1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Studie: Drei Fünftel der Deutschen wollen langlebige Handys

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. August 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.778
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Jedes Jahr erscheint ein neues Smartphone-Modell. Die Hersteller rechtfertigen dies mit dem Wunsch der Kunden, immer das Neuste zu besitzen. Wie eine Umfrage zeigt, wünschen sich zumindest deutsche Nutzer langlebige Smartphones.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.197
    Zustimmungen:
    683
    Punkte für Erfolge:
    123
    Und nun die Gegenthese:
    99% der Handyhersteller wollen keine langlebigen Handys
     
    brixmaster und suniboy gefällt das.
  3. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.037
    Zustimmungen:
    1.694
    Punkte für Erfolge:
    163
    :D :D

    Ansonsten ist die Studie wohl mit den falschen Fragen gemacht worden, den kein Mensch kann sich alle 5 Jahre ein neues Modell auf dem Markt. Ist ja wie mit der Wursttheke im Supermarkt -keiner braucht 100 Sorten um satt zu werden, aber man hat eben die Auswahl.:cool:
     
  4. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.427
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    Naja, aber wenn man sieht wie die Kaufzombies nur auf die neusten Handys gieren und warten, gar bei Wind und Wetter ausharren um ja die Ersten zu sein, steht das fast konträr zu der Studie. Aber wie jede Studie taugt auch diese nur bedingt, weil man da sicher nur jene befragt hat, die über jene den Kopf schütteln, die immer das Neuste haben müssen.

    Ich bin immer noch mit meinem Galaxy S2 & SII zufrieden und das sogar mit dem 6.1 Image. Also es lebt - immer noch. Nur n Powerakku rein und gut is. Aber bei den Äpfeln und anderen Teilen sind die ja meist unmöglich zu tauschen (mittlerweile bei machen). Also wenn man die Anbieter zu mehr Qualität und langlebigerer Ware zwingen will, muss man als Kunde bei sich anfangen nicht immer jedes Jahr das neuste Handy haben zu müssen. Irgendwann gibts keine Resourcen mehr. Der Tag wird kommen, wenn alle Idioten so weiter machen ohne ihr Hirn zu benutzen. Das sind wohlgemerkt die Eliten die so zombielike handeln. Also sind sie nicht besser wie die unbebildeten, nur dass sie eben eingebildet sind. Beide Seiten haben kein Verständnis für überhaupt irgendwas. So lange man nach der Devise lebt - "Wirtschaft und Konsum über alles", so lange wird das nicht mehr weiter gehen, wenn die Resourcenknappheit allen Seiten die Grenzen des Wachstums aufzeigen wird.
     
  5. BenjHeid2006

    BenjHeid2006 Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2015
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich zitiere jetzt mal ein Zitat "Ich traue keiner Statistik, die ich nicht selbst gefälscht habe."

    Obwohl ich diese Studie eher glaube, als eine ganz andere Studie, die von Smartphone-Hersteller im Aufrag gegeben wurde, nachder sich die meisten das neuste NonplusUltra Gerät wüschen. Bei Studien muss man leider IMMER darauf achten wer sie in Auftrag gegeben hat. Oftmals unterscheidet das neue Produkt vom alten Produkt eh nur das Betriebssystem. Hardware-Features sind meistens die gleichen und nur minimal verbessert w.urden. Und die meisten haben auch keine 500 Euro im Jahr für neue Smartphones.

    Ich erinnere mich mal an solche Studien:
    Studie, im Auftrag der Fluggeselscdhaften: Fliegen ist viel sicherer als Auto fahren
    Studie im Auftrag von Automobielherstellern: Auto fahren ist viel sicherer als fliegen
     
  6. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.320
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    An anderer Stelle wurde ein Satz zitiert, der schon ganz anders klingt: "Die Leute wollen länger 'das neuste' haben." Hat also weniger mit Langlebigkeit und mehr mit dem nachlassenden Prollfaktor zu tun…
     
  7. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.473
    Zustimmungen:
    3.303
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    Eines ist aber auch klar.
    Wenn das Gerät vom Hersteller X sehr schnell kaputt geht, und dieser sich vielleicht im Reparaturverhalten noch unkulant zeigt,
    dann wird jeder es zurecht vermeiden in Zukunft Geräte vom Hersteller X zu kaufen, und dann lieber zu Hersteller Y wechseln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2016
  8. Pete Melman

    Pete Melman Gold Member

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    817
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    FB: Sony Tablet Z2
    Ich nutze zur Zeit ein S4. Damit habe ich alles was ich brauche. Es wird solange genutzt, bis es defekt ist. Was gibt es denn so sensationelles, dass ich mir ein neues kaufen sollte? Und wenn es dann das Zeitliche segnet werde ich mir auch kein aktuelles zulegen sondern eines aus ein oder zwei Generationen vorher, zu einem guten Kurs.
     
    brixmaster gefällt das.
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.550
    Zustimmungen:
    2.163
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Ich jedes Jahr ein neues Handy kaufen ist doch absolut übertrieben. Das macht doch eh kaum jemand.

    Selbst um die Jahre 2000-2010 wo es noch Riesenschritte bei den Handys gab wurden die Geräte im Schnitt nur so alle 18 Monate gewechselt. Viele haben im Zweijahrestakt der Vertragsverlängerungen gewechselt, mache aber auch öfter, so der Durchschnitt bei 18 Monaten gelegen haben dürfte.

    Inzwischen werden die Neuerungen aber wesentlich geringer, vorallem in den letzten Jahren. Ich würde sagen das heute die Handys im Schnitt nur noch alle 32 Monate gewechselt werden.

    Und ich denke in der Zukunft wird dieser Wert noch um ein paar Monate mehr ansteigen, so das die meisten Nutzer dann ihr Gerät schon so 36 Monate behalten werden.

    *****

    Aber danach gehen die meisten Handys ja immer noch nicht zum Recycling, sondern werden weiterverkauft und beim Zweitkäufer auch weitergenutzt. So insgesamt 4 Jahre, besonders teure Geräte wie Apple iPhones vielleicht auch 5 Jahre, sind die Geräte dann schon insgesamt in Gebrauch.

    Denke das ist dann aber auch die "Natürliche Grenze". Denn nach so 4-5 Jahren sind sie einerseits dann doch technisch veraltet, zweitens haben sich bis dahein aber doch auch einige Gebrauchsspuren angesammelt, so das man dann auch deswegen was Neues will.
     
  10. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.320
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich guck mir gerade die Spezifikation vom S4 an – sicher, die Top-Geräte haben inzwischen mehr Leistung und sind größer (UHD, 4 GB RAM, 5,5"…), aber das meiste ist immer noch zu gebrauchen. In der Mittelklasse dürften viele Geräte heute ähnlich ausgestattet sein – vielleicht mit besserem WLAN und ein paar mehr LTE-Netzen…

    Drei Jahre zuvor sah das noch völlig anders aus; das S2 war mit Dualcore, 1 GB RAM und vor allem 16 GB Speicher Lichtjahre von den einfacheren Geräten jener Zeit (meist mit 600 MHz-Qualcomm und je 512 MB RAM+Speicher…) entfernt.
     

Diese Seite empfehlen