1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Türksat vs.Basistation 19oo MHz??

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von alemao, 22. November 2001.

  1. alemao

    alemao Neuling

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    2
    Ort:
    bln
    Anzeige
    Seit kurzen habe ich versucht meine Antennenschüssel Richtung Türksat(Türksat 1C/ Eurasiasat 42° Ost) zu drehen und musste dabei feststellen, dass ich ihn nicht mehr orten konnte.Ich suche den Satelliten mit meinem Analog-Receiver und schliesse anschliessend meinen Digitalen Receiver an.Doch diesmal vergebens.Was mir auffiel ist allerdings, dass eine 18oo MHz Basisstation eines Mobilfunkanbieters genau vor meiner Nase (Gebäude gegenüber ca. 50,)errichtet wurde.FRAGE:Frequenztechnisch gesehen würde ich eventuell nur einige Programme erschwert erreichen aber doch nicht alle.Kann es sein, dass ich mich im Schatten des Satelliten befinde?Was kann ich dagegen unternehmen??danke im voraus
    Zu meiner Anlage: d-boxI,105cm Schüssel,DVB2000.
     
  2. Telefonmann

    Telefonmann Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Göttingen
    Wenn's tatsächlich eine elektromagnetische Störung ist, muss sich das auf die Zwischenfrequenz auswirken, also die Frequenz, die das Signal im Antennenkabel hat. Da ist der Frequenzbereich aber auch bei anderen Satelliten nicht anders. Daraus folgt: Wenn du jetzt *keinen* Satelliten mehr (richtig) empfangen kannst, könnte der Turm schuld sein, sonst wohl eher nicht.
    Könnte auch sein, dass er halt direkt in der Sichtlinie steht - dann sollte aber ein Versetzen der Schüssel ausreichen. Kann man ja aber mit dem Auge mal über die Schüssel drüberweg peilen.
     
  3. alemao

    alemao Neuling

    Registriert seit:
    22. November 2001
    Beiträge:
    2
    Ort:
    bln
    Erstmal Danke für die schnelle Antwort.
    Es ist nicht so, dass ich kein Satellitenprogramm mehr empfangen kann, sondern lediglich den (TürkSat), der sich in der Richtung der Basisstation befindet.Wie gesagt noch bevor die Station installiert wurde und ich noch analoge Signale empfangen habe, klappte es immer auf anhieb (ohne Mühe und ohne Schweiss-und Wutausbrüche).Mein Bewegungsfeld auf meinem Balkon ist enorm eingeschränkt (ca.50cm in alle Richtungen)und deshalb ist es auch schwierig die Station zu umgehen (signaltechnisch betrachtet).Ich habe eine nette Nachbarin, bei der ich meine Schüssel aufstellen werde um zu sehen, ob DIE 5m Unterschied das Problem beheben werden.Könnte ich eigentlich rechtlich beim Bau- oder Umweltamt dagegen vorgehen??Ich will keine grosse AKTION starten "nur" um meine Empfangsmöglichkeiten in all seinen Möglichkeiten auszuschöpfen aber RECHT ist RECHT oder??
     

Diese Seite empfehlen