1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Suche Hilfe bzgl. "von analog Kabel auf DVB-S"

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tivi, 14. Dezember 2005.

  1. tivi

    tivi Neuling

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo,

    folgende Situation:
    aktuell habe ich analoges Kabelprogramm. Habe mir jetzt einen neuen LCD Fernseher mit 94cm Diagonale und HDTV-ready geholt von JVC (LT-37S60BU).
    Irgendwie bin ich aber der Meinung das Bild könnte besser sein; wirkt manchmal auch pixelig. Wenn ich DVD schaue ist das Bild 1a. Teilweise ist es sogar bei Werbeeinblendungen auch schön. Manchmal gibt es jedoch so ne Krissel-farbleuchteffekte. Diese sind ein wenig nervig.
    Ist dies normal ?

    Jetzt überlege ich mir, ob ich mir aufs Dach eine Digitale Schüssel raufsetze und natürlich einen Receiver (habe den von technisat Digit MF4-S) im Auge.
    jetzt die wichtigste Frage: bekomme ich eine bessere Bildqualität als jetzt ? Oder eher nur eine kleine Verbesserung ? Oder vielleicht gar keine ?

    Bitte hilft mir - ich brauche Tipps, Ratschläge - Alles was ich kriegen kann an Infos ist gut.
    Sonst verzweifel ich hier langsam.
     
  2. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Suche Hilfe bzgl. "von analog Kabel auf DVB-S"

    Sofern der Transponder vom Satelliten 1:1 übernommen wird, ist die Verpixelung schon mit drinnen. Es werden i.d.R. zu viele Kanäle auf einen Transponder geknallt. Vier wäre ein guter Wert, oft ist aber das Doppelte bis Dreifache der Fall. Schlechte Encoder, geringe Auflösungen und Datenraten tun ihr übriges.

    Verpackt der Kabelanbieter selbst "kleine Päckchen", dann kann die Qualität im Kabel schlechter sein als auf dem Satelliten. Müßtest Du am besten mal einen Kabelkunden fragen, z.B. mit Kabel Digital Home...
     
  3. tivi

    tivi Neuling

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Suche Hilfe bzgl. "von analog Kabel auf DVB-S"

    Mein Problem ist, dass ich hier in einem Neubaugebiet wohne, wo wir leider kein Digital Kabel , wie z.B. Kabel Deutschland, reinbekommen. Der Versorger hier bietet nur analoges Kabelfernsehen an - einen anderen kann man nicht wählen.

    Mein Hauptangst ist; ich lasse mir eine digitale Satanlage am Haus montieren + Receiver ... und habe nachher nichts gewonnen, sondern eher Geld zum Fenster rausgeworfen. Vor allem würde ich mir wünschen an Bildqualität zu gewinnen. Also sprich die Qualitäten des LCD Fernsehers voll geniessen zu können.

    Ein Bekannter meinte zu mir, dass das digitale Bild über Satelit vergleichbar mit der Qualität, wie wenn ich DVD gucke, ist. Und die ist bei dem TV Mega gut.

    Ich hatte auch mal zum Testen eine DVB-T Box mit guter Antee gekauft. leider musste ich das dann zurückgeben, da das Bild über analalog Kabel viel besser war. Ich muss aber auch sagen, dass der Empfang nur bei 60% lag.
     
  4. areich

    areich Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Technisches Equipment:
    Kabel (ausgebaut): Humax Fox Pro, Dreambox 800/8000

    Sat: 2x Dreambox DM7000S, Tevion DFA 203, 60cm Antenne, 80cm Antenne, Moteck SG 2100A
    AW: Suche Hilfe bzgl. "von analog Kabel auf DVB-S"

    mit einer digital schüssel hast du schonmal kein geld zum fenster rausgeschmissen!!

    1. sparst du kabelgebühren und 2. hast du viel mehr programme.

    du darfst zwar keine wunder von dvb-s (sat) erwarten aber besser wie analoges kabel ist es allemal.

    auch bekommst du analog keine ac3 spur von pro7 :winken:
     
  5. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Suche Hilfe bzgl. "von analog Kabel auf DVB-S"

    Dann werden die jeweiligen Programme digital empfangen und analog eingespeist.

    Schön wärs - graue Theorie. Die Gründe habe ich schon zuvor beschrieben.
     
  6. tivi

    tivi Neuling

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Suche Hilfe bzgl. "von analog Kabel auf DVB-S"

    aber wenn ich aus digital in analog umwandel als Kabelbetreiber, dann muss doch auch Qualität verloren gehen, oder ?

    Ich als Laie würde mir vorstellen, dass wenn ich direkt, also per Sat-Schüssel mir den Digitalen Kram auf den Bildschirm hole - dann müsste doch das Bild bzw. Material besser sein ... als wenn ich erst etwas in analog umwandel (der Kabelbetreiber), möglicherweise durch mehere Verteilungspunkte schicke - hier müsste doch Qualität verloren gehen.

    Wie seht ihr das ?
     
  7. areich

    areich Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Technisches Equipment:
    Kabel (ausgebaut): Humax Fox Pro, Dreambox 800/8000

    Sat: 2x Dreambox DM7000S, Tevion DFA 203, 60cm Antenne, 80cm Antenne, Moteck SG 2100A
    AW: Suche Hilfe bzgl. "von analog Kabel auf DVB-S"

    das ist auch so und vor allem hast du dann nur noch eine audiospur.
     
  8. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Suche Hilfe bzgl. "von analog Kabel auf DVB-S"

    Durch die Einspeisung geht immer Qualität verloren, vor allem weil Verstärker im Netz eh immer nur knapp bemessen sind. Außerdem gibt es noch störenden Einflüsse von außerhalb. Auswirkungen sind dann Moireemuster, Rauschen, unscharfes Bild und fehlende Buchstaben im Teletext. Auch bei analoger Quelle.

    Habe mich evtl. blöd ausgedrückt: wenn über DVB-S das Bild schon verpixelt ist, dann hast Du auch im Kabel (DVB-C) diese Pixel ganz automatisch.

    Auf HotBird hast Du richtigen Pixelmatsch, ich denke v.a. an die regionalen Italiener und so manches Programm aus Afrika und Asien.

    123Sat (Musik, Videoclips) ist so verpixelt, da haben die Frauen in den unzensierten HipHop-Videos immer eckige Nippel. Und wenn das engl. JobTV (oder so ähnlich) auf 28.x° Ost immer Werbung für die Soul-Collection auf CD brachte (läuft auch meist immer wenn ich auf Tele5 die Sat.news im Teletext lese), dann bekam man Augenkrebs. Für die "Texttafeln" reichte die geringe Bandbreite, aber bei "bewegten Bildern" (Werbung) war es eine Katastrophe.

    Da hat dann der Kabelbetreiber ausnahmsweise mal keine Schuld.
     
  9. tivi

    tivi Neuling

    Registriert seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Suche Hilfe bzgl. "von analog Kabel auf DVB-S"

    also Fazit ist, wenn ich Euch richtig verstehe:
    die digitale Sat-Schüssel mit receiver ist eine lohnende Sache.
    Die Bild-Qualität ggü. meinem jetzigen analogen Kabelfernsehen wird also besser. --> Und ich hab dann also mehr Freude noch an meinem schicken 94er LCD Fernseher.

    P.S. ich schaue nur die Standartsender - das reicht mir.
     
  10. areich

    areich Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Karlsruhe
    Technisches Equipment:
    Kabel (ausgebaut): Humax Fox Pro, Dreambox 800/8000

    Sat: 2x Dreambox DM7000S, Tevion DFA 203, 60cm Antenne, 80cm Antenne, Moteck SG 2100A
    AW: Suche Hilfe bzgl. "von analog Kabel auf DVB-S"

    wenn du ganz viel geld ausgeben willst hol dir n sat receiver mit dvi ausgang und schließ dein lcd daran an ;)
     

Diese Seite empfehlen