1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

@strunz77

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Ghost-Dog_2k, 6. April 2002.

  1. Ghost-Dog_2k

    Ghost-Dog_2k Junior Member

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Deutschland
    Anzeige
    Das zurzeit geltende Insolvenzrecht soll den Fortbestand des Unternehmens garantieren. Es hat keiner was von einem Unternehmen das geschlossen wird.
    Bestehende Forderungen werden nach einem Schlüssel getilgt. Und wenn die Gläubigerversammlung zustimmt geht es dann ganz normal weiter. So war's jedenfalls in meinem Unternehmen.
    Aber noch mal: Für die Gläubiger sollt ein Fortbestand des Unternehmens immer oberste Priorität haben. Die Insolvenzmasse wird nie ausreichen um alle Schulden auszugleichen. Und da so was in der Regel mit einer Neufirmierung verbunden ist fallen bestehende Verträge weg, da die insolvente Firma parallel weiterläuft.
     
  2. strunz77

    strunz77 Board Ikone

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    4.325
    jo. das war mir eigentlich klar. ich bin mit meinen fragen eigentlich nur auf das geschriebene eingegangen.
     

Diese Seite empfehlen