1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

suche neuen PVR mit DVB-T und LAN

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von wired2051, 6. Juni 2015.

  1. wired2051

    wired2051 Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Aktuell habe ich eine Dreambox 7025+ mit DVB-T, aufgezeichnet wird über LAN auf einem NAS. Mein aktuelles TV hat eine Auflösung von Full HD 1080p mit 1920 x 1080p.

    Zwei Dinge nerven mit an der Box: zum einen sind die Aufnahmen/Dateien recht gross, weil MPEG-2 Hardware decoding und ausserdem sind nur zwei Tuner verbaut, was immer wieder zu "kein Tuner frei"-Konflikten führt.

    Jetzt bin ich am überlegen, mir ein neues Gerät zu kaufen und bitte daher um Tipps und Kaufempfehlungen. Das sind meine Vorstellungen:

    • es sollte mit Embedded Linux laufen und auch via Web-Interface steuerbar sein
    • möglichst 3 Tuner
    • ich habe und will keinen Sat- und keinen Kabel-Anschluss
    • Pay-TV, verschlüsselte Sender und Video on Demand interessiert mich nicht
    • IP-TV scheidet wegen Bandbreite aus
    Das führt natürlich schnell zur DVB-T/DVB-T2-Problematik. Reicht es, wenn die Toner auswechselbar sind oder gibt es noch bessere Ideen?

    Gibt es inzwischen auch andere Hersteller als Dream Multimedia mit Linux-PVRs?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.843
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: suche neuen PVR mit DVB-T und LAN

    Jeder andere Receiver nutzt auch mpeg2 für die Aufnahme. Was sollte er auch anderes verwenden wenn es so gesendet wird?! ;)
    Nein, da die derzeitigen Receiver kein HEVC können wird auch DVB-T2 (falls man einen DVB-T2 Tuner hat) nicht funktionieren.
    Wie Sand am Meer.
    Gut ist übertrieben, aber so viele Finger hast Du an beiden Händen nicht um die zu zählen. ;)
    Aber für DVB-T2 gibts derzeit kein Gerät (auch wenn da schon einige mit Werben).
     
  3. wired2051

    wired2051 Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: suche neuen PVR mit DVB-T und LAN

    OK, da habe ich also wieder was nicht richtig verstanden. Was ich meine sind die wirklich grossen TS-Containerdateien.

    Und die 7025+ konnte/kann auch keine mp4-, avi- oder mov-Dateien wiedergeben. Können das andere Receiver?

    Das soll heissen, um DVB-T2 brauche ich mir keine Sorgen machen, weil es das noch nicht gibt?

    Das ist gut, dann sind die Preise ja sicher gefallen. :D , so wichtig ist mir das TV nämlich nicht mehr. ;) Kannst Du mir ein Paar Hersteller nennen?
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.843
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: suche neuen PVR mit DVB-T und LAN

    Ja die sind bei jedem Receiver exakt gleich groß wenn vom selben Sender aufgenommen wurde bei gleicher Aufnahmezeit. Es wird generell immer so aufgenommen wie gesendet da wird nichts umcodiert!
    mp4 läuft definitv. avi kann man nie wissen was drin ist. mov wohl nicht (wird das heute überhaupt noch verwendet?)
    Das solltest Du Dir schon denn DVB-T wird bald abgeschaltet und gegen DVB-T2 ersetzt.
    CST (Coolstream), Vantage usw. siehe selbst: [​IMG]

    Zum abspielen (frmder Formate) nutze ich aber auch einen extra Mediaplayer (Dune TV-303D) da der viel universeller ist zumal damit dann auch DTS HD Formate laufen die Receiver sonst ja nicht brauchen.
     
  5. wired2051

    wired2051 Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: suche neuen PVR mit DVB-T und LAN

    Wieder was gelernt. Vielen Dank!

    Vielen Dank für den Link!

    Ich habe jetzt mal nach Linux-Receiver mit DVB-T/T2 und 4 Tunern gesucht und alle Treffer hatten DVB-C/T2. Ich dachte DVB-C ist Kabel?

    Man kann diese Reciever ja ohne HDD kaufen, kann man sie auch ohne HDD betreiben oder brauchen sie die für ihr OS?

    Wenn ich mir die Details angucke, habe ich immer mehr Fragen, das sprengt hier sicher den Rahmen. :( Was meint Android/iPhone/iPad Unterstützung und HD Benutzeroberfläche ?

    Wie? Man braucht einen Extra-Kasten nur um andere Dateien wiedergeben zu können? Ohje ist das alles kompliziert...
     
  6. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.205
    Zustimmungen:
    3.939
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: suche neuen PVR mit DVB-T und LAN

    Da steuert man den Receiver mit dem Smartphone oder dem Pad und HD Oberfläche heißt nur das die Oberfläche (Skin) in HD(720p) dargestellt wird. Was bei modernen HD Fernseher sinnvoll ist. Aktuell ist man aber dran die Oberfläche in Full HD (1080p) darzustellen. Was bei Full HD Fernsehern meiner Meinung nach auch sinnvoll ist.

    Wenn du nur die TS Aufnahmen wiedergeben willst brauchst du dir da keinen Kopf machen.

    Moderen Enigma2 Receiver wie die DM 7080HD unterstützen interne 4TB Festplatten, von daher ist das Platzproblem wohl eher nicht mehr aktuell. Oder man nimmt auf einer NAS auf...

    Was DVB-T2 HEVC angeht kann es sein das du dann in nächster Zeit wieder ein neues Gerät kaufen musst weil die derzeitigen Linux Receiver das von der Hardware her nicht können.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.843
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: suche neuen PVR mit DVB-T und LAN

    Richtig Der Tuner kann beides. Aber ein Gerät mit 4 DVB-T(2) Tunern wird wohl schwierig sein einen zu finden.
    Nein die wird nur für die Aufnahmen verwendet und nicht selten auch für das abspeichern des EPGs.
    Nein ist nicht kompliziert! Die Mediaplayer sind nun mal dafür spezialisiert. Ich kenne keinen Receiver der so viele Film und Audioformate verarbeiten kann. Die Nutzung von Datenbanken gestützten Oberflächen geht da auch bei keinem. Ich möchte nicht nur einfach die ganzen Filme in einem Verzeichnis haben sondern auch Zusatzinfos (IMDB) Vorschaubilder und Kurzbeschreibungen haben. so wie hier (ab posting 1550)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2015
  8. wired2051

    wired2051 Junior Member

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: suche neuen PVR mit DVB-T und LAN

    Aha. Danke.

    Beim vergleichen der Geräte ist mir aufgefallen, dass Dreamboxen kein HbbTV unterstützen, ansonsten scheint das schon bei den günstigsten Geräten dabei zu sein.

    Ausserdem bin ich wegen der Prozessoren verwirrt. Die Dreambox DM800 SE hat 400 MHz, der deutlich günstigere GigaBlue HD 800 SE 751 MHz und der Atemio Nemesis Full-HD (ähnliche Preisklasse wie Dreambox DM800 SE) hat einen 1300 MHz Dual Core. Ganz ratlos bin ich bei Angaben wie 7000DMIPS Dual Core Processor bei der Dreambox DM7080HD. Ich weiss inzwischen, dass DMIPS ein spezielles Benchmark-Verfahren ist aber die Zahl sagt mir gar nichts.

    Noch schlimmer wird es beim Speicher (Flash/RAM): das reicht von 256MB/512MB (z. B. GigaBlue HD 800 SE Plus) bis zu 1GB/2GB (z.B. VU+ DUO2 HD) - und es gibt auch Geräte mit 4GB Flash und "nur" 2GB RAM (z. B. DreamBox DM 7080 HD).

    Und was meint Dreambox OS bei der DM820HD und der DM7080HD? Ist das ein Linux Derivat?

    Ich habe den Xtrend ET 10000 Full-HD gefunden: 1300 DMIPS Processor (Dual Core Prozessor), Flash 1 GB/ RAM 2 GB. Und Videoformate: WMV9, MPEG-2, MPEG-4 compatible heisst doch, dass auch mp4 dargestellt werden kann, oder?

    Ich habe es übrigens gestern noch einmal überprüft: meine DM7025+ kann (out of the box) mp4 nicht wiedergeben.

    Das heisst, man braucht doch eine eingebaute HDD? Oder wird fürs EPG der viele Flash-Speicher genutzt?

    Interessant, geht aber über meine Bedürfnisse hinaus. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob ich HbbTV brauche. Eigentlich geht es mir um komfortables Aufzeichnen (auf dem NAS nicht auf einer internen Platte) und wiedergeben - natürlich will ich auch Suchaufträge erstellen können. Ausserdem würde ich schon gerne die ein oder andere Datei von vimeo oder Youtube auf dem TV gucken können und Mediathek-Zugriff (HbbTV) klingt auch spannend...
     
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.843
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: suche neuen PVR mit DVB-T und LAN

    Doch tut sie.
    Nein. Der EPG wird nicht im Flash gespeichert. so viel Platz ist da nicht. Der EPG wird ohne HDD nur im RAM geladen und verfällt beim neustart der Box. (mit HDD wird er dann von dieser wider eingelesen)
     
  10. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    397
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: suche neuen PVR mit DVB-T und LAN

    Heute verfügbare DVB-T(2) Receiver funktionieren in Deutschland vermutlich nur noch bis Ende 2016 :(.
    Lesch DVB-T2 Deutschland bei Digitale Plattform ... - RTR (S.16) / http://forum.digitalfernsehen.de/fo...-usb-sticks-fuer-dvb-t2-hevc.html#post6979211
    > Dr.Dish Magazin: DVB-T2 HEVC-Empfang in Deutschland ... [​IMG] (Beginn ab ca. 7. Minute vom Video)

    Laut dieser |Meldung| will Satco Europe nächste Woche auf der Anga Com die erste UHD-Box von VU+ :cool:
    vorstellen, die wird dann hoffentlich auch in Kombination mit DVB-T2 (1.3.1) für HEVC / H.265 geeignet sein,
    eine feste DVB-S2 Tunerausstattung sollte dann auch entfallen (frei wählbare Tuner-Ausstattung erwünscht).

    Als "Zwischenlösung" wäre z.B. die preiswerte UniBox eco+ mit zwei DVB-C/T2 Tunern lieferbar, die kann
    mit dem Agonis Image auch HbbTV und ist mit einem DVB-T USB-Tuner noch erweiterbar (dann 3 x DVB-T).
    Venton Unibox HD eco+ kaufen >> Preis bei notebooksbilliger.de
    Dann noch > Xtrend ET 8500HD 4x DVB-C/T2 Full HD HbbTV inkl. 500 GB Festplatte (auch noch kein HEVC)
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2015

Diese Seite empfehlen