1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Studie: Kampf um Netzwerk-Standard bei Set-Top-Boxen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. April 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.367
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nach Angaben des Marktforschers iSuppli vom Montag werden im Jahr 2014 knapp 200 Millionen Set-Top-Boxen in den internationalen Haushalten stehen. Allerdings ist bei den Geräten kein einheitlicher Netzwerkstandard in Sicht.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. zuhause

    zuhause Silber Member

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Studie: Kampf um Netzwerk-Standard bei Set-Top-Boxen

    Wenn möglich möchte ich meinen Haushalt mit einer möglichst vielseitigen Infrastruktur verkabeln. D.h. Im Falle Netzwerk und Kabel, wären Ethernet (Cat5 oder 6) meine erste Wahl um einerseits die Clients, Server, Drucker,
    NASen, aber auch Settopboxen, TVs und Radios, künftig auch Haushaltsgeräte oder Gebäudeinfrastruktur miteinander und dem Internet zu verbinden. Coax käme über die vorhandenen Wege allenfalls von der Antenne, Schüssel oder Kabeleinspeisung an die Haupt-Empfangsstellen (Wohnzimmer, evtl. Schlafzimmer oder Arbeitszimmer). Anschließend würde das aufbereitete (aufgezeichnete, gestreamte oder getimeshiftete) TV oder Radiosignal über das Ethernetzwerk an weitere potentielle "Anschau- bzw. Konsumclients" gebracht.
    Alternativ wäre dann bei weniger bandbreitenkrischen oder schwer zugänglichen Bereichen (Garten o.ä.) wLan die Wahl des Mediums auch für ein einzelne Notebooks oder Tablets welche im Wohnzimmer auf der Couch nur mal zum Surfen bzw. Serverzugriff genutzt wird.
    Eine zusätzlichen Coaxverkabelung nur für Bildübertragung (TV-Signal) properitäre Settopboxen etc. würde ich nicht auch noch verlegen.
     

Diese Seite empfehlen