1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Subnotebook im Desktopbetrieb will nicht klappen :( Was machen?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Martyn, 19. August 2010.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.632
    Zustimmungen:
    2.412
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Hab mir letzte Woche folgende Hardware bestellt:

    Fujitsu-Siemens Lifebook P3110 rot ( 11.6" Display, Intel Pentium Dual-Core SU4100 Prozessor, 4GB Arbeitsspeicher, ... ) 469,00€
    Saitek K120 Slimline Keyboard rot 12,99€
    Saitek Comfort Laser Mouse rot 16,99€
    LG GP08NU06B Slimline USB 2.0 DVD-Brenner schwarz 43,99€
    Sharkoon Rapid-Case USB 2.0 für IDE Laufwerke 22,29€
    LaCie Tasche für Apple MacBook 13" 19,99€

    Jetzt bin ich ziehmlich enttäucht den habe damit jetzt nur Probleme [​IMG]

    1. Problem: Habe in das Sharkoon Rapid-Case benutzte 250GB Platte mit 4 logischen Laufwerken (eine primäre Partition und eine erweiterte Partition mit drei logischen Laufwerken) die bislang als IDE Slave gelaufen ist eingebaut. Hab sie auf Master umgejumpert und in das Sharkoon Rapid-Case eingebaut. Da ist mir aufgefallen das dort der IDE Stecker zwei Pole weniger hat als die Festplatte. Nun funktioniert da Teil aber nicht. Wenn man es an einen PC anschliesst, dann erkennt er zwar ein Wechselmedium, aber mit nur einem Laufwerk. Und dieses kann man nicht ansprechen, denn es gibt dann die Fehlermeldung "Beim Aufruf des Gerätes ist ein E/A Fehler aufgetreten". Mit einer anderen, neu formatierten Festplatte die nur eine primäre Partition hat und vorher als IDE Master gelaufen ist gibt es aber keine Probleme. Jetzt weis ich nicht was das Problem ist und wie ich die Platte noch in dem Case zum laufen bekomme.

    2. Problem: Das Fujitsu Lifebook hat nur 3 USB Anschlüsse. Mehr wäre mir zwar lieber gewesen, aber bezahlbare Subnotebooks haben ja leider alle nur 3 USB Anschlüsse. Hab mir gedacht die zwei USB Anschlüsse an der rechten Seite verwende ich für eine die USB Tastatu und für die USB Maus. Und den USB Anschluss an der linken Seite entweder für den DVD-Brenner oder das Rapid-Case. Nur hat der DVD-Brenner keinen Netzteilanschluss, sondern ihm liegt ein Y-Kabel bei. Somit würde schon der DVD-Brenner allein zwei USB Anschlüsse belegen. Dann fehlt mir ein Anschluss für Tastatur oder Maus. Es gäbe zwar einige Lösungsmöglichkeiten:

    2a) statt USB Tastatur und USB Maus einen USB Wireless Desktop benutzen. Aber wollte ich nicht, weil ich nicht weis ob die ohne speziellen Treiber laufen, und ausserdem braucht man dann ständig Batterienen.

    2b) einen USB Hub verwenden, aber dann steht extrem viel Zeug und Kabelgewirr auf dem Schreibtisch rum, mehr als bei nem normalen PC. Mit Tastatur davor und Maus daneben nimmt das Subnotebook eh schon einiges Platz weg.

    3. Problem: Das Fujitsu Lifebook hat keinen HDMI Anschluss. Wenn man es doch mal an einen Monitor oder Fernseher hängen will geht es nur über VGA. Das ist zwar nicht so schön aber damit könnte man leben. Was die Materialanmutung betriffet wirkt es von aussen sehr edel, ebenso die verchromten Touchpadtasten. Die Tastatur wirkt aber im Gegensatz dazu leider sehr billig, und die Tastatur ist auch eher ungünstig zum tippen.

    Jetzt weis ich garnicht mehr was ich machen soll: Irgendwie überlege ich sogar alles zurückzuschicken soll und mir lieber ein grösseres Notebook nehme das schon ein optisches Laufwerk integriert hat, und vielleicht eine Tastatur hat bei der man auf die externe Tastatur verzichten kann. Oder vielleicht nur Tastatur und Maus gegen einen USB Wireless Desktop tausche. Weis garnicht was ich machen soll.
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.648
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Subnotebook im Desktopbetrieb will nicht klappen :( Was machen?

    Kurz und knapp: Subnotebooks dieser Art sind einfach nicht dafür gemacht, was du da vor hast, weshalb die entsprechenden Anschlüsse fehlen. Die Geräte sind für den mobilen Einsatz konzipiert, nicht für den Schreibtisch.

    Wenn du es doch stationär benutzen möchtest, so kannst du zu dem Port-Replikator greifen, den Fujitsu als Zubehör anbietet:
    Fujitsu USB PortRep PR07
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.191
    Zustimmungen:
    3.619
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Subnotebook im Desktopbetrieb will nicht klappen :( Was machen?

    Da braucht man keinerlei Treiber für. Die laufen auch so.
    Bei hochwertigen Mäusen kommst Du ein paar Monate mit einem Batterie Satz hin. Für die Tastatur braucht man ca. alle 2 Jahre neue (in einigen Fällen erst nach 8 Jahren).
     
  4. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Subnotebook im Desktopbetrieb will nicht klappen :( Was machen?

    Hm, vielleicht hättest Du DIch vorher besser beraten lassen sollen ?
    Wenn DU einen HDMI-Ausgang brauchst, musst Du halt so ein Gerät kaufen. Das die analogen VGA-Ausgänge i.d.R. ein schlechtes Bild liefern, ist allgemein bekannt.

    Zum "Sharkoon-Irgendwas" Gehäuse: Ist ein Netzteil angeschlossen ? Geht die HD noch im PC ?

    -Zahni
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.395
    Zustimmungen:
    309
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Subnotebook im Desktopbetrieb will nicht klappen :( Was machen?

    ... wer kauft sich denn heute noch kabelgebundene Tastaturen und Mäuse ?
    Damit hast du doch ein unnötiges Kabelgewirr.
    Eine schnurlose Maus und eine schnurlose Tastatur bzw. ein Wireless Desktop sind da doch praktischer. Der Stromverbauch hält sich bei aktuellen Modellen sehr in Grenzen.

    Das mit dem USB ist eigentlich die beste Lösung, denn dann brauchst du nur ein USB-Kabel am Subnotebook einstecken und hast gleich alle USB-Geräte angeschlossen.

    Hast du mal mit dem Brenner direkt am Subnotebook angeschlossen eine DVD gebrannt ?
    Ich hatte den gleichen Brenner auch. Wurde an meinem Netbook korrekt erkannt. Lesen funktionierte einwandfrei, nur das mit dem Brennen hatte nicht so richtig funktioniert. Der Brenner schaltete sich während des Brennvorgangs einfach aus. In Verbindung mit einem aktiven USB-Hub hatte es dagegen einwandfrei funktioniert. Da das nicht Sinn der Sache war, habe ich den Brenner zurückgeschickt.
    Einer Freundin hatte ich zu Weihnachten einen "normalen" externen DVD-Brenner geschenkt. Der ist zwar etwas klobiger und benötigt auch eine eigene Stromversorgung, aber dafür verrichtet der Brenner ohne Murren seinen Dienst. Die Gehäusefüße entkoppeln den Brenner ordentlich von der Unterlage, sodass sich die Vibrationen nicht auf die Tischplatte übertragen. Die Anschlüsse sind so gestalte, dass die Stecker nicht versehentlich herausrutschen können ...
    ... die Frage ist erstmal: was willst du überhaupt mit dem Subnotebook ?
    Wie hast du vor das Subnotebook zu nutzen ? Wäre es vielleicht nicht nicht sinnvoller, in einen Desktop-PC zu investieren ?
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.632
    Zustimmungen:
    2.412
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Subnotebook im Desktopbetrieb will nicht klappen :( Was machen?

    Zu 90% werde ich das System zwar stationär nutzen, aber finde es schon bequem wenn man das Subnotebook mal auch ins Auto, in den Zug, ins Cafe, ... mitnehmen kann und werde es deshalb behalten.

    Der DVD-Brenner läuft jetzt doch auch mit einem einzigen USB Anschluss. Aber werd mir trotzdem noch nen (möglichts aktiven) USB Hub zulegen. Weil kommt ja noch ein iPhone hinzu und dann kann ich auch noch nen USB Stick anschliessen.

    Soweit bin ich jetzt glücklich geworden.

    Und um das Rapid-Case kümmere ich mich später. Einfach ne andere Festplatte einbauen geht nicht. Weil an Speicher mangelt es mir nicht, das Subnotebook hat ja eh 320GB. Hätte es nur für den Datenaustausch brauche können, und dafür müsste es diese eine Platte sein.
     

Diese Seite empfehlen