1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Suche Hilfe bei etwas ungewöhnlicher Problemstellung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Kottan, 20. Juli 2011.

  1. Kottan

    Kottan Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic TXP 46 GW 10, Dr. HD F 15, Clarke Tech HH 390, HUMAX 90 Professional, Maximum XO 14

    28,2E, 23.5E, 19,2E, 15,8E, 13E, 10E, 9E, 7E, 4,8E, 4E, 0,8W, 4W, 5W
    Anzeige
    Hallo Leute, ich hoffe, daß ich hier bei Euch Rat finde. Und so sieht das Problem aus:

    Derzeit empfange ich Astra 19°E und Hotbird 13°E mit einem Doppel-LNB und mit mäßiger Qualität. Und die für mich interessanten Sender haben sich nach und nach von Hotbird verabschiedet. Also muß etwas neues her. Ich möchte:

    - natürlich die deutschen Programme über Astra 19 weiternutzen
    - die Balkan-Programme auf Eutelsat 16°E empfangen
    - französische Sender empfangen, sei es jetzt frei über Atlantic Bird 5°W (wo ich auch CMC empfangen könnte) oder auch über Astra 19, dann stellt sich allerdings die Frage, wie decodieren mit vertretbarem Aufwand. Oder auf irgendeinem anderen vernünftigen Weg.
    - schön wären natürlich auch noch möglichst viele andere europäische Programme, das ist jedoch sekundär.
    - es sollen 2 Geräte angeschlossen werden

    Mein erster Gedanke war natürlich eine drehbare Schüssel. Dabei traten folgende Probleme auf:

    1. Der im Fernseher verbaute Sat-Receiver unterstützt das nicht.
    2. Ein anderer, älterer Receiver unterstützt das zwar, aber nicht über USALS, nur über DiSEqC 1.2
    3. Das größte Problem: Ich finde hier (im nördlichen Schleswig-Holstein) niemanden, der so eine Anlage einrichten kann/ will, weil es hier wohl extrem selten nachgefragt wird und keiner sich so recht daran traut.

    Vielleicht kennt jemand einen Fachmann, der das kann und über die erforderliche Ausrüstung verfügt, ggf. auch privat.

    Vielleicht kann jemand besonders gut geeignete Komponenten (Spiegel, LNB mit 2 Ausgängen, Motor,...) empfehlen?

    Vielleicht weiß jemand, wie schwierig es hier ist, Atlantic Bird 5°W zu empfangen, er soll ziemlich flach über dem Horizont liegen. Aber wie flach ist ziemlich?


    Ersatzweise wäre es vermutlich möglich, zumindest Astra 19 und Eutelsat 16 "schielend" zu empfangen. Hat jemand Erfahrungen, wie hoch da die Anforderungen an die Empfangs-Hardware ist? (Spiegel-Durchmesser usw.)

    Für den Empfang der französischen Programme über Astra 19 müßte ich sie decodieren. Dazu gibt es wohl in Frankreich relativ preiswert ein "TNTSAT-Pack", bestehend aus einem Receiver (der wohl sonst nicht so toll sein soll, Einzelheiten sind mir nicht bekannt) und einer Karte. Hierzu die Frage: würde es nicht genügen, das entsprechende CI-Modul in den vorhandenen Receiver einzusetzen (und welches wäre das? Viaccess?)? Und auf welchem Wege kann man in Deutschland in den Besitz der erforderlichen Dinge kommen?

    Fragen über Fragen...:D Ich würde mich auch schon über Teillösungen freuen, vielleicht findet sich ja nach und nach alles zusammen...
     
  2. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.341
    Zustimmungen:
    4.038
    Punkte für Erfolge:
    213
  3. stevi2312

    stevi2312 Gold Member

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 (Sky V13 und CanalSat 018, TNTSAT und Numericable)
    AW: Suche Hilfe bei etwas ungewöhnlicher Problemstellung

    Die TNTSAT Karte kostet mit Receiver ~100€ und ist 4 Jahre gültig. Die Karte läuft aktuell in Linux-Receivern mit einer speziellen CAM, oder im umprogrammierten Diablo2. Offiziell funktioniert die Karte nur in den TNTSAT Receivern, im normalen Viaccess Modul läuft sie nicht.
     
  4. Kottan

    Kottan Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic TXP 46 GW 10, Dr. HD F 15, Clarke Tech HH 390, HUMAX 90 Professional, Maximum XO 14

    28,2E, 23.5E, 19,2E, 15,8E, 13E, 10E, 9E, 7E, 4,8E, 4E, 0,8W, 4W, 5W
    AW: Suche Hilfe bei etwas ungewöhnlicher Problemstellung

    Das ist nebensächlich, da ich so oder so das eine oder andere neu anschaffen muß, insbesondere im Antennenbereich. Was den Receiver angeht, so nutze ich derzeit einfach den im TV integrierten (Panasonic TVP46GW10). Das Altgerät ist mal bei Lidl erworben worden (Silvercrest SL80/2 100CI), steht aber derzeit nur rum.

    Möglich ist der Einsatz von einer Schüssel bis ca 90 cm Durchmesser.
     
  5. anton551

    anton551 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.998
    Zustimmungen:
    121
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Suche Hilfe bei etwas ungewöhnlicher Problemstellung

    Also einen Drehmotor installierst du dir am besten selbst, denn die sog. Fachhändler vor Ort kennen (und können) der Regel nur Astra 19. Atlantic Bird auf 5 Grad West ist ein heftiges Geschoss, den bekommst du vermutlich stärker rein als Astra.

    Für die Steuerung des Motors kannst du ja den externen Receiver nehmen. Dass er statt USALS DiseqC 1.2 kann, hat auch seine Vorteile. Damit kannst du nämlich im Gegensatz zu USALS jede Satposition feinjustieren. Sowas braucht man öfter als man am Anfang denkt.

    Ein Problem bleibt, dass du auf beiden Fernsehern nur Programme vom selben Satelliten empfangen kannst. Also: wenn im Wohnzimmer französisches Fernsehen vom AB läuft, kann im Schlafzimmer nicht ARD empfangen werden, es sei denn, dort ist zusätzlich DVBT verfügbar.
     
  6. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    38.341
    Zustimmungen:
    4.038
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Suche Hilfe bei etwas ungewöhnlicher Problemstellung

    Aber Diseqc 1.0 und "MiniDiseqc" hat der ja schon.
     
  7. Kottan

    Kottan Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic TXP 46 GW 10, Dr. HD F 15, Clarke Tech HH 390, HUMAX 90 Professional, Maximum XO 14

    28,2E, 23.5E, 19,2E, 15,8E, 13E, 10E, 9E, 7E, 4,8E, 4E, 0,8W, 4W, 5W
    AW: Suche Hilfe bei etwas ungewöhnlicher Problemstellung

    Ja, ich würde ihn gerne selbt installieren, weiß aber nicht, ob ich das drauf habe, zumal es mir an den entsprechenden Meßgeräten fehlt. Ich hätte nur die Anzeige des Receivers zur Verfügung.

    Ich habe noch nie mit einem Motor gearbeitet und weiß also nicht, wie ich mir das vorstellen soll. Einfach alles an die Wand basteln und dann mittels Motor und Receiver-Anzeige mit den Pfeiltasten die einzelnen Satelliten möglichst genau anpeilen und dann abspeichern? Oder wie muß ich mir das vorstellen? Paßt jeder Motor grundsätzlich zu jeder Schüssel?

    Das Letzte stellt kein Problem dar, es geht mir mehr darum, daß ich auch mal etwas aufnehmen kann, während ich etwas anderes sehe, beide Geräte sind also im Wohnzimmer und im Regelfall wird es so sein, daß beides über Astra läuft. Ansonsten haben wir schlimmstenfalls auch DVB-T und Kabel analog, wenn es allzu arg wird und einer ins Schlafzimmer oder Kinderzimmer ausweichen will/ muß...
    Ja, er kann bis zu 4 LNBs steuern, aber eben nix Motor.

    Und noch mal eine ganz doofe Frage: Die meisten Sat-Receiver haben ja so zwischen 4000 und 5000 Speicherplätze. Die bekommt man mit 3-4 Satelliten ja ziemlich schnell voll, wenn man die Suchlauffunktion nutzt. Soll man es dennoch tun und anschließend alles unerwünschte wieder runterschmeißen oder geht man besser gezielt nach einzelnen neuen Sendern auf die Pirsch?
     
  8. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Suche Hilfe bei etwas ungewöhnlicher Problemstellung

    TF1 und M6 senden auf 5°W nur analog FTA und werden bald abgeschaltet. Um die beiden frei und digital zu empfangen, bräuchtest Du zusätzlich 9° Ost.
     

Diese Seite empfehlen