1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Suche Konfigurationshilfe für Spaun-Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von oldzitterhand, 28. April 2004.

  1. oldzitterhand

    oldzitterhand Junior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Bad Homburg
    Anzeige
    Hi!

    Bin mal wieder plan- und ratlos...

    Kann mir mal bitte jemand die "Schalter" auf diesem Multischalter erklären?

    http://www.spaun.de/html/body_sms_9601_nf.html

    Da steht zwar eine Erklärung dabei, die sagt mir aber leider garnix. Ich will zwei LNBs (mit 4 Ausgängen) und sowohl digitale als auch analoge Sat-Receiver an dem Multischalter betreiben. Was muss ich denn an dem guten Stück einstellen... oder am besten alles so lassen wie es werkseitig eingestellt ist?

    Viele grüße

    oldzitterhand
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Der Schalter "LNB-Versorgungsspannung" ist davon abhängig, was du für LNBs hast:
    1. Quattro-LNB --> 12V SMATV
    2. Quad-LNB --> 22kHz Universal
    Der Schalter "Umschaltlogik" ist davon abhängig, ob der angeschlossene Receiver DiSEqC-fähig ist:
    1. für DiSEqC-fähigen Receiver Pos. "Low/High"
    2. für anderen mit 22kHz Pos. "SAT A <> SAT B"
     
  3. oldzitterhand

    oldzitterhand Junior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Bad Homburg
    Hi Hans,

    vielen Dank für die Antwort.

    Den ersten Schalter hab ich jetzt verstanden. Ich brauch dann also 12 Volt, weil ich zwei Quattro-LNBs habe.

    Aber der Schalter "Umschaltlogik" ist mir noch etwas schleierhaft. Ich habe einen Topfield 5000 und einen Echostar 770. Vom Topfield weiß ich, dass er DiSEqC-fähig ist, beim Echostar müsste ich noch mal schauen. D.h. dann wahrscheinlich für die beiden digitalten Receiver Pos. "Low/High", oder? Die alten analogen Receiver sind glaube ich nicht DiSEqC-fähig. Kann ich da einfach rumprobieren oder gefährde ich damit die Hardware?


    oldzitterhand
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Digitalreceiver sind DiSEqC-fähig, zumindest die neueren. Eventuell können Geräte der ersten Generation nur Tone-Burst, aber das wäre dem Schalter egal. Also immer die Einstellung "Low/High".
    Die Einstellung "SAT A <> SAT B" dient dazu, bei analogen Receivern festzulegen, dass dass 22kHz-Signal zwischen den beiden Sat-Positionen im Low-Band hin umschaltet, also nicht in das High-Band.
    Die dritte Schalterstellung bewirkt, dass mit einem Tone-Burst-Signal (kurzes 22kHz-Signal) nacheinander die 8 Eingänge durchgeschaltet werden. Diese Funktion wird allerdings nur bei ausgesprochenen Sonderanwendungen genutzt.
     
  5. oldzitterhand

    oldzitterhand Junior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Bad Homburg
    Also noch mal für mich zur Sicherheit...

    Ich habe jetzt nochmal nachgeschaut und der Echostar 770 ist auch DiSEqC-fähig. Ergo, für beide Digital-Receiver die Einstellung "Low/High". breites_

    Und für meine analogen Receiver stelle ich den Schalter dann auf "SAT A <> SAT B" läc

    Aber wie schaut es jetzt mit eventuellen Beschädigungen an der Hardware aus, fals ich mal ausversehen die flasche Einstellung vornehmen? Kann was kaputt gehen? boah! durchein

    Nochmal danke für die schnellen Antworten, hast mir schon sehr geholfen. :cool:

    Grüße

    oldzitterhand
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Die Einstellungen sollten so, wie du es geschrieben hast korrekt sein. Beschädigen kannst du mit der Einstellung der Receivereinstellungen gar nichts, es kann ja nur passieren, dass du ein falsches LNB aufrufst, dann gibt es halt keinen Empfang.
    Bei den Einstellungen für das LNB könnte das eventuell anders aussehen, nicht jedes Quattro-LNB verträgt auf die Dauer 18V Speisespannung. Da sollte man in der Dokumentation mal nachschauen.
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Die mittlere Einstellung SatA <> SatB ist das selbe wie die Einstellung Position, nur das ohne 22KHz Position B (eutelsat) automatisch angewählt wird.
    Das benutzt man also nur wenn man einen anlogen Receiver hat der kein 22KHz beherscht und man trotzdem Eutelsat sehen möchte.

    Da du ja bestimmt Astra Programme mit den analogen Receivern schauen willlst, ist "Position" die richtige Schalterstellung.

    Blockmaster
     
  8. oldzitterhand

    oldzitterhand Junior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Bad Homburg
    Jetzt bin wieder total verwirrt... also nicht "SAT A <> SAT B" ?? durchein
     
  9. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Habe mir das jetzt noch mal angesehen. Der Einwand von Blockmaster ist richtig. Für Digitalreceiver (oder analog mit DiSEqC) ist die Einstellung "Band" und für analoge Receiver, die nur 22kHz beherrschen, die Einstellung "Position" zu wählen.
    Aber du kannst beim Ausprobieren ja nichts kaputtmachen, weil dann halt nur eine falsche Empfangsebene angewählt wird.
     
  10. oldzitterhand

    oldzitterhand Junior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2003
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Bad Homburg
    Ok, alles klar breites_

    Vielen Dank Euch beiden!


    Gruß

    oldzitterhand
     

Diese Seite empfehlen