1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Studios schneiden sich ins eigene Fleisch!

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von LarsH, 16. April 2002.

  1. LarsH

    LarsH Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Deutschland
    Anzeige
    Wie mann in den neuesten News so schaut, sieht es weiter düster um die Zukunft von Kirch-PayTV und damit PREMIERE aus. Eine Folge dessen, weil kaum ein wirklicher Fortschritt gemacht wurde.

    Nun wollen die Studios auf ihren Verträgen bestehen und verlangen bei einer Insolvenz von Kirch-PayTV dort Anteile, ebenso bei der ProSieben.SAT.1-MediaAG...soweit bekannt.

    Doch meines Erachtens schneiden die Studios sich da ins eigene Fleisch, denn so bekommt entweder Murdoch den einzigsten PayTV-Sender Deutschlands, oder gar keiner, dh. die Studios bleiben auf ihren ganzen Filmen sitzen und zwar heftig. Denn wer würde im Moment in Deutschland (außer diejenigen von PREMIERE) PayTV betreiben, bei den überteuerten Rechtepreisen die die Studios verlangen? ...keiner! Und wenn Murdoch den Sender bekommt, dann wird er wohl kräftig an der Preisschraube drehen bei den Rechtepreisen, ganz auszuschließen, falls Murdoch eigene Studios wie 20th Century Fox bevorzugt behandelt. Dann hat sich das mit der Abzocke liebe Filmstudios, irgendwann ist jeder Geldhahn mal komplett ausgesaugt...dann werden die schon sehen wie das in der Marktwirtschaft so richtig funktioniert... winken
     
  2. leander

    leander Senior Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Berlin
    Nicht umsonst hießen börsennotierte deutsche Firmen, die in den USA eingekauft haben, dort "silly money", weil die idioten jeden preis bezahlt haben...

    PS

    Hab mir "Sterben - aber richtig" aufnehmen lassen. Läuft gerade auf Cinedom...
    Ich hoffe inständig, dafür hat Leo noch Geld bekommen.... Um Gottes Willen, die schlimmste B-Scheisse...
     
  3. Frank_P

    Frank_P Senior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2001
    Beiträge:
    377
    Ort:
    NRW
    Leider haben die Hollywoodstudios und unsere Fußballfunktionäre immer noch nicht kapiert, dass man nicht länger solche unverschämten Geldsummen verlangen kann.

    Sollte Premiere pleite gehen, dann werden die Hollywoodstudios halt mehr Geld durch Kino besuche oder durch den Verkauf und Verleih von DVD/VHS bekommen.

    Ich frage mich allerdings, wie man so blind solche Verträge aushandeln kann. Premiere hat ca. 2,4 Mill. Kunden. Man kann doch nicht Preise für ca. 4 – 6 Millionen bezahlen in dem wahnwitzigen Glauben die Kunden rennen mir schon den Laden ein.

    Genauso wie für die TV-Rechte der Fußballbundesliga. 380 € Mill. pro Saison. Sind Eure Gehälter in den letzten 3 bis 4 Jahren auch so stark gestiegen so wie die der Fußballspieler ? Und dann noch solch schlechte Leistungen auf dem Platz. Ich hoffe mit Kirch gehen auch noch einige Vereine in die Pleite.

    Bei solch überhöhten Preisen muss ich leider sagen, kann ein Unternehmen wie Premiere nur pleite gehen kann. Ich hoffe das dies auch geschieht, damit die Manager der Filmstudios und der Fußballbundesliga von ihrem hohen Ross herunterkommen.

    Pay-TV hat keine Zukunft mehr, solange die Preise für Filme und Fußball so teuer bleiben. Das Image der Bundesliga und von Premiere sind mittlerweile auf den Nullpunkt angelangt.

    Wer holt sich denn jetzt noch ein Premiere-Abo ?
    Viele fragen sich nämlich:
    - Wann sind die denn Pleite ?
    - Wie mit meinem Geld soll ich auch noch diese 3. Klassiegen Fußballprofils finanzieren ?
    - Was ein Abo kostet 30 – 40 € pro Monat ?

    Die angestrebten 3 Mill. Kunden kann man wohl vergessen. Viele werden sobald es geht ihr Abo kündigen. Man fühlt sich als Kunde wie eine Kuh die man ständig weiter melken will (siehe WM-Ticket). Dieses System haben aber mittlerweile viele Kunden durchschaut.

    Gruß
    Frank_P
     
  4. Rudi59

    Rudi59 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2002
    Beiträge:
    2.360
    @Fank.P
    Du sprichst mir aus dem Herzen, war seit 91 remiere Kunde und sehr lange Zeit zufrieden. Am meisten wo es noch das digitale premiere gab (1,2&3). Aber dann musste ich immer mehr Einschnitte hinnehmen. Als ich dann Ende 2001 feststellte wo das Schiff hinschipperte habe ich gekündigt. Schweren herzens, wirklich, weil ein Pay-TV ist ebend doch was Anderes, Ersatz, Ergänzung oder was weiss ich. Aber auch ich muss sehen was ich bezahlen kann und will!!! Kann uns allen nur wünschen das es in nächster Zeit besser wird, billiger wohl kaum.
    mfg Rudi läc
     
  5. Braindead2

    Braindead2 Senior Member

    Registriert seit:
    5. April 2002
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Mittendrin
     
  6. Wilfried56

    Wilfried56 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    2.126
    Ort:
    D-08356 Zwickau
    Trotz der von meinen Vorrednern treffend beschriebenen aktuellen Situation, die sich den noch zahlenden, aber erst recht den potentiellen Kunden darstellt, sehe ich keinen Grund zu kündigen! Klar sehe ich auch vieles kritisch und habe das ja auch mehrfach gepostet, aber für mich wäre TV ohne P viel weniger wert!
    Die jetzige, von unfähigen Nieten im Management heraufbeschworene Situation hat einen - vor allem im Filmbereich - schwer verdaulichen Qualitätseinbruch gebracht. Aber ich gehe wirklich davon aus, dass es nach der (sicher noch eine Weile andauernden) Durststrecke wieder bergauf gehen wird!
    Koflers Ansätze einer Reform müssen konsequent ausgebaut werden! Nach meiner Meinung geht es nur so:

    1. Rechtepreise den neuen Bedingungen entsprechend deutlich nach unten korrigieren,
    2. bessere Programmqualität (auch durch weitere gute Drittanbieter),
    3. (zunächst) sinkende Abogebühren,
    4. vernünftig subventionierte Decoder, die je nach Qualitätsansprüchen preislich gestaffelt werden (Billigvarianten wie jetzt für alle Pakete 1 € oder geschenkt), weitere technische Innovationen mit geeigneten Partnern,
    5. bessere Präsentation der Vorzüge des digitalen Pay-TV,
    6. schrittweise und ausgewogene "Verknappung" hochwertiger Programminhalte im Free-TV.

    Mir ist klar, dass dafür anfangs nochmals Investitionen notwendig sind, aber nur so kann man wieder Abonnenten gewinnen und sicher wird man längerfristig Akzeptanz für eine behutsame, differenzierte Preisentwicklung entsprechend der individuellen Wünsche und Finanzkraft der Abonnenten. Ich bin sicher, dass man damit nicht - wie bisher - in künftige Riesenverluste investiert, sondern eine echte Chance mit Pay-TV in D hat.
     
  7. maob

    maob Senior Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Düsseldorf
    Technisches Equipment:
    DVB-T von TechniSat
    Da hast Du vollkommen Recht!
    Man kann dies vergleichen mit den Wühlkisten bei MediaMarkt oder sonst wo. Da liegen ganz alte Schinken von Videos da drin und trotzdem kauft diese keiner. Selbst für einen Euro viel zu teuer. Und bei Premiere wollte ich halt kein Geld mehr ausgeben für Sachen die ich nicht schaue.

    Ex
    Zahlender Kunde
     
  8. Johnny

    Johnny Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    1.800
    Ort:
    Zuhausestadt
    hi auch

    ich fänds ok wenn sie solche sachen wie z.b. premiere mail oder so zu nem extra preis anbieten würden. ich brauchs definitiv nicht und warum soll ich es dann mit meinen abo-gebühren mitbezahlen, das geld sollten sie lieber in lizenzen für gute filme oder konzerte im normalen premiere kanal stecken, wer mail braucht kann ja ein euro extra zahlen oder so... nur so ne idee...

    greets
    Johnny
     
  9. Reideen

    Reideen Silber Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    569
    Technisches Equipment:
    Dreambox
    Johnny: was meinst du was auf meiner Telefonrechnung steht? (PremiereMail) Außerdem bezahlst du das doch nicht mit deinen Abogebühren. Wenn du PMail nicht willst dann brauchste dich nicht freischalten lassen. ha!

    Reideen
     
  10. wolf

    wolf Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    1.626
    Ort:
    deutschland
    Reideen. Ich wollte Premiere Mail auch nicht muste mich aber freischalten lassen. Ich wollte Cinedom bestellung per Modem. Daher muste ich die Mail funktion freischalten lassen. Unabhängig von einander wollte Premiere deas nicht. Ich weis nicht warum. Benutzen tue ich die Mail nie.
     

Diese Seite empfehlen