1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Tötung von Büffelbullenkälbchen - Nur Hoax oder doch traurige Realität?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Martyn, 19. Juli 2013.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.859
    Zustimmungen:
    2.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Bin bei Facebook gerade auf Folgendes gestossen:

    [​IMG]

    Frage mich jetzt ob das nur ein ein Schlechter Hoax ist den irgendwelche Hardcoreveganer in die Welt gesetzt haben oder vielleicht doch traurige Realität. Das auf dem Foto tote Büffelkälbchen zu sehen sind stimmt schon, aber das könnten durchaus auch Todgeburten oder Tiere die wegen einer Seuche gekeult wurden sein.

    Weil ehrlich gesagt könnte ich mir nicht vorstellen das da einfach so kleine Büffelbullenkälbchen getötet werden. Auch kann ich nicht glauben das man das Fleisch offiziell entsorgen müsste.

    Denn warum sollte man die Bullenkälbchen nicht erst ne Woche mit ihren Müttern mitlaufen lassen und dann in Freilandmast grossfüttern. Bei normalen Rindern wird ja auch Jungbullenfleisch verkauft, dann sollte das doch bei Wasserbüffeln genauso laufen.

    Die einzige Möglichkeit wäre das man den Markt für Büffelfleisch künstlich verknappen möchte um höhere Preise zu erzielen.
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.323
    Zustimmungen:
    1.744
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Tötung von Büffelbullenkälbchen - Nur Hoax oder doch traurige Realität?

    Och so was ist Gang und Gäbe.
    Bei der Aufzucht von Legehennen, werden die jungen Hähne auch gleich umgebracht.
    Das sind 50% der geschlüpften Küken.
    Pro Jahr so um die 34 Millionen nur in Deutschland.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2013
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.859
    Zustimmungen:
    2.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Tötung von Büffelbullenkälbchen - Nur Hoax oder doch traurige Realität?

    Bei Hähnchen ist das ja was anderes, weil die Legerassen ja nur langsam wachen und kein Fleisch liefern das für Hähnchenfilet taugen würde.

    Wasserbüffel hingegen liefern aber sehr leckeres Fleisch. Da wäre es doch Unsinn die Bullenkälbchen zu töten.

    Aber auch die Hähnchen der Legerassen müsste man nicht zwangsläufig gleich als Küken töten. Auch wenn sie nicht für Hähnchenfleisch taugen, für Geflügelwurst wären sie durchaus geeignet.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.323
    Zustimmungen:
    1.744
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Tötung von Büffelbullenkälbchen - Nur Hoax oder doch traurige Realität?

    Ob sie nun für Geflügelwurst getötet werden, oder gleich nach dem Schlüpfen nur so. Tot ist tot.
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.859
    Zustimmungen:
    2.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Tötung von Büffelbullenkälbchen - Nur Hoax oder doch traurige Realität?

    Im Endeffekt schon, aber so würden ihnen wenigstens ein paar Wochen Leben bevorstehen.
     
  6. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    832
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Tötung von Büffelbullenkälbchen - Nur Hoax oder doch traurige Realität?

    Seh es so: Es wird ihnen ein paar Wochen Leben unter untierischen Bedingungen erspart.
     
  7. th60

    th60 Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Tötung von Büffelbullenkälbchen - Nur Hoax oder doch traurige Realität?

    Der Skandal, wenn der Artikel denn die Wahrheit sagt, ist ja nicht, dass kleine Büffelchen getötet werden, sondern die Art und Weise der Tötung. Wenn ein Kalb ein paar Wochen leben dürfte, um dann zur Kalbshaxe zu werden, wäre das kein bisschen tierfreundlicher. Im Gegenteil, für die Kuh ist es allemal besser, sie verliert ihr Kalb, bevor eine Bindung aufgebaut wird.

    Es geht nur ums Geld Sparen durch illegale "Entsorgung" und damit verbunden womöglich brutale Tötung der Jungtiere. Und da die Produktion von Büffelmozzarella bekanntermaßen von bestimmten Ehrenwerten Gesellschaften kontrolliert wird, ist das vielleicht nicht weiter verwunderlich.

    Unappetitlich, das Ganze, wie so Vieles im Bereich Lebensmittelproduktion.

    Gruß
    th60
     
  8. genekiss

    genekiss Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    4.726
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic - LED TX-L42EW6 +Conax Modul , Panasonic - LED TX-40DSW404 ,
    Panasonic - LED TX-L32C4E , 3 Panasonic - DMREX96C , ,Poppstar - MP 100 ,
    Poppstar - MS30
    AW: Tötung von Büffelbullenkälbchen - Nur Hoax oder doch traurige Realität?

    Da kann ich nur sagen , das gleiche mit all diejenigen machen , die dafür Verantwortlich sind . Klebeband ums Maul , Hände und Füße festgebunden und dann ab in die Tonne . :mad:
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.859
    Zustimmungen:
    2.625
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Tötung von Büffelbullenkälbchen - Nur Hoax oder doch traurige Realität?

    Stallmast in viel zu engen Boxen wäre bei Wasserbüffeln imho eh nicht möglich, sondern nur Freilandmast. Und da sind die Bedingungen schon besser.
     
  10. dittsche

    dittsche Board Ikone

    Registriert seit:
    13. August 2007
    Beiträge:
    4.806
    Zustimmungen:
    1.768
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Tötung von Büffelbullenkälbchen - Nur Hoax oder doch traurige Realität?

    Absolut.

    Wir produzieren Tiere als Müll.

    Widerlich. Irgendwann bekommen wird die Quittung dafür, wie wir mit unserer Schöpfung umgegangen sind...

    Kein Mensch muss Büffelmozzarella fressen :eek: Wenn er nicht will.....
     

Diese Seite empfehlen