1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Synchronisationsprobleme (Bild/Ton) bei 16:9

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von redbull_kalli, 18. Oktober 2005.

  1. redbull_kalli

    redbull_kalli Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Düsseldorf
    Technisches Equipment:
    TerraTec Cinergy T²
    Anzeige
    Schon seit geraumer Zeit nutze ich eine Cinergy T² von Terratec um vorrangig Spielfilmklassiker aufzuzeichnen und als DVD umgearbeitet zu archivieren. Hierfür nutze ich diverse Authoringtools. Leider werden immer wieder diese Klassiker vermutlich irrtümlich im 16:9-Format gesendet. Bei der anschliessenden Umarbeitung als DVD geht mir oft die Synchronisation von Bild und Ton verloren. Dieses Problem tritt auch oft bei aktuelleren Sendungen wie TATORT auf. Da ich (40221) in Rheinnähe wohne, kann ich das Signal in sehr guter Qualität empfangen. Auch ist mein System ausreichend dimensioniert um das Signal mühelos zu empfangen und zu speichern. Bei Sendungen in 4:3 ist das Problem bisher bei mir noch nicht aufgetreten. Kennt vielleicht jemand dieses Problem und hat eine Lösung gefunden? - Für diese Box nutze ich die aktuelle Software und Treiber. Ich gehe davon aus, dass sich die Lösung nicht in der Weiterbearbeitung des Signals finden läßt, sondern schon im ursprünglichen MPEG-Stream. - Vielen Dank für die Mühe.

    redbull_kalli
     
  2. Jmittelst

    Jmittelst Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Köln
    AW: Synchronisationsprobleme (Bild/Ton) bei 16:9

    Demultiplexe das mal mit ProjectX und poste das Log davon. Vermutlich wird da wieder irgendwo Mono-Ton oder so ein Driss mitgesendet, womit dann diese One-Klick-Authoring-Tools nicht klar kommen.

    cu
    Jens
     
  3. redbull_kalli

    redbull_kalli Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Düsseldorf
    Technisches Equipment:
    TerraTec Cinergy T²
    AW: Synchronisationsprobleme (Bild/Ton) bei 16:9

    Hier die gewünschte Log-Datei:

    Dienstag, 18. Oktober 2005 23.09 Uhr CEST
    ProjectX 0.90.01.00 (30.09.2005)
    Kompiliert von OoZooN mit JDK 1.5.0_04
    <<< Session Informationen >>>
    -> arbeite an Zusammenstellung 0

    -> normale Logdatei automatisch speichern
    -> schreibe Videodaten
    -> schreibe alle anderen Daten
    -> composite.display.flag unwirksam machen
    -> Sequenzendcode am Ende anfügen
    -> Auflösung in SDE setzen
    -> PVA: Audio nur formatgerecht behandeln
    -> VOB: versch. Cell-Zeitlinen beachten
    -> TS: ignoriere verschlüsselte Pakete
    -> TS: erweiterte Paketinhaltsuche
    -> TS: verbinde Dateisegmente (Dreambox)
    -> TS: generiere PMT inhaltsbezogen
    -> akzept. nur geschlossene PES/TS Pakete
    -> verbinde verschiedene Aufnahmen
    -> 1.PES-Paket muß mit Video starten
    -> generiere PCR/SCR aus PTS

    -> schreibe Ausgabedateien nach: 'H:\Cinergy Digital 2'
    -> Eingabedatei 0: 'H:\Cinergy Digital 2\ZDF - Unter Verdacht.MPG' (2.812.780.544 Bytes)
    -> Dateityp ist MPEG-2 PS/SS (PES Container)
    -> demultiplexe
    -> gefunden: PES-ID 0xE0 (MPEG Video) @ 2062
    -> gefunden: PES-ID 0xC0 (MPEG Audio) @ 126990
    -> Videoeigenschaften: 704*576 @ 25fps @ 0.6735 (4:3) @ 15000000bps, vbvPuffer 112
    -> starte Export von Videodaten bei GOP# 0
    !> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 0 / neuer Zeitindex 00:00:00.000
    GOP# 668, neues Format im nächsten Sequenzkopf festgestellt: (00:06:39.640)
    -> Videoeigenschaften: 704*576 @ 25fps @ 0.7031 (16:9) @ 15000000bps, vbvPuffer 112
    !> verwerfe GOP# 850 bei orig. PTS 00:08:28.480 (45763200)
    -> Bilder erw./gez. 18/30, inGOP PTS Diff. 840ms, neuer Zeitindex 00:08:28.240
    !> PTS Differenz von 129600 (00:00:01.440) zum letzten exportierten GOP festgestellt
    !> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 851 / neuer Zeitindex 00:08:28.240
    !> verwerfe GOP# 878 bei orig. PTS 00:08:45.760 (47318400)
    -> Bilder erw./gez. 15/24, inGOP PTS Diff. 600ms, neuer Zeitindex 00:08:44.000
    !> PTS Differenz von 108000 (00:00:01.200) zum letzten exportierten GOP festgestellt
    !> verwerfe überflüssige B-Frames bei GOP# 879 / neuer Zeitindex 00:08:44.000
    GOP# 9568, neues Format im nächsten Sequenzkopf festgestellt: (01:35:29.160)
    -> Videoeigenschaften: 704*576 @ 25fps @ 0.6735 (4:3) @ 15000000bps, vbvPuffer 112
    -> Video: fr/ ct/ 1p/ cg/ og/ dg -> 157422/ 3/ 0/ 10510/ 0/ 2
    -> Videolänge: 157422 Bilder in 01:44:56.880
    -> GOP Zusammenfassung: min. 18, max. 42 Felder; enthält Halb- und Vollbilder
    -> durchschnittl. nom. Bitrate 3000672bps (min/max: 1643600/5688400)
    -> setze Bitrate im ersten Sequenzkopf auf 5688400bps
    ---> neue Datei: H:\Cinergy Digital 2\ZDF - Unter Verdacht.m2v
    --> MPEG Audio (0xC0)
    -> Frames am Ende anfügen
    Audio PTS: erstes Paket 00:00:00.157, letztes Paket 01:44:59.845
    Video PTS: Start 1.GOP 00:00:00.240, Ende letzte GOP 01:44:59.920
    -> passe Audio an Video-Zeitlinie an
    -> Ursprungsformat: MPEG-1, Layer2, 48000Hz, stereo, 256kbps, CRC @ 00:00:00.000
    !> 1 Frame(s) (24ms) angefügt @ 01:44:56.856
    Audio Frames: wri/pre/skip/ins/add 262370/0/0/0/1 @ 01:44:56.880 abgeschlossen...
    ---> neue Datei: 'H:\Cinergy Digital 2\ZDF - Unter Verdacht.mp2'
    Zusammenfassung der erstellten Mediendateien:
    .Video (m2v): 157422 Bilder 01:44:56.880 'H:\Cinergy Digital 2\ZDF - Unter Verdacht.m2v'
    Audio 0 (mp2): 262370 Frames 01:44:56.880 0/0/0/1 'H:\Cinergy Digital 2\ZDF - Unter Verdacht.mp2'
    => 2.563.359.454 Bytes geschrieben...
    -> es wurden 8 Warn-/Fehlermeldungen ausgegeben.

    Ich hoffe, damit kann man etwas anfangen. Ich habe bisher noch nie mit dieser Software gearbeitet. - Danke für die Mühe.
     
  4. Jmittelst

    Jmittelst Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Köln
    AW: Synchronisationsprobleme (Bild/Ton) bei 16:9

    Bei 6:39 min. fängt also die eigentliche Sendung an.
    Hmm - bei 8:28 min. und 8:44 min. stimmt was nicht. Empfangsfehler oder vielleicht konnte die Karte den Stream nicht schnell genug wegschreiben - oder sowas.
    Bei 1:35:29 ist die Sendung in 16:9 zuende. Wenn Du DAR 16:9 aktiviert gehabt hättest, hätte ProjectX nur diese 16:9-Daten in die Datei geschrieben, sprich automatisch alles zurecht geschnitten. Dies könntest Du allerdings mit einer Software, wie z.B. Cuttermaran nachholen.
    Du hast nun eine Video- und eine Audiodatei. Diese kannst Du mit einem beliebigen Schnittprogramm (Cuttermaran als Beispiel) schneiden und dann wieder als MPG muxen (Cuttermaran kann das automatisch nach dem Schnitt) oder als DVD authoren (die meisten echten DVDAuthoring-Softwares brauchen solche ES-Streams, z.B. GuiForDVDAuthor(GFD) von www.boraxsoft.de). Denn ProjectX sollte die Fehler bei 8min.28sek. und 8min.44sek. ausgebügelt haben, so das die Daten selbst wieder synchron zusammenpassen sollten. Der Fehler dort wird sich aber vermutlich trotzdem im Ergebnis bemerkbar machen.

    cu
    Jens
     
  5. redbull_kalli

    redbull_kalli Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Düsseldorf
    Technisches Equipment:
    TerraTec Cinergy T²
    AW: Synchronisationsprobleme (Bild/Ton) bei 16:9

    Zunächst möchte ich mich recht herzlich für Deine professionelle Hilfe bedanken. Wie ich bereits zuvor erwähnt habe, ist das mein "erster Versuch" mit ProjectX. Was Deinen Hinweis bezüglich der Einstellung "DAR 16:9" anbelangt, habe ich das in einem 2. Versuch nachgefahren. Dann viel mir auf, dass ich ja auch die "H-Auflösung" von 720 auf 704 einstellen kann. Also habe ich auch noch einen 3. Versuch gestartet.

    Neben der von Dir zitierten One-Click-Authoring-Software diverser Hersteller, greife ich auch in "hartnäckigen Fällen" auf das Authoringtool von TMPGEnc zurück. Ich werde mir aber mal Deine empfohlenen Programme ansehen.

    Ich bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt, und werde mich damit wieder melden. Nochmals recht herzlichen Dank für Deine Hilfe.

    redbull_kalli
     
  6. redbull_kalli

    redbull_kalli Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Düsseldorf
    Technisches Equipment:
    TerraTec Cinergy T²
    AW: Synchronisationsprobleme (Bild/Ton) bei 16:9

    So, ich habe nun zwei "Problemfälle" ("Das Karussell" und "Die Leibwächterin") mit ProjectX und TMPGEnc DVD Author zunächst ohne Menü aber mit Kapiteln bearbeitet. Das hat alles super und auch sehr schnell geklappt. Bei weiteren "Unternehmungen" dieser Art werde ich auch die von dir genannten Programme ausprobieren. - Somit scheinen zunächst die Problemfälle mit 16:9-formatigen Filmen der Vergangenheit anzugehören.

    Noch ein Nachbrenner: Mir ist bei Klassikern welche im WDR gezeigt werden aufgefallen, dass dort bei Filmen zu Beginn mehrmals die Formate gewechselt werden. Ist das auf automatische Vorführgeräte zurückzuführen oder Fehlbedienung? - Ich habe den WDR schon vor Wochen zu diesem Problem per Email gefragt, aber noch keine Antwort erhalten.

    Nochmals recht herzlichen Dank. Die Software ProjectX werde ich mir genauer "ansehen".

    redbull_kalli
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2005
  7. Jmittelst

    Jmittelst Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Köln
    AW: Synchronisationsprobleme (Bild/Ton) bei 16:9

    Keine Ahnung was der WDR da macht. Schau es Dir einfach mal im Log von ProjectX an, da sieht man ja jedes umschalten. Wenn ich mich nicht irre, strahlen die aber garnicht in anamorphem 16:9 aus, sondern in 4:3 mit Balken und da können nicht alle automatischen Schaltungen dann zweifelsfrei erkennen, wann sie aufzoomen sollen.

    cu
    Jens

    P.S.: Wenn es Modiwechsel im Film gibt, ist die DAR-Funktion von PX nicht anzuraten. Dann besser den Schnittempfehlungen von Cuttermaran folgen. PX exportiert nämlich bei DAR16:9 nur Material in das Zielfile, was auch 16:9 ist. Das ist übrigens auch bei Filmen davor und danach etwas tricky.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2005
  8. Digitester

    Digitester Senior Member

    Registriert seit:
    13. April 2005
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Hallstadt (b. Bamberg)
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy 1200 DVB-C; Terratec Cinergy HTC USB XS HD;
    (Comag)Technotrend-micro C320 HDMI
    AW: Synchronisationsprobleme (Bild/Ton) bei 16:9

    Das passiert vielen mit dem komischen Formatwechsel während der Ausstrahlung.
    Ist selbst dem ZDF letztens bei "Bulletproof Monk" passiert.

    Gruß
     
  9. rzangerl

    rzangerl Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    333
    Ort:
    .
    AW: Synchronisationsprobleme (Bild/Ton) bei 16:9

    Hallo,

    wenn ich genau weiß, dass der aufgenommene Film anamorph ausgestrahlt wurde, stelle ich bei Projectx unter dem Reiter Video Aspectratio auf 16:9 ein. So kann ich den Film mit Cuttermaran bei Formatwechseln im, vor und nach dem Film genau schneiden.

    Übrigens, der WDR-Köln auf 11836 H sendet nur im 4:3 Letterbox-Format.

    Nur die WDR-Kanäle auf 12422 H sind in 16:9 anamorph. Allerdings sind hier sehr hohe Datenraten zu erwarten. Da könnte schon bei manchen längeren Filmen Probleme geben, die auf einem normalen DVD-Rohling unterzubringen.

    Nachtrag:
    Ich glaube, ich habe übersehen, dass es sich hier um DVB-T handelt. Meine Hinweise auf den WDR beziehen sich natürlich nur auf DVB-S-Empfang.


    Gruß
    Rainer
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2005

Diese Seite empfehlen