1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Suche: Anleitung DVB2DivX (Schneiden)

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Wulfman, 10. August 2003.

  1. Wulfman

    Wulfman Silber Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Wtal
    Anzeige
    Hi

    hab jetzt mal paar Teststreams (von Jack the Grabber) auf HD und würde die gerne in DivX umwandeln.

    Tuts für DVD2DivX gibbet ja massig - nur ich häng eher am schneiden (werbung/spam) fest.

    Project X wird ja hochgelobt, nachdem ich mir die mühe gemacht hab, das Teil zu compilieren hab ich es gestartet und sah vor mir nur noch Fragezeichen - zig einstellungen - aber deutlich was was ist, ist das nicht wirklich.

    Gibt es für PX ne gute Deutsche Anleitung?

    Dann noch ne Frage zu pvastrumento: Das teil überprüft nen mpeg2-Stream ob ok? Und kann ggf. demuxen? ... bringt das was wenn ich hinterher ne .mpv und ne .mpa hab?

    Habs mal mit Gordian-Knot probiert, mußte die mpv erstmal in dvd2avi einlesen und projekt speichern, nur encoden mit GK klappte dann net, weil wohl keine nandub-stats da waren. Und nandub kann mit mpeg2 nicht umgehen, brauch als nen vfapi ... nur ab hier fehlt mir was ... früher nen bissel encoded (DVD2DivX), hat auch geklappt, nur jetzt bekomm ich das net mehr hin entt&aum Verlernt entt&aum

    Also wenn jemand a) ne Anleitung fürs schneiden mit projectx hat und b) ne Anleitung wie ich mit dem geschnitten weiterverfahre das ich hinterher nen divx hab, wäre das klasse! winken

    Danke
    Wulfman

    PS: an Codec dachte ich divx5 oder xvid; das ganze möglichst mit gordian-knot/nandub
     
  2. DerSensenmann

    DerSensenmann Junior Member

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Dittersdorf
    Hi!

    mal sehen ob ich dir helfen kann!
    Also ich stream jeden Tag mein Lieblingsserie "Eine schrecklich nette Familie" auf Kabel1!
    Das mach ich ebenfalls mit Jack the Grabber, das blöde hier ist das das Audiosignal 48 statt eigentlich 44.1 khz beträgt. Und dann schneide ich noch die Webung raus und ein einordentlicher Anfang und ein ordentliches Ende. Alle 3 probleme behebe ich mit MPEG2VCR von Womble, das Programm ist aber kostenpflichtig, nur MPGVCR ist frei, eignet sich aber nicht für den Stream.
    Mit dem MPEG2VCR kannst schön schneiden, kopieren, einblenden, ausblenden und von 48 auf 44.1 umwandeln, das ist wichtig für die Paketlänge.
    Das Umwndeln dauert ca 1 Stunde (P4 2.4 GHz)
    Danach rip ich das Teil mit FlaskMPEG und DivX Codec!
    Dann bin ich fertig und zufrieden! ha!

    <small>[ 10. August 2003, 20:09: Beitrag editiert von: DBox2 Freak ]</small>
     
  3. Wulfman

    Wulfman Silber Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Wtal
    Hi

    "Mit dem MPEG2VCR kannst schön schneiden, kopieren, einblenden, ausblenden und von 48 auf 44.1 umwandeln, das ist wichtig für die Paketlänge." &lt;- das hört sich schonmal gut an ... payware? ... aber ne vernünftige im Funktionsumfang uneingeschränkte Demo gibt es?

    "Danach rip ich das Teil mit FlaskMPEG und DivX Codec!" &lt;- statt rip meinste sicher encoden ... welches Format hat der Stream den wenn er von mpeg2vcr fertig bearbeitet wurde? mpg2?

    Ich hab ehrlich gesagt bei den ganzen Formaten die übersicht verloren ... pva, m2v, d2v, mpa, avi, mpg winken

    Wie schauts bei MPEG2VCR in sachen Synchronität aus? Hab gehört das es beim dbox-streaming ab und an mal asynchs geben kann ... die sollte man ja vorher ausbügeln?

    Kurz vom Thema abschweifen: JtG versteh ich auch noch net so ganz (werd mich da wohl mal im Forum anmelden müssen) ... wie ist das verhalten bei Sendern die 2kanalton Austrahlen? Kann ich beide cappen und ist das verarbeiten so möglich wie du es gerade grob beschrieben hast? ... kann ich nur ein Kanal (den deutschen ton) cappen? und was hat das mit den manuellen Eintragen der AudioPIDs aufsich? Die dürften doch bei den sendern im gleich sein? Hab da was von Datenbank gelesen - alle eintragen und die AudioPIDs sind fix - schnellere Aufnahme so möglich? ... ok ok winken ne grobe Antwort reich winken Meld mich heute noch in JtG-Forum an winken

    Thx
    Wulfman
     
  4. DerSensenmann

    DerSensenmann Junior Member

    Registriert seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Dittersdorf
    Also das Format von einer SVCD mpeg!
    Das kannst du in dem programm alles einstellen, audio etc. Ich nehme eine konstante bitrate, da is die quali am besten!

    Manchmal hab ich das problem das der ton wegläuft, dann wandel ich das komplette um in 44.1 danach schneide ich alles und wandel noch mal um. Ich mein da wird ja nochmal alles gerecord! Wenn ich nähmlich gleich alles auf einmal mach, stimmt der ton ab der weggeschnittenen werbung nicht mehr. Das kommt aber selten vor!
     
  5. Wulfman

    Wulfman Silber Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Wtal
    Hi

    soch ... hab das mpg2 jetzt mal in flask geladen - aber mit flask komm ich net klar, ich stell in den Einstellungen nix um, drück auf ok und der killt alle meine einstellungen (also das gecroppe z.b.) ... also hab ich mal nen Profile erstellt - auch net wirklich ... naja ok wenn man das weiß, kann man sich daran gewöhnen ...

    Nächstes Problem:
    Mein Test-Stream ist von Discovery-Channel - also 480x576 ... Flask sagt mir da jetzt "480x-576 -&gt; 720x576" ... ok, also croppe ich die Balken oben/unten weg -&gt; Auflösung nun 720x480 ... nur welche Auflösung wähl ich jetzt zum encoden?

    Hab auf einer Seite gelsen das man bei 480x576 max 512x384 als Ziel-Auflösung nehmen darf/kann ... aber ich hab ja gecroppt ... bei Gordian Knot könnte ich jetzt bequem die Breite reduzieren - die höhe geht im richtigen Verhältnis mit runter - zeigt mir die Anzeige rot an, lieg ich falsch usw. Sehr simple ... Gordian Knot hab ich früher mal als "vorbereitung" für nandub genommen (wg. dem resize)

    Nur wie geh ich da jetzt bei Flask vor? Wie bekomm ich die richtige Auflösung raus?
    Kann die Auflösung einmal im DivX-Codec wählen und einmal in Flask ... Croppen kann ich auch noch im Divx und in Flask ... was ist zu bevorzugen?

    Soch mein Test-DivX ist fertig ... und wird nichtmal von VLC abgespielt ... BSPlayer meint Overlay failed ... was nu?

    Bis denne
    Wulfman
     
  6. Wulfman

    Wulfman Silber Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Wtal
    Hi

    hab jetzt von doom9.de.vu nen Guide probiert - Digitales Capturing blabla... aber verdammt umfangreich ... ;(

    Und aus irgendeinen Grund hab ich nen falsches Seitenverhältnis - BSPlayer zeigt das Bild im FullScreen zu groß an ... naja auf 4:3 gestellt und es klappt ... quali scheint ok zu sein =&gt;
    war nur nen 5min Test-Stream vom DiscoveryChannel - konnte da netmal die Synch 100% prüfen winken

    Nur das 2pass-Encoding war eher nen reinfall - glaub nicht das des funktioniert hat (die 1pass-Datei ist nur unvesentlich kleiner als die 2pass)

    Naja ich probier jetzt noch nen Tut ... wenn ihr noch paar tuts kennt, her damit winken (in Deutscher Sprache)

    Wulfman
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt

Diese Seite empfehlen