeige
    Hi Leutz :)

    bekomme am Donnerstag das T-Com Entertainment geschaltet, meine zukünftige , digitale Konfiguration würde wie folgt aussehen...

    Speedport W 921 V

    1. Media Receiver 303
    2. Samsung UE40D6200 (4xHDMI, davon 1 x HDMI/ACR 1x HDMI/DVI
    3. Yamaha RX 667 V (AV Surround Receiver)

    Jetzt meine Frage, wo ich mir auf gut deutsch, schon den Wolf bei Google gesucht habe...

    Ich muß den 303 an den TV HDMI anschliessen, schon klar, dann vom TV an den Yamaha 667 beides über ACR (Samsung sowie Yamaha)... nur, wie reagiert das TV wenn ich den 303 Receiver anschliesse, ich schätze, erstmal gar nicht, aber wie bringe ich das System dazu, das beim Einschalten des TV (der 303 ist in Betrieb, also an) auch der Impuls direkt zum TV geht?
    Ich habe beim Samsung die FB Taste Source, klar, dort kann ich den HDM Input wählen und auch als IPTV benennen, aber hat der dann beim ANSCHALTEN des TV die first Priorität?

    Nun zum Yamaha AV digi Receiver...er ist ja über HDMI/ACR mit dem TV HDMI/ACR direkt verbunden, wie sehe ich und wo sehe ich, welche Internet Radioprogramme ich empfange?
    Klar, auf dem TV, vll. auch am 303, aber wie ist das beim Yamaha 667 Receiver...ich möchte dort ebenfalls die Sender speichern, da die einzige Quelle dann nur noch das T-Com Entertainment ist....

    Es wirft jede Menge Fragen auf, die ganze anschliesserei ist auf deutsch gesagt zum Übergeben :), aber ich hoffe, einer von Euch kann mir da ein wenig INPUT geben...

    Nachtrag, der Pioneer 440H DVD Recorder ist direkt am TV über Scart (am TV EXT Kupplung)

    Der Samsung Bluray Player BD-D 6900 ist wieder über HDMI am TV angeschlossen *herje*

    Wäre super, Ihr hättet Tipp's

    LG
    Sven
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2011
  2. moosehead

    moosehead Senior Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Entertain Comfort @VDSL25
    Speedport W920V
    MR 303A via LAN an Panasonic TX26LX70F
    303B via Powerline Duo (Qualität rot) an SONY KDL-32EX302
    AW: T-Com Media Receiver + Samsung UE40D6200

    Lass mich mal versuchen ob ich das alles so richtig verstanden hab:

    1. Du machst Dir Gedanken, wie Die die Internetradioprogramme am AV Receiver empfangen kannst :
    Sie werden über den MR ausgewählt und abgespielt - schaltest Du den Fernseher aus - geht auch das Radio aus, aber man kann es im "Blindflug" auch wieder einschalten : Menü - 4xnach rechts - OK

    1a. es sei denn, der Receiver kann auch direkt Internetradio empfangen (verfügt dann also über eine Netzwerkverbindung) - dann wird sich das wohl im Handbuch finden lassen

    2. Einschaltepriorität: Liegt beim Fernseher - bei meinem Panasonic konnte ich im HotelModus Menü einstellen, dass cih HDMI1 als erste Quelle beim Einschalten haben möchte und nicht den ungenutzten analogtuner

    Zur Verkabelungsreihenfolge :
    MR 303 - TV - AVR
    Ich hoffe, Dein Fernseher macht keinen Blödsinn, wenn er seinen Ton per HDMI an den AVR weitergibt, es gibt Fernseher, die den Ton dann nicht sauber und komplett weitergeben sondern heruntersampeln und es ommt dann sogar ggfs zu Bildstörungen.
    Des weietren solltest Du beachten, dass es hierdurch zu Lipsyncproblemen kommen kann, die man aber sicherlich im Menü des AV receivers beheben kann.



    Ach ja - für Entertainfragen bitte im T-Home Forum fragen
     
  3. joolz

    joolz Senior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: T-Com Media Receiver + Samsung UE40D6200

    Wenn der Fernseher per ARC mit der Anlage verbunden ist und ausgeschaltet wird, isses eigentlich vorbei mit Internetradio vom Receiver (selbst mit dem Blindflugstart), da der Ton dann nicht weitergeleitet wird (Ausnahmen bestätigen die Regel)

    mein Philips-TV hat dafür die praktische Möglichkeit, den Bildschirm abzuschaltet (zwecks Stromsparen), der Rest bleibt an.

    Außerdem ist es zumindest beim meinem Fernseher so, das er den zuletzt gewählten Kanal anmacht (HDMI 2 für den Receiver, HDMI 1 ist wegen ARC-Funktion mit der Sony-Anlage verbunden).

    Vielleicht verhält sich das bei Samsung identisch.
     
  4. frankmuc

    frankmuc Platin Member

    Registriert seit:
    22. August 2006
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    46" Full HD 3D Samsung, IPTV, VDSL50
    AW: T-Com Media Receiver + Samsung UE40D6200

    Also ich hab das mit der Logitech Harmoney FB gelöst. Zwar etwas teure Lösung, aber ich hab das seit zig Jahren nie bereut diese FB gekauft zu haben.

    Habe auch Samsung TV (3D Gerät). Die Harmoney FB schaltet mit einer Taste (Aktion)
    TV-MR-Yamaha Anlage ein und schaltet austomatisch zugleich die richtigen Eingänge..(Also bei mir HDMI-1 und am YAMAHA den Tosslink Eingang)

    Habe es nie getestet ob zb. wenn du den Samsung mit der Samsung FB einschaltest und dann den MR, ob dann automatisch der letzte Eingang, also HDMI ausgewählt wird und du nicht die SOURCE-Taste drücken musst. Fakt ist aber das der Telekom MR definitiv nicht den Samsung einschaltet und sich automatisch auf HDMI 1 stellt, das macht nur die Harmoney.

    Beim ausschalten braucht man ebenso nur eine Taste drücken, was immer die Ausschalttaste ist. Alle Geräte werden automatisch ausgeschalten ohne das du zig FB nutzen musst.

    Bei mir kommt hinzu das ich damals bis zu 10 FB auf dem Tisch hatte und das nervt dann schon..
    Die Harmoney will ich echt nimmer missen, zudem sie über USB übers Internet leicht zu programmieren ist, von der alten FB die Signale einfach übertragen kannst uvm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2011
  5. joolz

    joolz Senior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: T-Com Media Receiver + Samsung UE40D6200

    Zusatz zu meiner Antwort:
    Mein Fernseher schaltet automatisch noch die Anlage ein und ggf. auf den korrekten Eingang (über das HDMI Kabel)) und auch wieder aus (nennt sich bei Philips Easylink), die Anlage lässt sich auch komplett über die TV-Bedienung dadurch steuern (Tasten die fehlen, kann man am Bildschirm aufrufen und darüber steuern)
    Den Receiver muss jedoch extra an und ausgemacht werden, da hilft dann wirklich nur 'ne Harmony :)
     
  6. HansiModo

    HansiModo Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: T-Com Media Receiver + Samsung UE40D6200

    Hallo,

    bei mir habe ich Probleme mit der Harmony 700.
    Wenn ich auf "All Off" drücke, kommt es ab und zu mal vor , das der MR303 abstürtzt. Und sagt : Initialisieren ,Lade Software usw...
    Ich denke das die FB sehr oft den Befehl "Aus" an den MR303 , der dadurch ein Software Update erzwingt.
    Kennt jemand ein Trick wie ich das Managen kann, das die FB nicht den MR303 in die Knie zwingt ?

    MfG
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen