1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Stromsparen schädlich für Geräte??

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von ButtonBerlin, 16. April 2008.

  1. ButtonBerlin

    ButtonBerlin Junior Member

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    30
    Anzeige
    Hey Leute...

    jeder kennt ja diese Mehrfach-Steckdosen mit Schalter. Die man schön durch einen Knopfdruck ausschalten kann und dadurch gleich ne Menge Geräte vom Strom trennt.

    Ich hab da zum Beispiel mein Samsung LCD-TV, Thomson Reciever und DVD_Recorder dran.

    Stimmt es, dass die Geräte darunter leiden wenn man sie so vom Strom trennt??? Und warum haben die Geräte selbst keine Schalter mehr um sie komplett auszustellen???
     
  2. deister7

    deister7 Institution

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.865
    Ort:
    Nähe Jena
    Technisches Equipment:
    Technisat Digibox Beta2
    Technotrend S2-3200 mit CI
    AW: Stromsparen schädlich für Geräte??

    ich ziehe auch immer komplett den Netzstecker (neuerdings leg ich den Schalter um, hab neue Verteiler gekauft). Nen Schaden haben die Geräte nicht genommen. Tägliches "Stecker ziehen" mache ich seit ~ 10 Jahren.
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: Stromsparen schädlich für Geräte??

    Eine Ausnahme sind Tintenstrahldrucker. Hier sollte der Druckkopf in eine Parkposition gefahren werden, damit der nicht austrocknet. Diese Geräte sollten also immer erst in den Standby Modus versetzt werden, bevor man sie vom Netz trennt, sonst hat man schnell den Druckkopf kaputt.

    Gruß
    emtewe
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Stromsparen schädlich für Geräte??

    Wenn die Geräte immer wieder oder längerfristig komplett vom Netz genommen werden, kann ein Pufferakku für die Datenspeicherung irgendwann hopps gehen. Geräte mit Schaltnetzteilen haben gegenüber früher einen geringeren Stromverbrauch im Stand-By. Bei Digitalreceivern die einen EPG empfangen, erfolgt die Datenübertragung nur im Stand-By-Betrieb.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2008
  5. ButtonBerlin

    ButtonBerlin Junior Member

    Registriert seit:
    8. April 2008
    Beiträge:
    30
    AW: Stromsparen schädlich für Geräte??

    Aha...danke! Gut zu wissen!

    Ich wunder mich trotzdem warum die ganzen neuen Geräte keine Schalter zum vollständigen ausschalten mehr haben!
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Stromsparen schädlich für Geräte??

    ... weil der 20 Cent kostet, die man dann bei der Herstellung sparen kann.
     
  7. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    AW: Stromsparen schädlich für Geräte??

    Das gilt aber nicht für alle, mein Humax braucht manchmal eine ordentliche Verweildauer auf einem Programm bis der EPG für das jeweilige vollständig verfügbar ist.
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.736
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Stromsparen schädlich für Geräte??

    :eek:
     
  9. Company

    Company Gold Member

    Registriert seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Südharz
    AW: Stromsparen schädlich für Geräte??

    Bei älteren Geräten sind bei spontanen Stecker-Raus-Aktionen manchmal die Sicherungen kaputt gegangen. Ein größerer Schaden entsteht eigentlich nicht. Sorgen würde ich mir aber bei Rechnern und Festplattenreceivern machen
     
  10. IRFBC40

    IRFBC40 Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    110
    AW: Stromsparen schädlich für Geräte??

    Wem seine Geräte lieb sind, der macht diesen Mist nicht micht, der da ewig von irgendwelchen Öko-Fanatikern angepriesen wird.
    Weil mit jedem Schalten (gerade bei den billigen Steckerleisten beim Baumarkt aufm Wühltisch für 3,50€) eine oft sogar bläulich durchs weisse Gehäuse der Steckerleiste schon sichtbare Funkenstrecke gezogen wird, die so richtig schön die Schaltnetzteile der empfindlichen Geräte zerlegen kann. Und ein Netzteilschaden bedeutet bei DVD-Recordern etc. einen wirtschaftlichen Totalschaden. Also türmt den Müllberg an Elektronikschrott als weiter auf, Hauptsache 10 Cent Strom im Jahr gespart und sich selbst vorgaukeln etwas für den Umweltschutz zu tun.

    Wer klug ist, achtet beim Kauf auf die Standby-Stromaufnahme des Gerätes statt auf den Kaufpreis. Intelligente Geräte haben geregelte Netzteile oder sogar ein extra Standby-Netzteil für den Bereitschaftsmodus. Leistungsaufnahme damit <1W. Aber was wird gekauft? Der billigste Billigreceiver aus China für 49,95€, auf dem ich schon im Standby-Modus ein Spiegelei braten kann und im Betrieb die Zentralheizung im Haus ersetzt.

    Und wenns schon eine schaltbare Steckdosenleiste sein soll, dann bitte eine gescheite für paar Euro mehr, die wenigstens eine halbwegs saubere Phasentrennung beim Ausschalten vollführt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2008

Diese Seite empfehlen