1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Suche Digi-Sat-Receiver mit großer Platte und FireWire

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von macblum, 31. März 2003.

  1. macblum

    macblum Junior Member

    Registriert seit:
    16. September 2002
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Ich möchte einen digitalen Sat-Receiver (für Astra) mit Festplattenrekorder (60, 80, 100 GB?) und FIREWIRE- oder ETHERNET-Anschluß. Über die Schnittstelle möchte ich bei Bedarf Filme auf meinen APPLE MACINTOSH kopieren und DVDs, bzw. SVCDs brennen. Schön wäre es, wenn ich über FireWire Filme auf meiner externen Festplatte "parken" oder, noch besser, direkt mitverwalten und ggf. abspielen könnte.
    Der Receiver sollte einen CI-Slot für evtl. Dekoderkarten haben. Ein Dolby digital-Signal (ist das AC3?) soll an meinen SONY STR-DE 335-Verstärker übertragen werden. Ich muß nur noch checken, ob ich neben dem DVD-Dolby-digital noch eine 2. Quelle anschließen kann. Oder gibt es Adapterlösungen für eine 2-in-1-Variante? So, wenn das jetzt noch der entsprechende Apple und Sony-Fachmann (/frau) liest gibts bestimmt ne tolle Antwort.
    P.S.: Ein Festplattenrekorder mit USB-Anschluß tut es nicht (Apple hat keine USB2.0-Schnittstelle und 1.0 ist zu langsam). Vielen Dank und Gruß.
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hi, mac, what´s up
    Die DreamBox wäre das, was du suchst. Außer FireWire bringt sie Alles mit, was auf deiner Wunschliste steht. Festplatten werden bis 120 GB unterstützt.
    Aus der Digital Audio bezeichneten Buchse kommt ALLES, was irgendwie digital ist, also auch AC3(oder DD5.1) und dts.
    Ob DAS klappt, an eine digital in Buchse 2 Geräte anzuschließen, na, ich weiß net so recht. Umschalter sind mir auch nicht bekannt.
    Gruß, Reinhold
     
  3. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.059
    Ort:
    Berlin
    Zum Thema Firewire: In Europa gibt es leider keinen einzigen Receiver mit Firewire entt&aum

    In den USA habe ich mal einen gesehen, aber der ist bei uns nicht zu gebrauchen, da nicht DVB-kompatibel.
     
  4. Doctor Daemon

    Doctor Daemon Senior Member

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Gifhorn
    Der Topfield 5000 wird Firewire haben ... aber leider gibts den noch nicht zu kaufen.
     
  5. parpar

    parpar Junior Member

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Wien
    @ Doctor Daemon:

    Der Topfield 5000 war mal mit Firewire geplant, wird aber nun mit USB 2.0 erscheinen (und das hoffentlich bald).

    <small>[ 31. M&auml;rz 2003, 19:16: Beitrag editiert von: parpar ]</small>
     
  6. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.059
    Ort:
    Berlin
    Das hatten wir schon oft: Der receiver XYZ wird mit Firewire angekündigt und wenn er dann erhältlich ist, fehlt der firewire w&uuml;t

    Der Topfield passt genau in diese Kategorie.
     
  7. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    **** ! Was denken sich diese Deppen eigentlich? Wer will den mülliges USB 2.0? Zusätzlich wäre ja OK gewesen.
    FireWire hätte auch Camcorder anschließbar machen können. Ist FireWire denn wirklich SOOOO unbezahlbar für die Hersteller?

    Naja, hat er wenigstens auch Ethernet? (Mit FireWire käme man ja auch nicht viel weiter als mit USB, auch wenn die Toleranz bei der Kabellänge WESENTLICH größer ist. Hier z.B. externe HD an 7,20 m normalem Cat.5-Netzwerkkabel (obwohl FireWire eigentlich Cat.7 haben sollte), habe mir das Netzwerkkabel in ein 50 cm "langes" 6-6-FW-Kabel gelötet.
    Die IDE-FireWire-Bridge gibt's bei Conrad für 34,95 und man kann sogar 2 IDE-Geräte anschließen, muß dann aber ein Kabel mit 1x Steckerwanne und 2x IDE-Stecker selbst machen, welches bei 40polig auch MAXIMAL 15 cm lang sein darf und dann trotzdem noch möglich wenig Störstrahlung ausgesetzt sein sollte, z.B. 1,5 m Mindestabstand vom CRT-Monitor oder alternitv in ein Metallgehäuse, dann gehen vermutlich auch 20-25 cm. Ansonsten 80polig, aber das wird schwierig mit der Steckerwanne.
    PS: 25 cm 40polig ghen auch, aber sher unzuverlässig. (3 Tage läuft's, am 4. hängt sich die HD auf)
     
  8. macblum

    macblum Junior Member

    Registriert seit:
    16. September 2002
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hamburg
    Hohoho ...
    das ist wirklich alles interessant, richtig und bedauerlich. Sicher wäre FireWire meine Wunschschnittstelle (besonders das neue FW 800 mit ca. 100 MB/sek Durchsatz) und USB 2.0 ist jetzt schon wieder out, aber wie könnt ihr mir aktuell weiterhelfen?
    Gibt es empfehlenswerte Geräte mit Ethernet und o.g. Profil? Danke für weiteren Input.
     
  9. macblum

    macblum Junior Member

    Registriert seit:
    16. September 2002
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Hamburg
    ... ach ja, und wie sieht es mit meinem Dolby-digital-Problem aus? Zwei Quellen in einen Verstärker? Präziese: mein DVD-Player dekodiert das signal und schickt 5.1 Kanäle an den AMP weiter. Also sollte auch der Sat-Receiver schon gesplitteten Ton auswerfen, um irgendwie 12 Output-Chinch-Kabel in 6 Input-Stecker zu pressen. Danke!
     
  10. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Wozu das denn? Fast alle av-verstärker haben doch mittlerweile (fast) alle dekoder eingebaut. Wozu also das kabelwirrwar?
     

Diese Seite empfehlen