1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Super !!! Wird ja eine tolle WM

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Aimar, 13. März 2002.

  1. Aimar

    Aimar Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2002
    Beiträge:
    864
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Die Fußball-Weltmeisterschaft 2002 findet
    bei Premiere fast ausschließlich im Industriegebiet Ismaning statt.
    Der Pay-TV-Sender der finanziell schwer angeschlagenen KirchGruppe
    muss sparen, und deshalb sollen nach Informationen der Deutschen
    Presse-Agentur fast alle Live-Übertragungen von der WM in Japan und
    Südkorea nicht vor Ort, sondern von der heimischen Zentrale aus
    kommentiert werden. Die meisten Premiere-Fußballexperten werden also
    in Containern vor Bildschirmen, Mischpulten und Mikrofonen sitzen
    statt in den Stadien mit Blick auf das Spielfeld. Ausnahme sind
    wahrscheinlich nur die Spiele der deutschen Mannschaft.

    Acht Kommentatoren und mehrere Teams waren ursprünglich für die
    Reise nach Asien eingeplant, um von dort aus über das sportliche
    Großereignis zu berichten. Die erste WM sollte für den Pay-TV-Sender,
    der als einziger alle 64 WM-Spiele live zeigen darf, ein Höhepunkt
    der vielfach gelobten Fußball-Berichterstattung werden. Doch nach den
    derzeitigen Sparplänen reisen als Kommentatoren nur Marcel Reif und
    Fritz von Thurn und Taxis zur WM. «Kein Kommentar», sagte am Mittwoch
    Premiere-Sportchef Carsten Schmidt. Sprecher Olaf Markhoff erklärte
    zu den WM-Planungen: «Alles ist im Fluss.»

    Der Bezahl-Sender mit seinen Milliarden-Schulden ist ein
    wesentlicher Grund für Kirchs Finanzprobleme. Jetzt wird der Rotstift
    angesetzt, auch beim Prestigeobjekt WM, das durch die Verknappung im
    frei zugänglichen Fernsehen neue Kunden locken soll. Die KirchGruppe
    hatte als Inhaber der weltweiten Fernsehrechte nach langwierigen und
    komplizierten Verhandlungen nur einen Teil der Live-Lizenzen für den
    deutschen Markt an ARD und ZDF weiterverkauft. Die öffentlich-
    rechtlichen Sender dürfen daher lediglich 24 Spiele zeigen sowie die
    Partie um Platz 3, wenn die deutsche Mannschaft beteiligt ist. Das
    Komplettangebot mit allen 64 Spielen live gibt es hingegen nur gegen
    zusätzliche Zahlungen.

    Für das Geld bietet Premiere nun Spielbeschreibungen und -analysen
    von den «Boxen-Ludern», wie sich die Container-Kommentatoren selber
    scherzhaft nennen. Sie sitzen in einer Lagerhalle in einem «Karton»
    vor mehreren Bildschirmen, die verschiedene Kameraperspektiven
    bieten; der Überblick bleibt ihnen ebenso verwehrt wie dem
    gewöhnlichen Fernsehzuschauer.

    Diese Variante - bei Eurosport der Normalfall - wird von Premiere
    in der Bundesliga bisher nur für die Konferenzschaltung genutzt. Die
    kompletten Live-Übertragungen der einzelnen Spiele werden hingegen
    von Reportern in den Stadien kommentiert. «Wir werden bei der WM wie
    bei anderen Übertragungen das gewohnt gute Produkt liefern»,
    verspricht Premiere-Sprecher Markhoff.

    Bei der Champions League wird bereits seit längerem gespart.
    Während zwischenzeitlich fast alle Spiele von Premiere-Reportern
    kommentiert wurden, zeigt der Pay-TV-Sender die Spiele ohne deutsche
    Beteiligung nun fast ausschließlich in der Original-Version; in der
    Gruppe C also nur mit Erklärungen tschechischer, griechischer,
    spanischer oder portugiesischer Experten. Nach den derzeitigen
    Planungen werden alle WM-Partien in deutsch kommentiert.

    [ 13. M&auml;rz 2002: Beitrag editiert von: Aimar ]</p>
     
  2. docc

    docc Neuling

    Registriert seit:
    5. Februar 2002
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Bielefeld
    Super. Wen der Sender gerettet werden soll, kann es nur mit drastischen Sparmaßnahmen geschehen. Endlich ist wieder ein wenig Land in Sicht. Weiter so.
     
  3. Digicool

    Digicool Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    1.520
    Ort:
    München
    Ich finds auch gut (obwohl ich Fussball Fan bin), da Premiere mit der WM sowieso keine neuen Abos bekommt.
    1. Kommen die Spiele in der Früh oder am Vormittag.
    2. Überträgt ARD/ZDF alle Spiele mit deutscher Beteiligung.
    d.h:
    Potentielle Abonennten müssten:
    1. Wircklich verdammt große Fußballfans sein
    UND
    2. Vormittags Zeit zum Fernsehen haben.

    Davon gibts wahrscheinlich nicht so viele, die sich ein Abo leisten können.

    Außerdem ist mir das völlig Schnuppe, ob der jetzt im Stadion vor dem Bildschirm sitzt oder in München.

    NUR EINS IST MIR WICHTIG:

    LIVE Interviews DIREKT nach dem Spiel - Zumindest in denen, wo die Deutschen spielen.
    Nicht wie bei Olympia 3 Stunden später.

    digiCooL
     
  4. webster1

    webster1 Senior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2002
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Münster
    Also ich lege keinen großen Wert auf die Kommentare.Hauptsache ich sehe das Spiel in gewohnter Bundesliga-Übertragungsqualität.Den gigantischen Aufwand von ARD/ZDF empfinde ich als Gebührenvernichtung!
     
  5. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    Habe die Meldung auch in meiner Tageszeitung gelesen.
    Bei dem Satz, dass genauso bei der Konferenzschaltung verfahren wird war ich überrascht, da mir das bisher nicht aufgefallen ist.
    Und im Gegensatz zu Eurosport, wo auch nur aus Boxen kommentiert wird, denke ich nicht, dass die Qualität drunter leiden wird.
     
  6. max9597

    max9597 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2002
    Beiträge:
    37
    Ort:
    München
    Ich glaube, Euch wird die Freude noch vergehen. Das ist meiner Meinung nach eindeutig am falschen Ende gespart. Wozu brauche ich einen Kommentator, der nur exakt das sieht, was ich auch sehe? "Ich sehe gerade, die Franzosen wollen wechseln" (ja, sehe ich auch), "mal sehen, wer hineinkommt" (wird doch gerade eingeblendet, du Depp), "ah, also diese Auswechslung hatte sich ja angedeutet" (umpf...).
     
  7. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von baer]
    Und im Gegensatz zu Eurosport, wo auch nur aus Boxen kommentiert wird, denke ich nicht, dass die Qualität drunter leiden wird.</strong><hr></blockquote>

    Ist zwar Off-Topic, aber ich kann mich an eine nette Snooker-Übertragung auf Eurosport vor ein paar Jahren erinnern:

    Die Übertragung beginnt und eine viertel Stunde kein Kommentar (im Gegensatz zur englischen Tonkanal)... Nach einer viertel Stunde hörte man dann eine Tür auf und zu gehen und ein schnaufender Kommentator hustete ins Mikrofon: "Entschuldigen Sie bitte die Verspätung, aber ich hatte gerade einen Verkehrsunfall..." [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Leute, ich kann euch sagen: Ich bin echt vor Lachen (keine Schadenfreude!!!) vom Sofa gerutscht... [​IMG]


    Zurück zum Thema:

    Also ich finde es ehrlich gesagt auch nicht tragisch, wenn dadurch der Sender gerettet wird und ich dann in ein bis zwei Jahren wieder ein exclusives und "gesundes" Premiere habe... Die Meinung muß aber nicht jeder teilen. Allerdings weiß ich nicht, was mir Kommentatoren, Kamerateams, Moderatoren und Experten vor Ort bringen, wenn nach der WM bei Premiere die Lichter ganz ausgehen.... [​IMG] Und die Konferenzkanäle sind ja auch gut moderiert...

    Gruß
    Karsten
     

Diese Seite empfehlen