1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

SWR und TTP planen Testlauf für "Future Radio"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. März 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.116
    Anzeige
    Melbourn Science Park, GB - Mit "Future Radio" will der Südwestdeutsche Rundfunk (SWR) in Kooperation mit The Technology Partnership (TTP) das Digitalradio in Deutschland ins Mobilfunkzeitalter führen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Bergisches Land
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    ...das wundert mich ja jetzt doch ein wenig!

    ...wurde dem DAB nicht der Geldhahn zugedreht?!!

    Muß mich doch sehr
    über die dickfelligkeit
    von einigen Leuten
    wundern...
     
  3. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: SWR und TTP planen Testlauf für "Future Radio"

    Es gibt ja bereits einen Dienst, der Internetstreams mit visuellen Inhalten auf das Mobiltelefon bringt. Wer ein Mobiltelefon mit Symbian OS besitzt kann sich bei www.spodtronic.com die SW aufs Mobtel holen. Diverse deutsche Stationen sind vorhanden DLF, DLRadio Kultur aber auch Radio Hamburg oder sunshine live
    Ich selbst halte von der SW allerdings nicht so wirklich viel, erstmal wird unnötig der AKKU für die visuellen Inhalte und das permanent eingeschaltete Hintergrundlicht geleert, obwohl man eigentlich nur 'hören' will, und dann gibts aus unerfindlichen Gründen Monostreams, damit das Ganze wohl auch per GPRS funktioniert.
    Dennoch ist das für Radiomacher ein Ansatz, der Zukunft hat, wenn die Preise für die Datenpakete bei den Mobilfunkern sinken. Zunächst einmal ist der Empfang sehr viel stabiler als bei UKW, die Auswahl größer und es gibt keinen Grund, warum Autofahrer schon seit Ewigkeiten als Hauptradiohörer gelten, Fußgänger aber nicht!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. März 2008

Diese Seite empfehlen