1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Sullivan: Fernsehen muss nicht immer interaktiver werden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. September 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.237
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Interaktives Fernsehen liegt derzeit im Trend. Doch während diverse Programmanbieter den Second Screen als neue große Chance begrüßen, steht Sky-Chef Brian Sullivan diesem Trend kritisch gegenüber.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.277
    Zustimmungen:
    4.178
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Sullivan: Fernsehen muss nicht immer interaktiver werden

    Hä?Ggf. ein paar kleinere Einstellungen dann Brille auf und gut.
     
  3. Sverige

    Sverige Junior Member

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Technisat Digicorder HD S2 Plus - CanalDigital Sverige Local, CanalDigitaal NL STB, ORF.
    Antenne 1: CityCom CCA 850 auf 19.2 Ost.
    Antenne 2: CityCom CCA 850 auf 1 West.
    AW: Sullivan: Fernsehen muss nicht immer interaktiver werden

    Das stimme ich für 100% zu! Fernsehen ist Fernsehen, und den modernen extra - Schnickschnack brauche ich nicht. :)
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.449
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Sullivan: Fernsehen muss nicht immer interaktiver werden

    Interaktiv hat aber nichts mit 3D zu tun.

    Ich würde schon viel Potential bei interaktiven Inhalten sehen. Einen Film bei dem über 50 Verläufe möglich sind schaut man sich ja vermutlich öfter an als nur einmal.
     
  5. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.127
    Zustimmungen:
    1.932
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Sullivan: Fernsehen muss nicht immer interaktiver werden

    Bei dwdl war heute das ganze Interview zu lesen. Nun ich denke jeder kann sich mal irren, auch Sullivan. Nur liegt er ja bisher meist richtig und hat den Laden auf Vordermann gebracht. Speziell durch seine Erfahrungen die er bei BSkyB gemacht hatte, kam ja auch einiges an neueren technischen Entwicklungen zu Sky. Naja und durch seine (damaligen) Kontakte kam es zu den HBO Deal.
    Das mit der Interaktivität sehe ich selbst auch als überbewertet an. Seine Meinung dass jenes die Zuschauer mehr anstrengt, teile ich aber nur bedingt.
    Zum Schluss noch zu der Sache mit 3D, naja Content scheint es nicht hinreichend genug dafür zu geben, eine Brille deswegen aufsetzen ist von der Sorte "geht mal gar nicht". Und wenn man mal Besuch bekommt, der das sehen will, käme man sicher schnell in's "schleudern", da nicht genug Brillen vorhanden wären. Geht eine defekt, muss man jene erst wieder besorgen. Solange dass nicht marktreif ohne Brillen funzt, sehe ich das als Totgeburt an.
     

Diese Seite empfehlen