1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Struktur in einem Mehrfamilienhaus

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Buddy1964, 27. März 2010.

  1. Buddy1964

    Buddy1964 Junior Member

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Moinsen,

    ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit folgender vorhandener Struktur.
    Also, 4 Stockwerke mit je 4 Wohnungen. Wir hängen im Moment am Kabel, kommt ganz oben an und geht dann in 4 Strängen die Wohnungen von oben nach unten runter d. h.alle übereinander liegenden Wohnungen liegen untereinander.

    Wr denken im Moment drüber nach auf Schüssel umzustellen. Jeder sollte alles, was an der Schüssel ankommt sehen können, auch HD.
    Unser Verwalter sagt, dass das nicht ginge, ich glaube das nicht so wirklich.

    Wie müsste eine solche Struktur aussehen?

    Danke und Gruss Uwe
     
  2. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Struktur in einem Mehrfamilienhaus

    Welche Satelliten wollt ihr empfangen, nur Astra 19,2°?
    Und wie viele Sat-Leitungen sollen zu jeder Wohnung?
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.140
    Zustimmungen:
    1.373
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Struktur in einem Mehrfamilienhaus

    Es Dürfen keine Dosen in Reihe geschaltet sein.
    Oder alle in Reihe bis zu 4. Teilnehmer.. oder in zwei Strängen auch jeweils bis zu 4.
    Beim Ersteren wäre eine normale Sat Anlage möglich beim zweiten eine Unicable Anlage.

    Kann aber sein, das an eine Unicable Anlage auch 8 passen.
    Möglich ist das auf jeden Fall nur eben kompliziert.
     
  4. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
  5. Buddy1964

    Buddy1964 Junior Member

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Struktur in einem Mehrfamilienhaus

    Moinsen,

    die vorhandene Verkabelung ist von 1974, also nur einfach geschirmt daher gehe ich davon aus, dass die Verkabelung sowieso erneuert werden muss. Ich würde mal, was die Struktur betrifft, bei jeder Wohnung von 2 Dosen ausgehen und ein Satellit eben Astra dürfte sicher reichen.
    Ich persönlich favoridsiere ja die sternförmige Struktur nur weiss ich eben nicht, wie weit man dieses Spielchen treiben kann.

    Danke und Gruss Uwe
     
  6. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Struktur in einem Mehrfamilienhaus

    Also 4 Etagen mit jeder Etage a 4 Wohnungen. In jeder Wohnung 2 Dosen wären insgesamt quasi 32 Teilnehmer/Receiver?

    Also von der Sat ZF Verteilung her wärs kein Thema mit ordentlichen Komponenten... Siehe Planungsbeispiel für bis zu 48 Teilnehmer

    Neue Kabel wären sicher Pflicht für eine Umrüstung...
     
  7. Buddy1964

    Buddy1964 Junior Member

    Registriert seit:
    16. April 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Struktur in einem Mehrfamilienhaus

    Richtig, was hat das mit den SAT-ZF-Ebenen auf sich?

    Danke und Gruss Uwe
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Struktur in einem Mehrfamilienhaus

    Dein Wissensdurst in Ehren, aber das installiert denn ja eh nen Fachmann. Wichtig ist nur das du prüfst ob die Verkabelung problemlos möglich ist.

    Also, festelgen wo die Schüssel hin soll ( http://www.dishpointer.com ) und wie viele Anschlüsse pro Wohnung installiert werden sollen. D.h. wie viele Dosen und wie viele Anschlüsse in diesen Dosen (z.B. zwei Anschlüsse in der Wohnzimmerdose).
    Ferner ob Terrestrik (UKW/DVB-T Antenne) mit eingespeist werden soll.

    Aus diesen Angaben ergibt sich die notwendige Technik und der Kabelverlauf (inkl. evtl. notwendigen Blitzschutz, der Stromversorgung und dem Potentialausgleich). Das meint, erst das klären und dann erst planen.

    BTW: 4-Sat-ZF-Ebenen meint in dem verlinkten PDF das es hier um ne Sat-Anlage mit einer Sat-Position geht.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. März 2010
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.197
    Zustimmungen:
    396
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Struktur in einem Mehrfamilienhaus

    Ohne neue Rohr-Verlegung ist vermutlich nur eine Unicable-Anlage möglich, wenn mindestens zwei Anschlüsse pro Wohnung gefordert sind (in ein normales UP-Rohr passen max. vier Mini-Koaxialleitungen (plus PA-Leiter).

    Wenn ein alternativer Leitungsweg möglich ist, dann wäre auch eine Sternverteilung möglich (Versorgungsschacht / stillgelegter Kamin), ansonsten müssten im ganzen Haus neue Unterputz-Rohre verlegt werden.

    Bei entspechender Montage der SAT-Schüssel wäre keine Antennenerdung erforderlich (> 2 m Abstand zur darüberliegenden Dachkante und max. 1.5 m Wandabstand), aber ein PA-Ausgleich:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/digital-tv-ueber-satellit-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden.html / http://dehn.de/newsletter/3_05/3_05_top3.pdf

    Eine alternative SAT-Verteilung wäre mit einem Opto-LNB und mit diesem LWL-System möglich:
    Sat Glasfaser Technik: Global Invacom - BSF electronic systems
    Bei jeder Wohnung dann eine Twin- / Quad-Abschlusseinheit und ein Abzweig zur nächsten Wohnung, ein Kostenvergleich wäre interessant (nur Material).

    Nach einer kurzen Kontrolle eurer DVB-T Versorgung war ich schockiert, in deinem Ort wird überhaupt keine Versorgung prognostiziert, ein weisser Fleck.

    Gruß
    Discone
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Struktur in einem Mehrfamilienhaus

    Naja, nicht ganz wenn ich mich nicht verschaut habe, nur das übliche "einige ÖRs mit Dachantenne" was man überall außerhalb der Ballungsgebiete findet.

    DVB-T ist ja in den meisten Gegenden nicht sonderlich brauchbar. Das mit dem "überall" wird ja dramatisch überschätzt. Hm, da fällt mir doch jetzt gerade auf das ich noch nie DVB-T live gesehen habe, jedenfalls nicht das ich mich erinnere ;)

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen