1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

suche Kaufempfehlung für PVR-Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Username9999, 30. April 2008.

  1. Username9999

    Username9999 Neuling

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo,

    bei uns wird im Haus gerade vom Kabelbetreiber Glasfaser verlegt und danach ist DVB-C verfügbar. Da ich auch einen neuen Fernseher brauche, fange ich beim Einrichten quasi auf einer grünen Wiese an.

    Herausgefunden habe ich, dass ich einen Receiver für DVB-C brauche und den am Besten über HDMI mit dem Fernseher verbinde. Wenn ich jetzt aber rund ca. 80 Euro in einen Receiver investieren, kann ich auch gleich einen PVR-Receiver kaufen, wenn der auch deutlich mehr kostet (Man gönnt sich ja sonst nichts ;) ).

    Worauf muß ich jetzt beim Kauf achten? Welche Geräte sind zu empfehlen?
    In welchem Format werden die Aufnahmen gespeichert? mpeg2?

    Vielen Dank für die Antworten

    Gruß Thomas
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: suche Kaufempfehlung für PVR-Receiver

    Wichtig zu wissen wäre welcher Kabelnetzbetreiber zuständig sein wird.
     
  3. Username9999

    Username9999 Neuling

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    11
    AW: suche Kaufempfehlung für PVR-Receiver

    Hallo,

    Kabel&Medien Service in München. Kannst du mir bitte noch sagen warum das wichtig ist? Ich dachte DVB-C ist DVB-C und nicht vom Anbieter abhängig.

    Gruß Thomas
     
  4. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: suche Kaufempfehlung für PVR-Receiver

    Sehr wohl. Da jeder Anbieter das in sein Netz einspeist was er fuer richtig haelt, gibt es grosse Unterschiede. In Muenchen gibt es im Grunde 2 Moeglichkeiten, die Kabel Duutschland (gut) und die KMS (schlecht). Du hast halt die schlechtere erwischt... Pay-TV Programme sind inkompatibel verschluesselt oder gar nicht abonnierbar, die Free-TV Programme sind per DVB nicht verfuegbar...

    Im Grunde waere ein Videoguard-faehiger PVR die zukunftssicherste Wahl, falls KMS sich gnaedig dazu entschliesst, das Eutelsat Angebot durchzuschleusen. Ob und wann das passiert steht in den Sternen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2008
  5. Username9999

    Username9999 Neuling

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    11
    AW: suche Kaufempfehlung für PVR-Receiver

    Hallo Paul,

    was meinst du mit die Free-TV Programme sind per DVB nicht verfuegbar? in einem Flyer sind die Programme aber aufgeführt.

    Gruß Thomas
     
  6. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: suche Kaufempfehlung für PVR-Receiver

    So welche denn? Zu meiner Zeit waren es die ARD/ZDF Digitalpakete und am Ende testweise ein paar private in mieser Qualitaet. Vielleicht ist aber ein Wunder geschehen und die tun etwas.
     
  7. Username9999

    Username9999 Neuling

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    11
    AW: suche Kaufempfehlung für PVR-Receiver

    ARD und ZDF (die Palette) Pro7, Sat1, kabel 1. Bietet kabel Deutschland da mehr an?
     
  8. paul71

    paul71 Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    4.508
    AW: suche Kaufempfehlung für PVR-Receiver

    Aha, das ist sogar weniger als frueher, da war noch RTL und RTL II dabei, wahrs. von DVB-T umgesetzt.
    Ja, ca. 100 Stueck + 35 Pay-TV Programme.
     
  9. Username9999

    Username9999 Neuling

    Registriert seit:
    29. April 2008
    Beiträge:
    11
    AW: suche Kaufempfehlung für PVR-Receiver

    Stimmt RTL und RTL II ist immer noch dabei.

    Wenn ich mir jetzt einen PVR-Receiver kaufe und dann der Anbieter gewchselt wird, kann es dann sein, dass ich den mit Kabel Deutschland nicht mehr nutzen kann?

    Und noch eine Frage: bietet Kabel Deutschland nur noch die digitale Übertragung an, oder werden weiterhin die Programme auch analog übertragen?

    Ich frage deswegen: wenn im Haus der Anbieter gewechselt werden soll, dann müßte sich ja sonst jeder einen Receiver kaufen und das werden die meisten ablehnen.


    Gruß Thomas
     
  10. ahasver

    ahasver Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    754
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    DVB-C HD+PVR: Digit HD8-C
    TV mit DVB-C-HD: 32PFL8404H
    DVB-C: DigiCorder K2 (Twin-PVR),
    Internetradio: Squeezbox Classic;
    Renkforce (Reciva-Clone von Conrad)
    Z.Z. außer Betrieb:
    dbox1 mit dvb2000,
    Sat-Equipement z.Z. samt Schüssel ungenutzt im Keller...
    IPTV früher getestet(2008): zatoo mit vlc, HomeTV-Box von Alice
    AW: suche Kaufempfehlung für PVR-Receiver

    @Username9999

    der Wechsel des Kabelnetzanbieters klappt nur in Ausnahmefällen (eine solche ist mir in meiner neuen Wohnung seit meinem Einzug gelungen :eek: ), normalerweise bist Du darauf angewiesen, was Deine Hausverwaltung für Verträge abgeschlossen hat oder was in Deiner Straße/Siedlung verfügbar ist.
    Den einzigen Entscheidungsspielraum hättest Du mit der Alternative IP-TV über die DSL-Anbieter T-Home, Alice oder Arcor.

    Im Münchner KMS-Netz hast Du (derzeit) den Vorteil, dass nicht nur die öffentlich-rechtlichen, sondern auch die Sender von RTL-Gruppe und von Pro7Sat1 ohne Grundverschlüsselung daher kommen und Du also jedem beliebigen DVB-C-Receiver Deiner Wahl nutzen kannst. Bei Kabel Deutschland benötigst Du in jedem Fall einen "zertifizierten" Receiver, sonst bekommst Du keine Karte für die kommerziellen sogenannten FreeTV Programme. Lediglich die öffentlich-rechtlichen kommen bei KDG unverschlüsselt.
    Wie das da bei KMS weitergeht, ist noch unklar. Man möchte wohl bei der unverschlüsselten Verbreitung bleiben, aber der Druck der Rechteverwertungsmaffia wegen Kopierschutz etc. könnte das ganze derart verteuern, dass für die entsprechende Einspeise-Verträge dann die Kosten zu hoch werden. Ob deshalb dann doch noch NDS-Grundverschlüsselung kommt oder eventuell Conax (die Beibehaltung wird von der Cheffin der Kabelkiosk-Plattform versprochen), weiß heut niemand.

    Allerdings werden ja auch mal immer wieder (bislang dementierte) Gerüchte zum Verschlüsselungswechsel bei Kabel Deutschland gestreut...

    Derzeit werden jedenfalls im Münchner KMS-Netz die Pay-TV-Programme vom Kabelkiosk angeboten, für die Conax als Verschlüsselung verwendet wird. Da kannst Du jeden Receiver nutzen, der entweder ein CI-Schacht hat mit einem Conax-Modul drin oder einen mit eingebauten Conax-Kartenleser. Sollte dann aber sinnvollerweise auch noch einen CI-Schacht haben, in den Du bei Bedarf ein Modul für ein anderes Verschlüsselungsverfahren stecken kannst.
    Da kämen als Twin-PVR der Technisat DigiCorder K2 infrage und ein ähnliches Geräte von Kathrein (letzteren hab ich im Mediamarkt stehen sehen, da kann man sich sowas ja "ausleihen", d.h. innehalb von 14 Tagen nach Kauf ohne Angabe von Gründen zurückgeben).

    Den Digicorder K2 habe ich seit 'nem Jahr am KMS-Netz im Einsatz, dafür ist er derzeit optimal. Ich hab den Kauf jedenfalls nicht bereut. Mit Einschränkungen kannst Du den im Falle eines Falles auch bei KDG weiter nutzen, wenn Du Dir ein Alphacrypt-Modul besorgst und Dir von KDG einen kostenlosen zertifizierten Receiver schicken lässt. Die Einschränkungen sind, dass Du im CI-Modul keine zwei Verschlüsselten Programme auf unterschiedlichen Frequenzen parallel entschlüsseln kannst, im eingebetteten Conax geht das aber und der Receiver ist halt nicht offiziell für Premiere oder KDG zertifiziert. Die entsprechenden Karten lassen sich aber im erwähnten AC-Modul für's PayTV-Abo nutzen.
    Achso, HDMI hat weder der K2 noch der von Kathrein.
    Von Haus aus NDS-taugliche PVR's für's Kabel oder Kabel-PVR's mit HDMI hab ich hierzulande noch keine gesehen.

    Wie das bei einem Verschlüsselungswechsel richtung NDS (Videoguard) weitergehen würde, ist umstritten (Unabhängig vom Netzbetreiber), wahrscheinlich hast Du dann nur noch die Möglichkeit, einen Receiver vom Netzbetreiber zu nehmen, für den Du monatlich extra löhnst, zumindest im Falle PVR.
    Bei Technisat bestünde theoretisch die Chance, dass der K2 NDS-tauglich gemacht wird, da die eine entsprechende Lizenz wohl haben, ob das aber technisch bei dem Gerät geht und ob das dann mit einem Firmwareupdate daherkommt, dass dann USB deaktiviert - keine Ahnung.
    Und inwieweit es halblegale Möglichkeiten zur Nutzung "nicht zertifizierter" Geräte weiterhin geben wird, weiß auch noch niemand. Threads die das diskutieren, findest Du hier genug... Und ebenfalls findest Du hier ettliche kontroverse KMS-Diskussionen, an denen sich u.a. paul71 und ich mit recht unterschiedlichen Sichtweisen beteiligt haben...

    Ach nochwas, was die größere Anzahl der Programme betrifft, mußt Du auch schauen, welche das sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2008

Diese Seite empfehlen