1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Studie über Kinderarmut in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von moonwalker5, 5. Mai 2011.

  1. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    Anzeige
    https://www.uni-hohenheim.de/thema.html?&tx_ttnews[tt_news]=9056&cHash=bba775a8e5e3180465a20e0227c7a6b6

    Ich weiß nicht, was man zu so einem offensichtlichen Problem noch schreiben sollte. Kinderarmut ist eine Schande für dieses Land. Und durch etwas Geld zu beseitigen.
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Studie über Kinderarmut in Deutschland

    Also der Link ist keine Studie und beschäftigt sich zudem nicht mit "Kinderarmut", sondern mit Fehlernährung durch fehlende finanzielle Mittel.

    Und dazu gibt schon einiges zu schreiben. Meine 2 Cent: Das Problem ist nicht vornehmlich die Höhe des Geldbetrags, der den Eltern zugemutet wird, sondern deren fehlende Möglichkeit*, daraus auch nur ansatzweise eine ausgewogene Ernährung sicherstellen zu können.

    * Das "Unvermögen" kommt nicht aus "Dummheit" o.ä., sondern die mangelnde Erfahrung, sicherlich auch zu einem Teil die fehlende Motivation, aber auch viel Resignation.

    Theoretisch müsste man jeden "Hartzer" in einen Kochkurs stecken, um ihnen beizubringen, wie man mit diesem Minimalbetrag dennoch irgendwas brauchbares zurecht zimmert. Denn ich könnte das auch nicht aus dem Stegreif! :(

    Die Alternative wäre, den Regelsatz deutlich zu erhöhen. Aber ob das das Problem nachhaltig löst, wage ich an der Stelle zu bezweifeln. Denn Fehlernährung bei Kindern ist meiner Meinung nach kein ausschließliches Problem von armen Familien.
     
  3. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.746
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: Studie über Kinderarmut in Deutschland

    Da hast Du sicherlich recht Gag. Nur sollte ein Kochkurs natürlich nicht verpflichtend sein sondern eine kostenfreie Möglichkeit die man nutzen "darf". Wobei natürlich sich die Frage stellt wieviele das dann nützen würden.

    Ich habe Gott sei Dank eine Freundin die selber Jahrelang in der Gastronomie gearbeitet hat und damit kochen kann und es damit oft frisches selbstgekochtes gibt. :love: Ich selber habe zum Kochen keine große Motivation und auch wenig Kenntnis darüber und damit würde ich wohl meinem Kind nur Fertigkost vorsetzen. :(

    finde es aber schön wie Du das Thema behandelt hast ohne Arrogant zu wirken, dass ist bei dir ja nicht immer der Fall. :p;)
     
  4. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: Studie über Kinderarmut in Deutschland

    Wenn es ab Monatsmitte nur Spagetti mit Tomatensose gibt weil das Geld alle ist, dafür braucht man nicht kochen können.
     
  5. AW: Studie über Kinderarmut in Deutschland

    In Deutschland gibt es keine Kinderarmut.
    Höchstens ein paar Kinder in einer prekären Wohlstandssituation.
     
  6. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.309
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Studie über Kinderarmut in Deutschland

    Stattdessen kann man auch für das gleiche Geld etwas gesundes kochen - man muß nur wissen, wie das geht. Was kostet Kohl, Kartoffeln, Zwiebeln, Rüben, etc.? Wer meint, nicht für 5 Euro am Tag 3 Personen gesund warm ernähren zu können, dem fehlt einfach die Phantasie.
     
  7. Proon

    Proon Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    AW: Studie über Kinderarmut in Deutschland

    das ist so und aus diesen sozial geringfügig benachteiligten Personen werden eines Tages unzufriedene Menschen und aus diesen werden dann Revoluzzer und aus diesen dann eines Tages potentielle Umstürzler.
    Aber ich sehe da kein gravierendes Problem, schließlich haben wir ja den Bundestrojaner ... !

    Gruß Proon
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    44.963
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Studie über Kinderarmut in Deutschland

    So ungesund sind Spagetti mit Tomatensoße gar nicht - lecker! Duckundweg. ;)

    Man sollte natürlich mal Tomaten schälen können etc und nicht Mirakoli mit vorgefertigter Kunstsoße nehmen.

    P.S. Ich sehe hier jeden Tag die selben Kinder von der Schule kommen die tatsächlich jeden Tag Chips essen... Ich vermute das ist deren Mittag.
    Ich hätte für Chips gar kein Taschengeld bekommen und Schulessen wurde bezahlt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2011
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Studie über Kinderarmut in Deutschland

    Ich hab den Spaß daran auch erst Mitte 20 entdeckt -- quasi direkt nachdem ich mich von meiner damaligen und ausgesprochen gut kochenden Freundin getrennt hatte. Naja, und so hab ich das bis heute beibehalten. Die Kunst, aus begrenzten Mitteln etwas zu "zaubern", beherrsche ich aber auch nicht. Da ist meine jetzige Freundin besser. Sie schaut in den Schrank und nimmt, was da zu finden ist -- bisweilen "interessante" Kreationen. ;)

    Es gibt ja auch dieses "Hartz-4-Kochbuch", in dem eine Reihe Rezeptvorschläge drin sind, die man mit preiswerten Zutaten kochen kann. Aber auch dafür muss man halt einen Sinn haben, sowas auch umzusetzen.

    Ich sehe es an mir: Faulheit siegt.

    Ist in der Regel die Reaktion auf dummes Geschwätz anderer. Da kann ich mich nicht zurückhalten. Das wirkt dann in dem Kontrast umso arroganter. ;)
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Studie über Kinderarmut in Deutschland

    Eben.
    Das hat mit Phantasie nichts zu tun, sondern schlicht mit dem Wissen und dem Können.

    Wer kann denn in der heutigen Generation von 20 bis 35 noch "richtig" kochen? Das sind doch hauptsächlich diejenigen, die das mehr oder weniger das zum Hobby gemacht haben.

    Ich kenne Leute in meiner Generation, die selbst 'nen Liter Wasser anbrennen lassen würden.
     

Diese Seite empfehlen