1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Türksat

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von seagulljohn, 11. April 2006.

  1. seagulljohn

    seagulljohn Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    kassel / fritzlar
    Anzeige
    Hallo allerseits!

    Ein Verwandter in Kiel möchte türkische Sender sehen und ich soll die Bauteile dafür besorgen.
    Welche Schüsselgröße stellt den günstigsten Kompromiss aus empfangbaren Sendern und Materialaufwand dar?:winken:
    Ich gehe mal von 42° Ost aus...
     
  2. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Türksat

    der westbeam ist mit 53 dBW so stark wie die neuen astras und hotbirds. empfang also ab 45er schüssel.
    der spotbeam strahlt mit 50 dBW und kann auch in kiel ab 60cm schüssel empfangen werden. hier wird oberhalb 12512 gesendet.
    quellen: turksat-site über lyngsat.
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Türksat

    Auf die Sendeleistung alleine kann man bei Türksat nicht viel geben. Da viele Übertragungen sehr schmalbandig sind, steigt auch der Aufwand um diese empfangen zu können erheblich an.

    Bis ca. 90cm Antennendurchmesser empfängt man deshalb immer mehr Sender. Erst darüber tut sich nichts mehr.

    Mit 45/60cm würde ich es auch garnicht erst versuchen, da man die empfangbaren Sender dann schon fast an einer Hand abzählen kann.

    Am sinnvollsten wäre wahrscheinlich nen 100er Spiegel (wegen der Schlechtwetterreserve) Diese Größe ist auch noch recht günstig aufzutreiben.

    Gruß Indymal
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Türksat

    ja, besonders viel spaß macht die einstellung der symbolraten, die für fast jeden transponder anders und meistens sehr niedrig sind. settings sind daher besonders empfehlenswert.

    eine besonderheit ist der 1c mit TRT, BRT und Flash, die etwa zwischen london und mailand (also auch in köln) mit 53 dBW, in kiel noch mit etwa 49 dBW reinkommen.

    der ostbeam soll in münchen ab 120er empfangen werden.

    außer dem ostbeam hatte ich absolut alle programme mit einer 60er drauf - ja, die praxis kann so komisch sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2006
  5. seagulljohn

    seagulljohn Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    kassel / fritzlar
    AW: Türksat

    ja,wie denn nun?..

    danke euch zweien.ich denke es wird erstmal auf eine 85er hinauslaufen,denn größeres blech kann ich schlecht jemandem ,der mit 60 cm rechnet,vermitteln.
    es geht ja nicht darum ,alle sender zu empfangen,sondern eine nette auswahl ;)
    gruß,ulrich
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Türksat

    Die Position 42° Ost besteht aus zwei Satelliten: Türksat 1C und Türksat 2A aka Eurasiasat.
    Türksat 2C steht ziemlich stabil am Himmel und alle Programme sind mit 60cm Antenne und gutem Equipment durchgängig empfangbar.
    Wobei die Betonung auf "gut" liegt, da viele Receiver mit den schmalbandigen Übertragungen Probleme haben.

    Der Türksat 1C ist ähnlich gut empfangbar, eumelt allerdings ziemlich vor sich hin. Mit zu kleiner Antenne reißt das Signal im Laufe des Tages für eine ganze Weile komplett ab.
    Deswegen sollte man dafür einiges an Reserven einplanen.
    Und dann kommen wir auf die ca. 90cm.

    Da man meist auch gerade das ein oder andere Programm auf Türksat 1C empfangen will, sollte man entsprechend nicht an der Antennengröße sparen, auch wenn man mit 60cm zeitweise einen guten Empfang verzeichnen kann.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen